Falster, die ideale Ferieninsel für Familien

Die Insel Falster ist bei deutschen Familien die beliebteste Ostseeinsel in Dänemark. Besonders mit kleinen Kindern finden Sie hier die besten Bedingungen: flachen Sandstrand, mildes Klima, gute Einkaufsmöglichkeiten und jede Menge Spiel­kameraden. Durch die bequeme Anreise per Fähre von Rostock nach Falster oder von Fehmarn nach Lolland haben Sie in Dänemark nur noch ein kurzes Stück zu fahren.

Ferienhäuser für jeden Geschmack

Strand
# #

Feiner Sand und blaue See: Marielyst Strand

  • Feiner Sand und blaue See: Marielyst Strand
  • Ganz auf Urlauber eingestellt ist das Zentrum von Marielyst
  • Liegestühle und viel Gastronomie laden zum Verweilen ein
  • Ein Spielplatz säumt den Marielyst Strandvej
  • Viele Strandzugänge sind im Sommer barrierefrei
  • Im Bøtøskov kann man herrlich spazierengehen
  • Am Deich dürfen nur Fußgänger laufen - schön für Kinder!
  • Nicht so breit, aber sehr ruhig ist der Strand in Gedesby
  • Abendstimmung am Ferienhausgebiet Gedesby
  • Trotz Ruhe: Eis und Pizza gibts es im Sommer auch

Falster – 10 Bilder

Die Insel Falster zwischen Lolland und Südseeland mit dem etwa 20 Kilometer langem Sandstrand an der Ostküste, auch für große Gruppen oder kleine Paare ist hier viel Platz. Auf der etwa 500 km² großen Ostseeinsel ist die Landschaft nicht besonders spektakulär, aber der einmalig lange Sandstrand führte dazu, dass auf der Insel der dänische Traum vom Sommerhaus vielfach wahr geworden ist. Etwa 1.000 dieser Urlaubsträume werden auch vermietet.

Am breiten, feinen Sandstrand mit flachem Wasser finden Kinder schnell neue Freunde. An einigen Stellen erleichtern im Sommer Holzwege auf dem Sand die Zufahrt für Kinderwagen oder Rollstühle. Dort stehen auch extra Parkplätze für gehbehinderte Gäste zur Verfügung.

Die Zahl der Ferienhäuser wächst stetig weiter. Auch wenn die strandnahen Lagen inzwischen alle bebaut sind, bieten die neuen, attraktiven Ferienhausanlagen wie der Marielyst Strandpark mit einem See vorm Haus und oder Spielgeräten für Kinder ganz sicher ebenfalls beste Urlaubsbedingungen.

Am Marielyst Strandvej entwickelte sich ein buntes Urlauberzentrum, hier säumen Supermärkte, Boutiquen und Lokale mit Eis, Pizza oder Livemusik den Weg zum Strand. Vom kleinen Aussichtsturm hat man einen schönen Blick über den Ort und die Umgebung. Direkt vor dem Aussichtsturm hat von März bis Oktober Larsens Bageri og Ishus geöffnet, für die leckeren Brötchen stehen die Kunden morgens Schlange. Weiter südlich in Richtung Bøtø Plantage findet man zwischen den Ferienhäusern ebenfalls Lebensmittelgeschäfte und Lokale. Ganz im Süden des langen Sandstrandes heißt das Ferienhausgebiet Gedesby.

Wer gern den Sonnenuntergang über der Ostsee erleben möchte, sollte sich ein Ferienhaus in Gedser mieten, denn diese stehen rund um den kleinen Jachthafen an der Westküste von Falster. Allerdings fährt die Fähre von Rostock hier regelmäßig vorbei und bringt viele Autos mit, besonders in der Hochsaison. Auch in Skelby Strand sieht man den Sonnenuntergang. Hier stehen zwar keine Ferienhäuser, aber es ist ein schönes Ziel für einen Radtour. Der schmale, naturbelassener Strand ist nicht so paradiesisch wie der an der Ostküste, aber vielleicht ein bisschen interessanter für "Sachensammler", auf jeden Fall ist er wenig besucht.

Sonnenuntergang über der Ostsee

In Skelby an der Westküste versinkt die Sonne im Meer

Der Nadelwald Bøtøskoven liegt zwischen Gedesby und Marielyst und lädt zu einem immergrünen Spaziergang ein. Für Ihren Urlaub mit Hund finden Sie hier einen großen, eingezäunten Hundewald.

Dünen sucht man auf Falster vergeblich, der schöne Strandweg verläuft hinter einem flachen Deich. Radfahren ist an einigen Abschnitten nicht erlaubt und Hunde müssen an der Leine geführt werden, dafür können sich Kinder hier ungestört müde laufen.

In der kühleren Jahreszeit sind die großzügigen Poolhäuser auf Falster beliebt. Gerade die neueren Poolhäuser bieten zusätzlich einen Aktivitätsraum mit Tischtennisplatte oder Billardtisch oder Spielgeräte im Garten. Günstig und mit Meerblick wohnt es sich ein wenig abseits vom Trubel im Ferienhaus in Stubbekøbing an der Nordküste von Falster. Der Strand ist nicht so spektakulär, aber im Sommer wird ein Badesteg aufgebaut und der Blick auf die Nachbarinseln Mön und Bogø bietet Abwechslung am Horizont.

Die guten Urlaubsbedingungen auf Falster lassen viele Familien immer wiederkommen. Spätestens in der nächsten Generation mit eigenen Kindern oder mit den Enkeln erinnert man sich an die schönen Tage am Strand und setzt die Urlaubstradition fort!

Videos unserer Kunden

  • Spiel und Spaß in Marielyst!

    Video starten

    Ein sportlicher Familienurlaub auf Falster - Radtouren, Beachvolleyball, viel Spaß im Fun Park und ein toller Ferienhausgarten zum Toben und Grillen.

    falster sommer radfahren familie
  • Inselhopping rund um Falster

    Video starten

    Die Inseln Falster, Bogö, Mön, Lolland, und Falster liegen so dicht beieinander, dass man über die vielen Brücken eine tolle Auswahl an Stränden und Ausflugszielen hat!

    falster mon sommer lolland
  • Strandurlaub in Marielyst

    Video starten

    Der traumhafte Strand von Marielyst ist ideal für Kinder! Die Ausflugsziele und Einkaufsmöglichkeiten sind sehr familienfreundlich und im Juni feiert man Midsommer am Strand.

    falster sommer familie
  • Urlaub im Strandpark

    Video starten

    Im Mai ist es noch recht ruhig in Marielyst, doch vor den Cafés stehen die Liegestühle schon bereit. Der Strand ist noch leer und im Strandparksee baden nur Wasservögel.

    falster fruehling
  • Falster von oben

    Video starten

    Der längste Inselstrand in Dänemark liegt sicher im Osten von Falster. Zwischen Hesnæs und Gedesby kann man kilometerlang am Meer entlang laufen, hinterm Deich spazieren oder im Sand b…

    falster von-oben

Stadtbummel auf Falster: Shoppen, Schlemmen und Geschichte

Die Stadt Nykøbing Falster liegt direkt an der Brücke zwischen Lolland und Falster. Sie lädt, wie die meisten Städte in Dänemark, mit einer gemütlichen Fußgängerzone zum Bummeln ein. Hier finden Sie neben Supermärkten mit günstigen Lebensmittelpreisen auch Banken und kleine Geschäfte, in denen Sie frische lokale Spezialitäten bekommen, z. B. Räucherfisch, Rullepølse oder Wienerbrød. Inspirationen zu dänischen Köstlichkeiten bekommen Sie in unseren Artikeln über das Essen in Dänemark oder Smørrebrød in Kopenhagen.

Die schöne Klosterkirche und auch das Falsters Minder Museum sind Zeugen der langen Geschichte der Stadt. Nykøbing Falster bekam bereits im 13. Jahrhundert das Marktrecht verliehen und im 16. Jahrhundert wurden die Stadtrechte vergeben. Sowohl die Kirche als auch die schönen Fachwerkhäuser in der Innenstadt stammen aus dieser Zeit. Das Museum ist gemeinsam mit der Touristeninformation in einem besonders schönen Fachwerkhaus untergebracht, das nach dem russischen Zaren Peter der Große benannt wurde, der im 18. Jarhundert hier einkehrte. Falsters Minder bedeutet "Falster Erinnerung", mit einem nachgebauten Kaufmannsladen und einer Ausstellung wird die Geschichte der Insel lebendig gehalten.

Museum Falster Minder

Das älteste Fachwerkhaus mit dem Falster Museum

Vom Bahnhof Nykøbing Falster kann man mit der Regionalbahn schnell und günstig nach Kopenhagen fahren. Für einen Stadtbummel braucht man dort kein Auto und angenehmer als die nervenaufreibende Parkplatzsuche in der City ist die Bahnfahrt ganz bestimmt.

Die Straße nach Lolland führt über eine Klappbrücke, die für große Schiffe und hohe Segeljachten regelmäßig geöffnet wird. Für technikbegeisterte Kinder eine willkommene Abwechslung auf der Fahrt, alle anderen müssen sich in Geduld üben.

Nahe der Hafenstadt Gedser befindet sich Sydstenen, der Südstein. Dieser Stein markiert den südlichsten Punkt Dänemarks. Unternehmen Sie einen kleinen Ausflug dorthin, vielleicht mit dem Fahrrad von Marielyst aus durch die schattige Bøtø Plantage. Die letzten 300 Meter zum Stein müssen Sie allerdings zu Fuß zurücklegen, denn die Gedser Odde, wie die Landspitze heißt, ist sehr schroff und steinig.

Am Hafen von Gedser legt nicht nur die Fähre nach Rostock ab, sondern auch die M/S Amigo. Dieses kleine Fischerboot nimmt Sie mit auf einen Angelausflug oder eine Rundfahrt in der Dänischen Südsee. Informationen dazu bekommen Sie am Fischerei­hafen. Spannend ist auch das kleine Schwarze Geo-Museum, es zeigt eine tolle Sammlung internationaler Fossilien und Mineralien.

Ausflugsziele und Sportangebote

Nykøbings Handelsgeschichte reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Die kriegerischen und handwerklichen Techniken dieser Zeit erlebt man im Mittelalterzentrum in Sundby, der Nachbarstadt von Nykøbing auf der Insel Lolland. Im lebenden Museumsdorf “Sundkøbing” sieht alles aus wie vor 600 Jahren – Ritterturniere und mittelalterliche Events inbegriffen. Im Gasthof Goldener Schwan wird Ihnen die Mahlzeit mittelalterlich serviert. Unbedingt sehenswert ist auch die große Steinschleuder, für deren Wurf immer eine bootsfreie Minute im Meer abgepasst werden muss.

Eine Besonderheit für Pferdenarren ist Dänemarks kleinste Trabrennbahn, die ebenfalls zu Nykøbing gehört. Während der Rennsaison können Sie dort auf Ihr Lieblingspferd setzen. Wenn`s schneller gehen soll, drehen Sie ein paar Runden im Marielyst Gokart und Paintballcenter, dort erwarten Sie Gokarts für große und kleine Rennfahrer.

Reetdachaus in Hesnæs

Typisches Reetdachhaus im Fischerdorf Hesnæs

Das kleine Fischerdorf Hesnæs nördlich vom Marielyst ist keine bekannte Attraktion, die ungewöhnlich hübschen Häuser und der kleinen Hafen haben aber einen Besuch verdient! Die Reetdachhäuser sind im Sommer von üppiger Blumenpracht umgeben, man entdeckt erst auf den zweiten Blick, dass auch die Fassaden mit Reet verkleidet sind. Der feine Sandstrand erhebt sich nördlich von Hesnæs zu einer rauen Steilküste, die sich unter der bewaldeten Nordostküste von Falster entlangzieht.

Technikfans sollten einen Ausflug in das Traktorenmuseum in Eskilstrup einplanen. Krokodile und Schlangen in allen Größen leben ebenfalls in Eskilstrup im Krokodilzoo. Die Reptilien können bei der Fütterung beobachtet werden.

In Stubbekøbing steht Nordeuropas größte Motorradsammlung im Motorrad- und Radiomuseum und wer mit dem Rad anreist, könnte mit der Museumsfähre Ida im Sommer auf die kleine Insel Bogø vor Mön übersetzen und dort die Landschaft erkunden.

Falster und Umgebung bieten auch für Familien mit Kindern ideale Bedingungen für Radtouren. Bei der Touristeninformation Marielyst und bei "Min købmand" in Bøtø werden Fahrräder vermietet, auch ganz im Süden bekommt man Räder und Zubehör beim Gedser Cycel-udlejning.

Es gibt kaum Steigungen auf Falster, höchstens ein bisschen Gegenwind. Von den über 60 beschilderten Radtouren rund um die dänischen Ostseeinseln führen viele durch Falster. Besonders interessant ist der "Internationale Radfernwanderweg Berlin-Kopenhagen", der Falster 70 km in Nord-Süd- Richtung durchzieht und an vielen Sehenswürdigkeiten Station macht. Eine spezielle Inselrundreise bieten die 132 Kilometer lange "Falster Rundt" oder die sogenannte Sundroute, die etwa 100 km von Gedser über Nykøbing Falster bis nach Nysted auf Lolland führt. Die Beschilderung aller Radwege ist einheitlich blau-weiß und nicht zu verfehlen.

Anreise nach Falster

Scandlines bringt Sie nach Falster

Scandlines bringt Sie nach Falster

Die dänische Ostseeinsel Falster liegt nur knapp zwei Stunden von Deutschland entfernt – so lange braucht die Fähre von Rostock nach Gedser an der Südspitze von Falster. Von Gedser sind es nur wenige Autominuten bis Marielyst. Auch über die "Vogelfluglinie" zwischen Puttgarden und Rødby ist man schnell auf Falster: Vom Hafen Rødby fährt man etwa eine Stunde nach Marielyst.

Fähre nach Dänemark

Autor:
Aktualisiert: Juli 2016
Bewerten Sie diesen Artikel
(30 Bewertungen)

Das sagen unsere Gäste zu Falster

Alle Bewertungen zu Falster