Sie sind hier: Startseite > Reise- und Dänemarkinfos > Urlaubsregionen > Inseln > Sejerø-Bucht

Sejerø – eine Bucht wie aus dem Bilderbuch

Die Sejerø Bucht ist eine große und sehr abwechslungsreiche Bucht zwischen den Halbinseln Røsnæs und Sjællands Odde in Westseeland. Die Insel Sejerø gab der Bucht ihren Namen. Besonders im Sonnenuntergang ist der Blick über die Ostsee berauschend! Viele Hügel mit hunderten von Hügelgräbern prägen das Hinterland. Die Strände am Naturgebiet Korevlerne und in Ordrup sind besonders kinderfreundlich.

Ferienhäuser und Strände von Sjællands Odde bis Ordrup Strand

Wenn man sich die Sejerø Bucht auf dem Satellitenbild anschaut, erahnt man bereits, was diese Urlaubsregion zu bieten hat: Fast 10 Kilometer schönsten Sandstrand mit flachem, sauberen Ostseewasser, eingerahmt von der Landzunge Sjællands Odde im Norden und den Inseln Sejerø und Nekselø im Südwesten.

Ebeloekke-strand
# #

Wenig Sand, aber schöne Aussicht: Sjællands Odde

  • Wenig Sand, aber schöne Aussicht: Sjællands Odde
  • Lumsas Strand im Süden von Sj. Odde
  • Hove Strand, naturbelassen mit angrenzendem Hundewald
  • Schöner Sand und viele Picknickbänke in Ordrup Strand
  • Pferdewiesen und Reiterhöfe findet man überall in Odsherred
  • Veddinge Bakker versteckt sich in einer Hügellandschaft
  • Ein Muss am Wochenende: Frischer Fisch in Havnebyen
  • Havnebyen ist Hafen für Freizeitkapitäne und Fischer

Sejerö Bucht Nord – 8 Bilder

Sjællands Odde heißt die markante Landspitze im Nordosten von Seeland, die die Sejerø Bucht vor dem offenen Kattegat schützt. Besonders im Südosten wird der Höhenzug intensiv landwirtschaftlich genutzt, große Getreidefelder, Viehweiden und die vielen Johannisbeerbüsche bei Ebeløkke prägen das Bild. Fahren Sie einmal am Gl. Ebeløkkevej entlang – eine großartige Aussicht und vermutlich die meisten aller dänischen Johannisbeersträucher werden Sie hier erleben!

Am äußersten Zipfel, kurz vor der Gniben genannten Spitze, ist die Landschaft ganz ungewöhnlich wellig, die Hügel sind schmal und von tiefen Furchen mit reicher Tierwelt durchzogen. An der Landspitze stehen mehrere militärische Gebäudekomplexe. Man darf zwar passieren, aber der Weg lohnt nur, wenn Sie sich für die steinige Küstenlinie unterhalb der Antennenanlagen interessieren.

In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts fanden die sogenannten Kattegatschwimmen statt: Sportliche Naturen schwammen von Sjællands Odde bis nach Elsegårde, den Weg, den heute die Fähre nach Jütland nimmt. Diese Wettbewerbe waren so populär, dass man ein Badehotel für die Zuschauer baute. In diesem ehemaligen Hotel ist heute eine Militärakademie untergebracht. Ein Gedenkstein an der Landspitze erinnert an die erfolgreichen Schwimmer.

Solbaersträucher an der Ebeløkke Stræde

Solbaersträucher an der Ebeløkke Stræde

Vor den überwiegend steinigen Stränden an der Nordküste erstrecken sich weitläufige Kiefernwälder mit den Ferienhäusern von Sjællands Odde. Ein bisschen Sand zwischen dem Kies bieten Ebeløkke und auch Overby Lyng an der Nordküste, allerdings verläuft hier die viel befahrene Hauptstraße 21 direkt am Ufer vor dem Badestrand. Ruhiger geht es im westlichen Teil von Yderby Lyng zu in der grünen Hügellandschaft vor Gniben, der Spitze von Sjællands Odde.

Auf der Hauptstraße ist so viel Verkehr, weil sie in Odden an der Fähre nach Jütland endet. Die Überfahrt von Odden nach Ebeltoft oder nach Aarhus dauert nur etwa eine Stunde. Es ist eine schnelle Verbindung von Seeland nach Jütland, die man auch für einen Tagesausflug prima nutzen kann.

Das Restaurant Sjællands Rev

Das Restaurant Sjællands Rev

Die Hauptattraktion von Sjællands Odde ist Havnebyen, ein gut besuchter kleiner Fischerhafen mit vielen Restaurants und der weithin bekannten und beliebten Fischräucherei Odden Fisk. Der Duft der kulinarischen Köstlichkeiten zieht die Gäste in Scharen an, hier gibt es nicht nur Räucherfisch und frische Ware, sondern auch allerlei Feinkost, warme Gerichte und einen Gemüsestand mit regionalen Produkten. Oberhalb des Ortes steht eine weitere, auch architektonisch berühmte Räucherei, die Fiskerøgeriet Sjællands Odde, deren Gebäude vom dänischen Architekten Arne Jacobsen entworfen wurde.

Sehr zu empfehlen ist auch das kleine Lokal Sjællands Rev, es serviert frischen Fisch und andere Köstlichkeiten der gehobenen Küche. Man sitzt im Wintergarten dicht am Wasser, aber auch die kleine Gaststube ist sehr gemütlich.

Touristeninformationen und einen Fahrradverleih in einem Kunstgewerbe- und Feinkostladen finden Sie im Süden bei Overby: Die Kerzenzieherei Kastanielys am Søndervangsvej ist ein schönes Ausflugsziel für kühle Tage oder um ein Fahrrad zu leihen.

Gemütlicher Mittelpunkt: Ordrup Strand

Ordrup Hofladen

So gemütlich wie der Ort: Hofladen Baunegård

Besonders charmant ist es in der Mitte der Bucht rund um die Ferienhäuser von Ordrup. Es gibt auffallend viele Picknickbänke am Strand, was für die Beliebtheit dieses Fleckchens spricht! Direkt über dem Sandstrand erhebt sich ein Grabhügel aus der Bronzezeit und vom neuen Badesteg kann man prima schwimmen gehen oder die Sonne und die Aussicht genießen.

Die gemütliche Atmosphäre dieser Bucht ergibt sich durch die Lage zwischen der kleinen Landzunge Ordrup Næs mit steiniger, aber bei Anglern beliebter Küste und der Hügellandschaft von Veddinge Bakker. Viele der Ferienhäuser in Veddinge bieten eine fantastischen Meerblick. Wer hier bucht, sollte ein gutes Navigationsprogramm und ein Auto mit etwas Bodenfreiheit haben, die Zufahrtswege sind manchmal recht abenteuerlich!

Entlang der Hauptstraße von Ordrup nach Veddinge finden Sie mehrere beliebte Restaurants mit schattigen Terrassenplätzen und einen sehr hyggeligen Hofladen, dem Baunehøjgård mit einer Kaffeebar und vielen Bioprodukten, im Sommer auch aus eigenem Anbau. Einen gut sortierten Supermarkt gibt es in Ordrup ebenfalls.

Videos unserer Kunden

  • Sommer in Odsherred

    Video starten

    Die malerischen Küsten von Klint und Rosnaes sowie und die flachen, feinen Sandstrände in der Sejerö Bucht machen Odsherred in Westseeland so einzigartig!

    westseeland sommer rorvig sejero-bucht
  • Freizeitspaß im Sommerland

    Video starten

    Nyköbing auf Seeland, feiner Sandstrand in Höjby Lyng, die Schnellfähre nach Aarhus und ein fröhlicher Sommertag im Sommerland Sjaelland!

    westseeland sommer freizeitpark faehre sejero-bucht
  • Naturerlebnis Sejeröbucht

    Video starten

    Die beeindruckende Sejeröbucht mit ihrer hügeligen Landschaft und dem langen Sandstrand bietet Vielseitigkeit auf kleinstem Raum - und dazu die schönste Aussicht.

    fruehling sejero-bucht
  • Sejerö Bucht von oben

    Video starten

    Im Süden der Sejerö Bucht fährt man auf einem der schönsten Abschnitten der Margueritruten zwischen blauem Meer und grünen Hügeln. Die Strände werden nach Norden hin immer breiter.

    sejero-bucht von-oben
  • Sejerö Bucht von oben

    Video starten

    Sjællands Odde begrenzt die weite Sejerø Bucht nach Norden. Einen tollen Kontrast bilden die steinigen Küsten der Odde zum flachen weißen Strand der Bucht vor der Lagune Korevlerne.

    sejero-bucht von-oben

Korevlerne Strand – das Herzstück der Sejerø Bucht

Die Lagunen von Korevlerne

Die Lagunen von Korevlerne

Nördlich von Veddinge Bakker folgt die grüne Siedlung Høve Strand. Hier wohnt man zwischen dem Høve Skov und dem Jyderup Skov, einem privaten Waldgebiet mit Forstwirtschaft, das aber für Spaziergänger geöffnet ist. Der Høve Skov reicht bis zum Strand und ist in weiten Teilen auch als Hundewald freigegeben. In den Sommermonaten öffnet der Høve Skovpavillon, ein Ausflugslokal mitten im Wald mit einem Kaffeegarten und Livemusik am Wochenende.

Høve Strand geht über in die Lagunenlandschaft von Korevlerne, die während eines Sturms im Winter 1902 entstand und aus dem schönen Sandstrand eine vorgelagerte Sandbank machte. Das neue Gewässer beschert nicht nur vielen Wasservögeln eine Heimat, auch eine Herde Galloway-Rinder grast hier frei und unbekümmert, daher sind die beiden Zugänge zum Strand eingezäunt. Man darf die umzäunten Gebiete aber betreten. Ein etwa acht Kilometer langer Wanderweg führt an der gesamten Küste entlang.

Von den Ferienhäusern führen mehrere Brücken und Dämme zum Strand auf der Sandbank. Planen Sie etwa fünf Minuten Fußweg zum Wasser ein, auch vom einzigen, öffentlichen Parkplatz am Ellinge Skovvej in Gudminderup. Aber der barrierfreie Weg lohnt sich - ein wirklich schöner, flacher Naturstrand aus Sand mit nur wenigen kleinen Steinen und natürlich ohne Verkehr oder Gebäude – außer ein paar hübschen Sandburgen vielleicht.

Picknick mit Aussicht über die Sejerø Bucht vom Esterhøj

Picknick mit Aussicht über die Sejerø Bucht vom Esterhøj

Mit einem Fernglas können Sie die Vögel und die kleine Galloway-Herde gut beobachten. Am Weg stehen Kuhschellen, Heidekraut, Schilf und Strandhafer, die Natur hat hier reich eingedeckt!

Die Ferienhaussiedlungen vor Korevlerne heißen Vig Lyng, Honsing Lyng, Ellinge Lyng, Højby Lyng und Gudmindrup. Außer durch ihren Namen unterscheiden sich die Siedlungen aber nicht groß, es ist ein zusammenhängendes Ferienhausgebiet im Grünen mit Geschäften und Restaurants entlang des Lyngvejs.

Am schönsten ist der Strand von Gudmindrup, hier endet die Lagune und man kann direkt vom Parkplatz auf den feinen, weißen Sand laufen. Im Anschluss an Gudmindrup beginnt die Ferienhaussiedlung von Lumsås auf Sjællands Odde. Nur der Südstrand ist noch flach und sandig, der nördliche Strandabschnitt liegt unterhalb einer eher steinigen Steilküste, die typisch für die Landzuge Sjællands Odde ist.

Havnsø und die umliegenden Buchten

Sonnenuntergang über der Ostsee

Havnsø - immer eine schöne Aussicht!

Die Ferienhäuser in Havnsø stehen rund um eine kleine Hafenstadt. Regelmäßig legen hier die Fähren zu den vorgelagerten Inseln ab. Viel mehr ist in Havnsø nicht los, es gibt ein Strandhotel mit Gastronomie, einen sehr nett bewirteten Hafenimbiss und einen gemütlichen kleinen Kro, der etwas versteckt hinter dem Hotel steht, sowie einen Supermarkt. Der Strand ist eher schmal und liegt stellenweise sehr nah an der Küstenstraße.

Ruhiger und naturbelassener ist der Strand weiter nördlich zwischen dem Campingplatz Sanddobberne und dem Vindeklide Strandvej. Südlich von Havnsø gibt es einen weiteren, herrlichen Strandabschnitt am Naturschutzgebiet Vesterlyng. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel über Westseeland. Die Insel Nekselø ist ein Ziel für Tagesausflüge, hier wohnen nur wenige Insulaner, die das Fleckchen mit einigen sehr seltenen Pflanzen teilen. Sejerø liegt weiter draußen und bietet ein paar hübsche Ferienwohnungen. Die Überfahrt ab Havnsø dauert etwa zwanzig Minuten nach Nekselø und eine Stunde bis nach Sejerø.

Ausflüge in die Kunst- und Kulturgeschichte der herrlichen Landschaft

Die Kommune im Nordwesten von Seeland heißt Odsherred, aber es gibt keinen Ort mit diesem Namen. Die einzige Stadt ist Nykøbing Sjælland. Rørvig am Isefjord und die Orte Vig und Asnæs gehören ebenfalls zu Odsherred. In Vig finden Sie mehrere Supermärkte, ein kleines Schwimmbad, ein Kino und eine Bibliothek mit Internetzugang. Ein größeres, überdachtes Einkaufszentrum und auch ein Schwimmbad hat Asnæs zu bieten. Zwischen Asnæs und Høve liegt der kleine Odsherred Zoo ein Freigelände, er ist von April bis Oktober geöffnet.

Das Hvide Hus mit dem Odsherred Kunstmuseum

Das Hvide Hus mit dem Odsherred Kunstmuseum

Das besondere Licht und die Schönheit der Natur haben viele dänische Maler zu Beginn des 20. Jahrhunderts inspiriert, sich der Landschaftsmalerei zuzuwenden. Die Künstler, die sich zwischen Isefjord und der Sejerø Bucht niederließen, sind als Künstlerkolonie Odsherred bekannt. In Asnæs steht das Kunstmuseum Odsherred mit einer großen Sammlung von Werken dieser Maler. Das wunderschöne Hvide Hus, eine ehemalige Fabrikantenvilla, bildet den perfekten Rahmen für die lichtdurchfluteten, impressionistischen Bilder!

Ein weiteres Kunstmuseum hat die Familie von Sigurd Swane der Region überlassen: Der Malergaarden am Lammefjord ist ein wahres Familienkunstwerk! Swanes Frau Agnes war Architektin, sie hat mit dem Entwurf des Gebäudekomplexes in den 1930er Jahren ihren Traum von Wohnen und Arbeiten realisiert. Sigurd Swanes Atelier mit vier Meter hohen Decken, die Wohnräume und der herrliche Garten sind noch heute zu besichtigen. Auch die Kinder der beiden wurden Maler und stellten den Familienbesitz vor einigen Jahren der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Häuser am Vindekilde Strandvej

Wie für ein Gemälde drapiert: Die Höfe am Vejerhøj

An Naturerlebnissen und Landschaftsformen gibt es in Odsherred fast nichts, was es nicht gibt, zumindest in Bezug auf die dänische Landschaft! Die gesamte Region Odsherred hat von der UNESCO den Status GeoPark Odsherred bekommen, um die geologische und naturhistorische Bedeutung einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Es gibt viele Hinweistafeln, Barcodes für Smartphones mit zusätzlichen Informationen und auch eine Fülle von Filmen im Internet zu der spannenden Entstehungsgeschichte der Hügellandschaft, eine virtuelle Tour durch die Landschaft sehen Sie auf der Website des GeoParks.

Besonders auffällig sind drei Höhenzüge, die die Region prägen, gspickt mit hunderten von Grabhügeln, die für zusätzliche Erhebungen sorgen. Die beste Aussicht haben Sie vom Esterhøj bei Asnæs, dem Vejerhøj in der Nähe des Schlosses Dragsholm oder auch von den steilen Hügeln Klint Bakker direkt am Meer. Wenn Sie hier in der Region Fahrrad fahren möchten, sollten Sie einige Steigungen einkalkulieren.

Die Hügelgräber stammen aus der Bronzezeit, ebenso wie der einzigartige Sonnenwagen von Trundholm, der 1902 auf einem Acker bei Elling Lyng gefunden wurde. Ein beschrifteter Findling direkt an der Hauptstraße 21 markiert den Fundort. Das Original steht im Nationalmuseum in Kopenhagen, aber im Museum Odsherred kann man eine Kopie der Plastik und viele andere Geschichten zur Bronzezeit entdecken.

Die Margeritenroute am Vindekilde Strandvej

Die Margeritenroute am Vindekilde Strandvej

Von Ordrup nach Süden sollte man unbedingt einmal auf der in ganz Dänemark ausgeschilderten Margeritenroute fahren, die hier dem Vindekilde Strandvej folgt - sicher eine der schönsten Straßen auf Seeland! Auf der einen Seite die Sejerø Bucht mit den vorgelagerten Inseln, auf der Landseite der sanft ansteigende Vejerhøj mit vereinzelten weißen Reetdachhöfen, großen Pferdekoppeln und dichten Baumgruppen. Wer hier wohnen darf, hat es wirklich gut getroffen!

Leider stehen am Hang keine Ferienhäuser, aber zum Restaurant im Schloss Dragsholm, einem der ältesten Schlösser in Dänemark, gehört eine Brasserie mit Aussichtsterrasse. Mit einem kühlen Drink in der Hand und dem weißen, gepflegten Schloss im Rücken bekommt man eine Ahnung davon, wie es sich wohl anfühlt, hier zu wohnen ...

Autor:
Aktualisiert: März 2017
Bewerten Sie diesen Artikel
(3 Bewertungen)

Das sagen unsere Gäste zu Westseeland