Bitte warten...
0211 – 5800 3060 Täglich von 9-19 Uhr

Frag uns

Wir kennen jede Ecke in Dänemark und beraten dich gerne persönlich. Täglich von 9-19 Uhr.

0211 – 5800 3060

Schreib uns eine E-Mail

Ferienhaus 1x1 – was müssen wir wissen?

Schwarzes Somemrhaus auf einer grünen Düne

Dänemark ist das Land der Ferienhäuser. Hier haben wir alles Wissenswerte über ein dänisches Sommerhaus zusammengefasst: Die Einrichtung und Ausstattungsmerkmale, Ankunft im Ferienhaus, Reinigung sowie Müll- und Wertstoffregeln.

Wie ist unser Ferienhaus ausgestattet?

Die Ferienhäuser in Dänemark sind alle in Privatbesitz und oft sehr persönlich eingerichtet. Eine Grundausstattung für die angegebene Personenzahl ist immer gewährleistet, zusätzliche Merkmale sind in der Hausbeschreibung erwähnt. Werden Teile des Mobiliars ausgetauscht, zum Beispiel die Sofagarnitur, können die Hausbilder eine Zeitlang von der aktuellen Einrichtung abweichen.

Die tatsächliche Wohnfläche (netto) ist 5-10 % kleiner als die angegebene Wohnfläche. Größenangaben beziehen sich in Dänemark immer auf die Außenmaße der Häuser (brutto).

Gartenmöbel gibt es immer, nur Polster, Liegestühle oder Sonnenschirme hat nicht jedes Ferienhaus. Vielleicht stellt das Servicebüro aber Polster und Sonnenschirme zur Verfügung. Findet man im Winterhalbjahr keine Gartenmöbel am Haus, hat der Besitzer sie untergestellt, auch dann hilft das Servicebüro gern weiter.

Grillvergnügen

In den meisten Häusern gibt es einen Grill für die Terrasse. Da er auch älter oder schon abgenutzt sein könnte, zeigen einige Anbieter den Grill nicht als Ausstattungsmerkmal an. Gibt es einen Grill am Haus, darf man ihn nutzen. Bei Reetdachhäuser muss unbedingt auf ausreichend Sicherheitsabstand zum Haus geachtet werden.

Küche und Bad

Jedes Haus ist mit Küchenutensilien für die angegebene Personenzahl ausgestattet. Eine Kaffeemaschine, einen Wasserkocher, einen Kühlschrank, einen Backofen und Kochplatten darf man immer erwarten. Das Merkmal Gefrierschrank zeigt, ob es eine Tiefkühlmöglichkeit gibt.

In einem Bad gibt es immer warmes Wasser und eine Dusche. Der Hinweis 2 WC/Bäder bedeutet, dass es entweder ein zweites WC oder eine zweite Dusche oder auch ein komplettes, zweites Bad gibt. Staubsauger, Besen und Kehrblech sowie ein Wischeimer mit Mop gehören ebenfalls zum Haus, Reinigungsmittel und Putzlappen muss man mitbringen.

Weitere Ausstattungsmerkmale

Zeigen wir Deutsches TV, darf man mindestens vier deutsche TV-Programme erwarten. Entdeckt man auf den Fotos einen Fernseher, aber keinen Hinweis auf TV in den Merkmalen, gibt es eventuell keine deutschen Programme.

Meerblick muss nicht bedeuten, dass man von jedem Zimmer im Ferienhaus das Meer sehen kann. Manchmal ist auch nur der Ausblick auf einen See oder Fjord gemeint und manchmal muss man in die obere Etage gehen. Ein Blick auf die Karte kann nicht schaden, gern prüfen wir auch, was man tatsächlich erwarten darf.

Die kostenlose Internetverbindung wird meistens über W-Lan angeboten, seltener liegt im Haus auch nur ein Netzwerkkabel oder nur ein Surfstick. Die Qualität der Verbindung reicht immer, um Mails oder Kurznachrichten zu senden und zu empfangen und nach Informationen zu suchen, ob die Datenleitung zum Streamen reicht, wird nicht versprochen.

Haustiere nicht erlaubt

In ein Ferienhaus ohne Hundesymbol sind Hunde und auch Katzen nicht erlaubt. Es bedeutet nicht zwingend, dass nie ein Tier im Haus war. Vielleicht waren Haustiere früher gestattet oder der Besitzer bringt sein eigenes Haustier ab und an mit.

Ganz wichtig: die Schlafzimmer

Zu den Betten gehören Bettdecke und Kissen, aber nicht die Bettwäsche. Ein Babybett ist in der Regel ein Reisebett ohne Decke und Kissen mit einer sehr dünnen Matratze.

Die Schlafzimmer sind oft recht klein, besonders in den älteren Ferienhäusern passen Babybetten nicht in jedes Zimmer. Schränke oder Kommoden sind keine Selbstverständlichkeit. Ferienhäuser mit neuerem Baujahr und Komfort- oder Luxushäuser haben in der Regel einen Schrank im Schlafzimmer.

Bettengröße und Bettwäsche

Doppelbetten sind 140-180 cm x 200 cm groß (120 cm breite Betten werden bei einigen Anbietern als 3/4-Betten bezeichnet), Einzelbetten 70-90 cm x 200 cm und Kojen (oft Etagenbetten) nur 70 cm x 190 cm. Es empfiehlt sich, glatte Laken ohne Spanngummi mitzubringen, denn für Spannlaken sind dänischen Matratzen manchmal zu hoch.

Wer Allergikerbetten benötigt, sollte sich seine Decke und ein Kissen mitbringen.

Wäschepakete mieten

Bettwäsche und Handtücher muss man mitbringen oder vorab beim Servicebüro bestellen. Diese Wäschepakete liegen dann bei der Anreise am Servicebüro bereit, nicht schon im Ferienhaus!

Zusätzliche Schlafplätze

Es gibt noch drei weitere Schlafmöglichkeiten in einem Ferienhaus:

Ein Alkoven ist eine Schlafnische im Wohnzimmer, sehr gemütlich, aber ohne Tür.

Ein Hems ist ein offener Schlafboden mit losen Matratzen, den man über eine Leiter oder eine sehr steile Treppe erreicht und der nicht für kleine Kinder geeignet ist.

Der Annex ist ein kleines Nebengebäude mit Betten. Manchmal gibt es dort ein Waschbecken. Ist der Raum nicht beheizbar, wird er nur im Sommerhalbjahr mitvermietet.

Endlich - Ankunft im Ferienhaus

Nachdem man den Schlüssel für das Ferienhaus am vereinbarten Ort abgeholt hat, geht es endlich ins Ferienhaus! Achtung: die Tür lässt sich oft nur aufschließen, während man den Türgriff nach oben dreht. Entsprechendes gilt auch für das Abschließen.

Sind die Zählerstände für Strom, Wasser und ggf. Heizung noch nicht auf dem Ablesezettel eingetragen, muss das recht zeitnah vom Gast erledigt werden. Die Zähler befinden sich in der Regel außen am Haus, um die Klappe zu öffnen, muss man sie von unten etwas anheben.

Mängel zeitnah melden

Um eventuelle Mängel zeitnah reklamieren zu können, empfiehlt sich ein Blick in alle Räume, unter die Betten in den Kamin und in den Kühlschrank. Sollte es gravierende Mängel geben, muss das Servicebüro möglichst noch am Anreisetag kontaktiert werden, damit nachgebessert werden kann. Wer in dieser Zeit selber nachbessert, verliert den Anspruch gegen den Anbieter. Bei der Anreise nach Büroschluss sollte man also abwägen, ob man die Wartezeit in Kauf nimmt oder die Mängel selbst behebt.

Insekten

Insekten wie tote Fliegen auf der Fensterbank oder Spinnenweben sind kein Reklamationsgrund, mit dem Staubsauger oder Handfeger hat man das Problem schnell selbst beseitigt! Ameisen oder gar eine Maus im Ferienhaus sind lästig, aber auch kein Grund, sofort abzureisen. Das Servicebüro hilft mit Gegenmaßnahmen.

Kleinigkeiten wie defekte Glühbirnen, Batterien oder Staubsaugerbeutel kann man selbst nachkaufen, den Beleg aufbewahren und sich vom Servicebüro erstatten lassen. Oft findet man aber im Haus auch Ersatz in einer Schublade oder im Küchenschrank.

Technische Probleme

Die meisten technischen Anlaufschwierigkeiten kann man mit Hilfe der Hausmappe selbst lösen. Zunächst gilt es zu prüfen, ob tatsächlich alle Geräte und die Stromzufuhr eingeschaltet sind.

Internetrouter und Sat-Receiver sollte man noch einmal neu starten. Das W-Lan-Passwort steht auf dem Stromzettel oder in der Hausmappe. Funktioniert eine Fernbedienung nicht, sind die Batterien leer.

Elektrische Heizkörper haben unten oder an der Stromzufuhr einen separaten Schalter zum Einschalten.

Fußbodenheizung im Bad oder auch in allen Räumen wird über einen Thermostat gesteuert. Im Bad befindet er sich in der Nähe der Tür (innen oder außen) am Boden. Für das gesamte Haus gibt es Regler an der Wand, meist im Wohnraum. Änderungen an der Einstellung benötigen bis zu zwei Tage, bevor sie spürbar sind.

Warmwasserboiler müssen angeschaltet sein und brauchen einige Stunden, bis ausreichend Warmwasser zur Verfügung steht.

Wärmepumpen oder Klimaanlagen werden mit einer Fernbedienung gesteuert. Es muss zwischen Kühlen und Heizen unterschieden werden bei der Einstellung, zu erkennen am jeweiligen Symbol im Display der Fernbedienung.

Mehr zum Umgang mit Swimmingpool, Whirlpool und Sauna gibt es im Artikel Nebenkosten und Heizung.

Wer kümmert sich um die Endreinigung?

Wird ein Ferienhaus nicht mit Endreinigung inklusive angeboten, ist der Mieter für die abschließende Reinigung zuständig. Man kann die Endreinigung bestellen oder selbst durchführen. Eine Info-Mappe im Ferienhaus gibt einen Überblick über die anfallenden Arbeiten. Man sollte mindestens zwei Stunden dafür einplanen, bei großen Häusern auch mehr.

Das Haus muss so sauber verlassen werden, wie man es selbst vorfinden möchte! Bis drei Tage vor der Abreise kann man die Endreinigung im zuständigen Servicebüro noch bestellen. Einige Büros haben mittwochs und sonntags geschlossen.

Tierhaare von den Polstern und Böden saugen, den Abwasch erledigen, die Spülmaschine ausräumen und den erkalteten Kaminofen sowie den Grill reinigen muss man auch bei bestellter Reinigung vorab erledigen.

Kosten für die Reinigung

Der Preis der Endreinigung hat keinen Einfluss auf die Sauberkeit des Ferienhauses bei der Ankunft. Die Kosten für diese Dienstleistung berechnen sich nach Größe und Ausstattung des Hauses, eine mangelhaft durchgeführte Reinigung ist in der Regel auf den Vormieter zurückzuführen.

Müllabfuhr

Die Müllabfuhr kommt in der Regel nicht am Wechseltag und nicht unbedingt jede Woche. Es kann also passieren, dass die Mülltonne bei der Anreise noch voll ist.

In einigen Ferienhaussiedlungen wird in der Nebensaison der Müll nicht mehr am Haus abgeholt. Fragen dazu beantwortet das Servicebüro. Müllbeutel und Mülltonnen stellt die Müllabfuhr bereit und nimmt auch nur diese mit. Zusätzliche Müllsäcke bekommt man beim Servicebüro. Bitte keinen Müll neben die Mülltonne stellen und die Müllbehälter gut verschließen, Möwen oder Nagetiere sind schneller da als man denkt!

Kunststoffe und Dosen werden nicht separat gesammelt. Papier- und Glascontainer stehen meist in der Nähe der Supermärkte oder an der Zufahrt zum Ferienhausgebiet.

Lieber Dänemark-Fan,

du wolltest gerade nach einem Ferienhaus auf fejo.dk schauen, entweder mit dem Internet Explorer oder auf deinem iPad.

Leider wirst du feststellen, das unsere Seite nicht richtig dargestellt wird. Immer weniger Internetnutzer verwenden die alten iPads oder den Internet Explorer, der schon 2015 von Microsoft in Rente geschickt wurde. Deshalb habe ich mich dafür entschieden habe, diese nicht weiterhin zu unterstützen.

Unsere Seite funktioniert in den neusten Versionen von Firefox, Chrome, Safari und Microsoft Edge perfekt, also bitte zu einem dieser Browser wechseln.

Falls dir das nicht möglich ist oder du Hilfe benötigst, schick mir bitte eine Mail: henrik@fejo.dk. Oder kontaktiere unsere Kundenbetreuung direkt unter 0211 – 5800 3060.

Gemeinsam können wir sicherlich eine Lösung finden.

Henrik Ranch
Geschäftsführer
fejo.dk