Bitte warten...
0211 – 5800 3060
Täglich 9-13 Uhr, 15-19 Uhr
Janina

Fragen Sie uns

Wir kennen jede Ecke in Dänemark und beraten Sie gerne persönlich. Täglich 9-13 Uhr, 15-19 Uhr.

0211 – 5800 3060

Kurze Frage – schnelle Antwort:

Schreiben Sie uns eine E-Mail

MyFejo
    594 €
    noch 10 Wochen im Winter frei
    19 mal angesehen in den letzten 48 Stunden

    2 WC / Bäder, Endreinigung inkl., Kaminofen, Sauna, Spülmaschine, Waschmaschine

    Personen: 6
    Schlafzimmer: 3
    Wohnfläche: 105 m²
    Grundstück: 1.450 m²
    Bewertung:
    Baujahr: 1938 (2013)
    Meer: ? Meer Entfernungsangabe entspricht der Luftlinie zur Küste, der tatsächliche Weg kann weiter sein. Informationen zu den nächsten Stränden stehen unten in der Hausbeschreibung. 400 m
    Einkaufen: 100 m

    Nebenkosten ? Nebenkosten Erfahrungsgemäß zahlen Sie bei einer Anreise mit 2-4 Personen im Sommer 60-80€ und im Winter 80-120€ Nebenkosten pro Woche. Hat Ihr Ferienhaus einen Pool, sollten Sie mit mindestens 250€ pro Woche rechnen. mehr

    Endreinigung: inklusive
    Strom: 0,38 €/kWh
    Wasser: 5,71 €/m³
    Kaution: keine
    • Wettervorhersage

      Aktuelle Wettervorhersage für diesen Urlaubsort mit Temperaturen, Niederschlag und Windrichtung.

    • Fähre nach Fanø

      Die Überfahrt von Esbjerg nach Fanø dauert etwa 12 Minuten. Sie kann nicht vorbestellt werden, aber durch die häufigen Abfahrten gibt es auch in der Hochsaison keine langen Wartezeiten.
      mehr

    • fejo.dk Videos

      Tolle Videos zum Urlaubsort, von unseren Kunden oder aus der Luft gefilmt, gibt es in unserer Videothek. Dort einfach auf das blaue Feld mit dem gebuchten Urlaubsort klicken, um die passenden Videos angezeigt zu bekommen.

    • Fanø Strand (Luftlinie400 m)

      • Langer
      • Sandstrand
      • Autostrand
      • barrierefrei
        ? Barrierefrei Entfernung zum barrierefreien Zugang u.U. weiter, besonders in Dünenlage.
      • flaches Badewasser

      Fanøs Strand gehört zu den größten seiner Art in Europa - wie gut, dass man mit dem Auto bis zum Meer fahren kann! Am schönsten ist der Strand bei Rindby und Fanø Bad in der Mitte der Insel. Einmal im Jahr findet hier ein internationales Drachenfestival statt.

    • Fanø (Luftlinie3,5 km – Route)

      Die Ruhe genießen und Kraft tanken - wo sollte das besser gehen als auf Fanø? Die kleine Nordseeinsel verzaubert vor allem Naturliebhaber. Für Familien mit kleineren Kindern ist die Insel ideal. Wenig Verkehr, ein toller Waldspielplatz und eine große Auswahl schöner Ferienhäuser laden dazu ein, Zeit mit den Kindern zu genießen. Auch für einen Tagesausflug ist die Insel schnell erreicht!
      mehr

    • Fribike Shop Nordby (Luftlinie3,1 km – Route)

      Bei UNIKA, dem Fribike Shop in Nordby, kann man Fahrräder und sogar E-Bikes mieten. Praktisch, wenn man direkt von der Fähre aufs Fahrrad springen möchte!
      mehr

    • Fahrradvermietung Fanø Cykler

      Fanø Cykler vermietet das ganze Jahr über Fahrräder im Hauptgeschäft in Nordby. Von Mai bis Oktober bekommt man die Räder auch am Kirkebyvej in Rindby. Was gibt es Schöneres, als die kleine Insel auf dem Drahtesel zu erkunden, Wind in der Nase und die Sonne hautnah!
      mehr

    • Kites & Coffee Fanø (Luftlinie250 m – Route)

      Fanø bietet die besten Voraussetzungen, um die Freiheit und den Wind beim Strandsegeln zu spüren. Blokarts zum Mieten und Unterricht für gibt es bei Kites & Coffe in Rindby. Man kann hier aber auch nur ein Fahrrad leihen oder bei einer Tasse Kaffee den Strandseglern zuhören, wenn sie über den Sport fachsimpeln. Im Shop gibt es außerdem Drachen und Strandspielzeug.
      mehr

    • Rindby Reiten (Luftlinie3,1 km – Route)

      Der gemütliche Reitstall in Nordby bietet eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten auf dem Rücken der Pferde. Hier können sowohl Anfänger als auch geübte Reiter an Spaziergängen im Wald und am Strand teilnehmen. Außerdem werden Unterrichtsstunden angeboten. Das Besondere: Auch der Unterricht findet inmitten der wunderschönen Natur und nicht auf einer künstlichen Bahn statt.
      mehr

    • Sport- & Eventpark Esbjerg (Luftlinie7 km – Route)

      Das Schwimmstadion in Esbjerg hat bis 21 Uhr geöffnet - hier können sich Kinder so richtig müde baden! Liegestühle unter Palmen und eine römische Bäderabteilung laden zum Relaxen ein.
      mehr

    • Wattausflüge mit dem Mandø-Bus (Luftlinie36 km – Route)

      Der große Traktorbus mit Freiluftdeck bietet Ausflüge auf die kleine Insel Mandø an. Er fährt quer durch das Watt und bietet seinen Fahrgästen damit ganz besondere Ausblicke. Start ist immer am Wattenmeercenter in Vester Vedsted, ca. 10 km südwestlich von Ribe. Neben den täglichen Fahrten werden auch Ausflüge zu den Robbenbänken und Wattwanderungen angeboten.
      mehr

    • Fanø Kunstmuseum (Luftlinie10 km – Route)

      Das Fanø Kunstmuseum steht in Sønderho, einem der schönsten Dörfer Dänemarks.. Die Sammlung besteht hauptsächlich aus gemalten Werken von dänischen, deutschen und schwedischen Künstlern, die ihre Liebe zu Fanø festhalten wollten und den Zauber der Insel auf Leinwand bannten.
      mehr

    • Glasbläserei Fanø (Luftlinie3,1 km – Route)

      Die Glasbläserei Fanø wurde im Dezember 2000 in Nordby auf Fanø eröffnet. Wo sich früher ein Restaurant befand, hat die Künstlerin Charlotte La Cour ihre Werkstatt und Galerie eingerichtet. Farb- und Formvielfalt prägen die Galerie und zeugen von großer Inspiration und Freude am Handwerk. In der Galerie wird mundgeblasenes Glas angeboten.
      mehr

    • Waldspielplatz Fanø (Luftlinie6 km – Route)

      Dieser große tolle Waldspielplatz liegt zwischen Rindby und Sønderho mitten in der Düneplantage und ist ein Paradies für Kinder jeden Alters. Auf dem weitläufigen Gelände gibt es auf den Rutschen, Schaukeln, Wippen und im großen Sandkasten viele Spielmöglichkeiten. Alle Geräte sind aus massivem Holz. Weil Klettern und Toben hungrig macht, sollte man den Picknickkorb nicht vergessen. Den Spielplatzbesuchern stehen Bänke und ein Grillplatz für das gemeinsame Grillen zur Verfügung.
      mehr

    • Ribe Kunstmuseum (Luftlinie27 km – Route)

      Das Kunstmuseum ist eines der ältesten Museen Dänemarks mit einer großen und einzigartigen Ausstellung dänischer Kunst von 1750-1950. Nach dem Besuch kann man sich mit Kaffee und Kuchen im gemütlichen Café stärken oder durch den Museumsgarten schlendern.
      mehr

    • Fanø Schifffahrts und Trachtensammlung (Luftlinie3,3 km – Route)

      Das historische Museum biete einen Überblick über die Entwicklung und das Leben auf der Insel. Neben einer tolle Sammlung von Modellschiffen aus der damaligen Zeit zeigt es auch eine einzigartige Sammlung von Trachten, die die Frauen der Insel genäht und getragen haben.
      mehr

    • Esbjerg Wasserturm (Luftlinie7 km – Route)

      Der Wasserturm ist 33 m hoch und das offizielle Wahrzeichen von Esbjerg. Er wurde nach Plänen von C.H. Clausen errichtet und kopiert das mittelalterliche Bürgerhaus Nassau in Nürnberg. Von hier aus bietet sich eine einmalige Aussicht über die Stadt und den Hafen von Esbjerg. In der Dauerausstellung erfährt man mehr über den Esbjerg Wasserturm und auch über andere europäische Wassertürme.
      mehr

    • Ribe (Luftlinie26 km – Route)

      Dänemarks älteste Stadt ist ein kleines, historisches Schmuckstück mit vielen Cafés, Geschäften und einem mächtigen Dom. Er wurde im 12. Jahrhundert gebaut und ist nicht nur die älteste Domkirche in Dänemark, sondern auch der einzig, fünfschiffige Kirchenbau des Landes. Sehenswert sind auch Tønder, Møgeltønder und die Kirche in Løgum Kloster.
      mehr

    • Esbjerg (Luftlinie7 km – Route)

      Esbjerg ist die größte dänische Stadt an der Nordseeküste und ist vom modernen Hafen geprägt. Die zentrale Fußgängerzone bietet viele Shoppingmöglichkeiten und auch sonst hat die Stadt Museen, Kunst und Kultur zu bieten. Von Esbjerg legt außerdem die Fähre auf die Insel Fanø ab.
      mehr

    • Ribe VikingeCenter (Luftlinie28 km – Route)

      Vor den Toren von Ribe öffnet jeden Sommer das VikingeCenter. Dort spaziert man durch rekonstruierte Wikingeranlagen, die sogar von "echten" Wikingern bevölkert sind. Eine gut gefüllter Veranstaltungskalender mit Märkten, Wikingerspielen und Handwerkskursen zum Mitmachen lädt ein, das Center auch mehrmals zu besuchen.
      mehr

    • Fischerei- und Seefahrtsmuseum Esbjerg (Luftlinie27 km – Route)

      Ein Ausflugsziel für die ganze Familie ist das große Fischerei- und Seefahrtsmuseum in Esbjerg. Aquarien zum Anschauen und Anfassen, auch für kleine Kinder, ein Außengelände mit Spielplatz und vielen Exponate zur Seefahrt und dem Leben der Fischer erzählen von früher, in einer Ausstellung über Offshore-Energiegewinnung erfährt man hautnah, wie heute auf der Nordsee gearbeitet wird.
      mehr

    • Ribe Wikingermuseum (Luftlinie27 km – Route)

      Das Museum bietet in der Dauerausstellung einen Einblick in die interessante Geschichte von Ribe von der Winkingerzeit bis 1700. Unzählige Ausgrabungsfunde und Gegenstände aus dieser Zeit dokumentieren das Leben der Wikinger. In der Erlebnishalle steht man sogar mitten auf dem Marktplatz der Wikinger oder man steigt in ein rekonstruiertes Wikingerschiff. Kinder können in der Aktivitätsausstellung „Mittelalter spielen“. Das Museum ist eine schöne Ergänzung zum Wikingerdorf vor den Toren der Stadt, es hat das ganze Jahr über geöffnet
      mehr

    • Nationalparkcenter Wattenmeer (Luftlinie24 km – Route)

      Auch Dänemark hat sein Wattenmeergebiet, das von der deutschen Grenze bis zur Varde Å bei Blavand reicht, zum Nationalpark erklärt. Im Wattenmeerzentrum in Vester Vedsted informieren wechselnde Ausstellungen zum Thema. Auch das moderne, mit Reet verkleidete Gebäude ist sehenswert. In der Nähe beginnt der Damm, über den man bei Ebbe zur Insel Mandø fahren kann.
      mehr

    • Esbjerg Museum (Luftlinie7 km – Route)

      Direkt nach Betreten der Eingangstür des Museums taucht man in eine vergangene Zeit ein und erlebt die Stadt Esbjerg zwischen 1900 und 1950. verschiedene Geschäfte und Wohnungen aus der vergangenen Zeit und natürlich der Hafen sind hier nachempfunden.
      mehr

    • Legoland (Luftlinie58 km – Route)

      Das Legoland in Billund gehört seit 50 Jahren zu den größten Freizeitattraktionen Dänemarks. In insgesamt neun Themenwelten können große und kleine Lego-Fans in eine gigantische Lego-Welt aus 58 Millionen Legesteinen eintauchen. Rasante Fahrgeschäfte, Labyrinthe und Spielplätze für alle Altersgruppen machen den Besuch zum Erlebnis für die ganze Familie.
      mehr

    • Lego House (Luftlinie58 km – Route)

      Ein Legomuseum der Superlative ist das Lego House mitten in Billund. Auf fünf Etagen in einem weitläufigen Neubau, der selbst aussieht wie auf Klötzchen zusammengesteckt, erfährt man alles über die bunten Steine, die vor vielen Jahren fast an diesem Ort erfunden wurden. Doch vor allem kann man hier eins: Lego bauen ohne Ende, mit oder ohne Anleitung und fast das ganze Jahr über täglich jeden Tag von 10 - 20 Uhr. Der Eintritt ist etwas günstiger als ins Legoland, mit einem Kombiticket spart man für beide Attraktionen.
      mehr

    • Angeln in der Ansager Au

      Die Ansager Au östlich des Städtchens Ansager zwischen Varde und Grindsted erfreut sich besonders wegen der nicht so stark bewachsenen Ufer und dem guten Bestand an Bach- und Regenbogenforellen recht großer Beliebtheit.
      mehr

    • Angeln auf den dänischen Inseln

      Für fast jede der dänischen Inseln gibt es spezielle Angeltipps. Manche Häfen haben einen Angelladen mit Bootsverleih oder bieten Kuttertouren für gemeinsames Angelerlebnis. Die beste Mole oder einen Geheimtipp für den besten Strand finden Sie hier ebenfalls. Leider sind nicht alle Inseln aufgeführt, aber vielleicht können Sie ein paar Kilometer zur nächsten Insel fahren und dort Ihr Petri Heil versuchen.
      mehr

    • Angelschein für öffentliche Gewässer

      Wer in Dänemark im Meer oder in einem Binnengewässer angeln möchte und über 18 ist, muss einen staatlichen Angelschein kaufen. Eine Angelprüfung muss man nicht abgelegt haben, Kinder dürfen kostenlos angeln. Der Angelschein gilt für alle frei zugänglichen, öffentlichen Angelgewässer, die keinem Angelverein angehören. Die Angelscheine können Sie vor Ort in der Touristeninformation bekommen oder in unserem Shop bestellen.
      mehr

    Viele Attraktionen haben nur im Sommer geöffnet, bitte informieren Sie sich vor Ort über die genauen Öffnungszeiten.

    Unsere Gäste über Rindby

    • August 2019 in AC00
      Christel, Düsseldorf — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein hügeliges Ferienhausgebiet, es gibt einen Fahrradverleih, einen kleinen Supermarkt, einen Burger-Eis-Laden, Tennisplätze und da das Gebiet mitten auf der Insel liegt, kommt man von hier leicht überall hin, und man kann dabei das Auto stehen lassen. Also entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad.
    • August 2019 in BQ83
      Familie Riwi aus Güstrow — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Die Strände auf Fanø sind ein Traum. Fester, glatter Sand, breite Strände, keine Steine. Gerade für Familien mit Kindern, Kiter und Surfer optimal. Man kann an vielen Stellen mit dem Auto an den Strand fahren, wer das nicht mag, findet aber auch autofreie Strandabschnitte. Viele Dänen machen auf Fanø Urlaub, gerade im Sommer ist die Insel sehr voll. Für die Fähre sollte man genügend Zeit einplanen, besonders wenn man an Samstagen an- oder abreist. Die Dünenlandschaft ist einmalig und es gibt viele Tiere zu beobachten. Man kann sich gut mit dem Fahrrad bewegen, es gibt gute Radwege.
    • August 2019 in QA87
      Familie Ramke, Ganderkesee — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein perfekter Ort, um mit der Familie einen herrlich unkomplizierten Strandurlaub verleben zu können. Kinder können sich bei vielfältigen Freizeitaktivitäten die Zeit vertreiben. Mit dem Fahrrad erreicht man schnell den nächstgelegenen Ord Nordby, der mit seinen typischen Häusern, kleinen Gassen und netten Geschäften zum Bummeln einlädt. Einem abwechslungsreichen Urlaub steht nichts im Wege.
    • August 2019 in EE61
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein weitläufiges, reines Ferienhausgebiet, sehr ruhig. Es gibt einen Supermarkt für das Notwendigste, einen Drachenladen und ein paar Imbisse, ein Pub und ein Asiatisches Restaurant. Zentral auf der Insel gelegen. Man kommt mit dem Fahrrad, dank eines sehr guten Radwegenetzes überall hin und kann das Auto mal stehen lassen. Der Strand ist mit dem Auto befahrbar, auch in der Hochsaison hat man aber Platz für Spiele am Strand, Drachensteigen usw. Für uns perfekt. Auch der Hund fühlt sich wohl.
    • Juni 2019 in JR10
      Renate und Klaus aus Zarrentin — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist für uns mit dem Auto zum weiten Strand bzw. direkt ans Meer zu fahren.
      Rindby ist für uns das Drachenfest. Da ist es vor lauter Drachen kunterbunt am Himmel. Es gibt dann z.B. das Hai Meeting, da sind dann unter anderem viele Hai-Drachen zu bewundern.
      Rindby ist für uns auch Softeis, riesengroß und kaum zu schaffen.
      Rindby ist für uns der dortige Pub, wo man gemütlich ein Bier trinken kann.
    • April 2019 in OV11
      Anne, Lübeck — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby liegt mittig auf der Insel und hat einen einzigartigen Strand, der mit dem Auto befahrbar ist, man kann bis zu den Nachbarorten am Strand fahren. Besonders hat uns die Wanderung zu der Seehundsandbank in Sønderho gefallen. Da gibt es eine geführte Tour, wir haben das aber auf eigene Faust gemacht. Es besteht aus einem großen weitläufigen Ferienhausgebiet in den Dünen und hat direkt am Hauptstrandzugang eine lecker sündige Bude mit dänischem, leckeren Fastfood und Eis. Fahrradverleih und ein Kaufmann sind neben einigen Campingplätzen Richtung Inland. Das ist aber auch schon alles, was es zu bieten hat.
    • Februar 2019 in VW83
      Familie Fuchs, Schömberg — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby: Reine Ferienhaussiedlung, jedoch mit Supermarkt sowie Restaurants. Der Strand ist Fanø typisch breit, lang und fantastisch (auch im Winter). Nordby ist mit dem Auto in wenigen Minuten zu erreichen - dort gibt es dann mehr Shoppingmöglichkeiten.
    • Dezember 2018 in CH24
      Nicoletta und Christoph, Köln — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein kleiner Ort, der vor allem sehr viel Ruhe ausstrahlt. Die Menschen waren alle sehr freundlich und dadurch, dass es ausschließlich kleine Häuser und Straßen gibt, stellt sich schnell ein Erholungsgefühl ein.
      Die Infrastruktur in Rindby ist sehr gut und man erhält alle notwendigen Informationen. Es gibt einen Geldautomaten, einen Supermarkt, das Familienrestaurant, zentrale Stellen für die Mülltrennung und es fällt auf, dass auch für Hunde gesorgt wird. An vielen Stellen gibt es Kotbeutel und an den Supermärkten sind immer etwas an der Seite sehr nette kleine Hundeboxen aus Holz eingerichtet, damit die Vierbeiner in Ruhe warten können.
    • November 2018 in UV79
      Janssen, Neukamperfehn — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby profitiert von Nordby und Sønderho. Insgesamt ist Fanø eine supertolle Insel zum Erholen: lange Strandspaziergänge, Drachen steigen lassen, Bernstein suchen ist wunderschön. Der Fanøclub bietet Beschäftigung für Kinder. Das Brauhaus lädt die Erwachsenen ein.
    • Oktober 2018 in OV11
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein kleiner Ort am Strand, wo es einen Kaufmannsladen mit frischen Brötchen gibt, ein Café /Restaurant, wo es auch leckeres Essen und dänisches Softeis und Kugeleis auf die Hand gibt. Außerdem gibt es einen Fahrrad- und Blokartverleih. Blokart kann man nach guter Einweisung super am breiten Strand fahren, ein tolles Erlebnis bei starkem Wind. Das sollte man unbedingt ausprobieren. Wer die Natur liebt und keine Shopping Mall braucht, wird hier glücklich.
    • Oktober 2018 in WL69
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby liegt im nördlichen Teil der Insel, nur wenige Minuten von der Autofähre entfernt. Rindby ist etwas ruhiger als Fanø Bad, aber Strand und Einkaufsmöglichkeiten sind ähnlich gut. In Rindby gibt es neben Minigolf auch Fußballgolf als Abwechslung. Zum Waldspielplatz sind es nur wenige Minuten mit dem Auto. Die Zufahrt zum Strand ist leicht möglich. Es gibt Haltestellen für den Inselbus.
    • September 2018 in RM85
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø hat uns sehr gut gefallen. Die kleine Insel bietet landschaftlich sehr viel: grenzenlose Strände, kleine Waldgebiete, Heidelandschaften und Naturschutzgebiete im Süden. Die beiden Orte Nordby und Sønderho sind durch die guterhaltenen alten Häuser und schon fast pitoresker Ausstattungen sehr sehenswert und laden zum Flanieren ein. Wir kommen gerne wieder.
    • September 2018 in RK29
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Zum Entspannen einfach nur perfekt. Seele baumeln lassen und Ruhe und Natur genießen. Baden, Strand, wilde Tiere und schöne Ferienhäuser. Für deutsche Verhältnisse etwas teuer. Man muss schon im Internet genau schauen, damit man etwas findet. Die schönsten Dörfer Dänemarks, sollte man nicht verpassen.
    • September 2018 in WF36
      Ann, Köln — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist toll zum Abschalten und ganz viel draußen sein. Von Rindby aus kann man eigentlich jeden Ort der Insel auch mit dem Fahrrad gut erreichen, und es werden auch Aktivitäten geboten (vor allem in der Hauptsaison, auch viele tolle Sachen für Kinder), aber es ist keine "Partyinsel" mit viel Action, sondern ein Ort, an dem man wunderbar runterkommen, Ruhe finden, das Meer und die Dünen und den Wind genießen kann.
    • September 2018 in OM92
      Nadine, Osnabrück — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein kleiner Badeort, direkt am Strand. Es gibt dort am Strand einen "gehobenen Imbiss" (Stoppestedet). Hier gibt es Pommes, Hot Dogs, Burger, Fisch, Salate, Eis. Teilweise auch zum Mitnehmen. Die Preise sind günstig, die Qualität super und daher ist er auch sehr gut besucht. Es gibt einen Einkaufsladen, in dem man alles bekommt (frische Brötchen, diese können auch vorbestellt werden). Die Leute sind alle sehr nett und sprechen deutsch. Es gibt auch eine Kneipe, eine Boutique und ein asiatisches Restaurant. Der Strand ist sehr schön und sehr weitläufig. Sehr gute Wasserqualität (keine Algen, nur wenig Quallen). Es gibt einen Laden für Drachen und Blokarts. Und einen Fahrradladen um Räder auszuleihen. Es gibt einen Fussball- Golf-Platz (nicht weit vom Haus) und Piraten-Minigolf mit tollen, aber anspruchsvollen Bahnen.
    • August 2018 in IA76
      Familie Reinking, LK Tübingen — zweiter Urlaub in Dänemark
      Fanø hat uns sehr gefallen / Urlaub schön und wir mögen die Dänen und Dänemark sowieso sehr!
      Fahrradfahren war sehr gut möglich! Reiten für Kids war sehr gut in Nordby! Preise ok!
      Baden in der Nordsee war super!!
      Supermarkt in der Nähe half sehr und war immer gern besucht! Öffnungszeiten top!
    • August 2018 in TT26
      Familie Prange/Hameister, Kiel — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein sehr kleiner Ort ohne einen attraktiven Ortskern. Zum Bummeln bzw. Einkaufen fährt man am besten nach Nordby (2 km entfernt). Für Wanderfreunde: In südlicher Richtung in Sønderho liegt ein wunderschönes, großes, einsames Dünengebiet (nicht verlaufen! Wege nicht ausgeschildert).
    • Juli 2018 in UM06
      Nina, Wedel — zweiter Urlaub in Dänemark
      Rindby bietet einen mäßigen Supermarkt, eine Pommes-Eisbude und einen Drachenladen mit Fahrradverleih. Wenn man Orte wie Henne, Blåvand oder Søndervig kennt, ist dies etwas befremdlich. Auf der anderen Seite ist der Stand eine 1+ und der nahe Ort Nordby bietet etwas mehr.
    • Juli 2018 in BS42
      Wilfried aus Rheine — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein reiner Ferienort. Die Einkaufsmöglichkeit ist eingeschränkt, der Brugsen hat scheint es Probleme, so dass man nach Nordby fahren muss, wenn man Ansprüche hat. An älteren Gebäuden gibt es fast nichts, abgesehen von einer kleinen Kapelle und zwei Höfen, von denen einer super Fanø-Kartoffeln anbietet. Nordby ist schnell zu erreichen, zum historischen und wunderschönen Sønderho ist es recht weit. Wer Fahrräder oder einen Buggy mieten will, kann das in Rindby tun. Der Strand ist befahrbar und einmalig schön (so wie ganz Fanø!).
    • Juli 2018 in DD88
      Arne, Hannover — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Rindby: Ruhe pur. Herrlich. Unkomplizierte Anreise mit der Fähre. Und dann Wind, Meer, Sonne und Strand. Ein Muss sind der Slagter Christian und der Bäcker nebenan.
    • Juni 2018 in QM50
      Sabine aus dem Rheinland — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby: Idealer Ort, um ein Ferienhaus zu mieten, mit guten Zugängen zum Strand. Strand ist sehr schön an dieser Stelle. Es gibt einen kleinen Supermarkt, in dem es morgens frische Brötchen gibt. Ein großer Supermarkt, eine Bäckerei und gute Restaurants befinden sich in Nordby, alles gut von Rindby aus mit dem Fahrrad zu erreichen.
    • Juni 2018 in DW38
      Thomas R., Erkrath — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby bietet einen breiten Strand. Der Strand wird von Autos befahren, was für uns gewöhnungsbedürftig war.
      Die sehr idyllische Insel bietet zudem zahlreiche traumhafte Ausblicke, die mit einem Spaziergang oder einer Radtour vom Haus aus erreichbar sind. Für unsere Kinder war zudem der wunderschön gestaltete Waldspielplatz sehr ansprechend. Hier konnten wir uns umsonst einen Bollerwagen leihen und die Grillstelle nutzen. Für uns zwei kleine Familien war dies und die langen Strandaufenthalte bei schönstem Sommerwetter die perfekte Erholung!
    • Juni 2018 in LN83
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist ein kleiner Ort mit einer Durchgangsstraße zum Strand. Es gibt einen Einkaufsladen, wo man alles bekommt. Ansonsten kann man in Nordby im Brugsen einkaufen. Wir haben alles zu Fuß erreichen können bzw. per Fahrrad. Es gibt wunderschöne Wanderwege auf Fanø. Die Nachbarorte sind ein Muss zum Besichtigen, aber die Ruhe findet man in Rindby.
    • Mai 2018 in SC78
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby (auszusprechen: "Rängbü") ist das größte Ferienhausgebiet auf der Insel, dennoch gibt es keine riesen Einkaufsstraße. Ein Supermarkt, zwei/drei kleinere Geschäfte, ein Imbiss an der Strandzufahrt und ein asiatischer Imbiss, das war's. Wer mehr braucht, wird in den Nachbarorten fündig. Der Ort ist super zum Spazierengehen oder Fahrradfahren. Der Strand ist sehr breit und mit dem Auto zu befahren, was den Vorteil hat, dass man alles mitnehmen kann, was evtl. benötigt werden kann.
    • Mai 2018 in LI82
      T. aus München — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Rindby eignet sich besonders für Familien mit kleinen Kindern. Es gibt unendlich viel Platz am Strand und in den Dünen. Drachen steigen lassen, im Sand buddeln, Baden, toben, Fahrradausflüge und dänisches Eis verdrücken, dafür ist Rindby gut geeignet. Shoppingfreunde und Gourmets werden vielleicht etwas in Rindby vermissen. Für Selbstversorger bieten die mehreren Supermärkte vor Ort aber genügend Optionen, nicht zu vergessen der tolle Fisch vom Fischmann, der regelmäßig vor Ort ist. Fahrräder können vor Ort ausgeliehen werden, die Preise sind fair, der Service gut. Von der Ferienhaussiedlung in Rindby zum Strand sind es nur wenige Minuten, zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto. Wer mit Kind und Kegel an den Strand will, wird den Autostrand in Rindby sehr schätzen.
    Kartenansicht
    20 km

    Adresse: Lyngvej 1 · DK-6720
    Die tatsächliche Lage des Ferienhauses kann leicht von der Kartenansicht abweichen.

    Entfernung zum Ferienhaus

    Geben Sie PLZ oder Ort ein, es werden Fahrzeit und Route berechnet.

    Entfernung: () Route

    Die Entfernung konnte leider nicht ermittelt werden.

    Bitte geben Sie eine Postleitzahl ein.

    Benachbarte Häuser finden

    594 €

    Lieber Dänemark-Fan,

    du wolltest gerade nach einem Ferienhaus auf fejo.dk schauen, entweder mit dem Internet Explorer oder auf deinem iPad.

    Leider wirst du feststellen, das unsere Seite nicht richtig dargestellt wird. Immer weniger Internetnutzer verwenden die alten iPads oder den Internet Explorer, der schon 2015 von Microsoft in Rente geschickt wurde. Deshalb habe ich mich dafür entschieden habe, diese nicht weiterhin zu unterstützen.

    Unsere Seite funktioniert in den neusten Versionen von Firefox, Chrome, Safari und Microsoft Edge perfekt, also bitte zu einem dieser Browser wechseln.

    Falls dir das nicht möglich ist oder du Hilfe benötigst, schick mir bitte eine Mail: [email protected]. Oder kontaktiere unsere Kundenbetreuung direkt unter 0211 – 5800 3060.

    Gemeinsam können wir sicherlich eine Lösung finden.

    Henrik Ranch
    Geschäftsführer
    fejo.dk