Bitte warten...

Lieber Dänemark-Fan,

du hast gerade die Ferienhausseite fejo.dk im Internet Explorer aufgerufen.

Neulich habe ich mich aus technischen Gründen dagegen entschieden, diesen Browser weiterhin zu unterstützen.
Unsere Seite funktioniert in Firefox, Chrome und Microsoft Edge perfekt, also bitte zu einem dieser Browser wechseln.

Falls dir das nicht möglich ist (oder einfach zu umständlich), schick mir bitte eine Mail: [email protected]
oder kontaktiere unsere Kundenbetreuung direkt: 0211 – 5800 3060 oder [email protected].

Henrik Ranch
Geschäftsführer
fejo.dk

0211 – 5800 3060
Täglich 9-13 Uhr, 15-19 Uhr
Janina

Fragen Sie uns

Wir kennen jede Ecke in Dänemark und beraten Sie gerne persönlich. Täglich 9-13 Uhr, 15-19 Uhr.

0211 – 5800 3060

Kurze Frage – schnelle Antwort:

Schreiben Sie uns eine E-Mail

MyFejo
    299 €
    noch 8 Wochen im Sommer frei
    zuletzt gebucht vor 8 Tagen
    Personen: 5
    Schlafzimmer: 3
    Wohnfläche: 65 m²
    Grundstück: 1.100 m²
    Bewertung:
    keine
    Baujahr: 1990
    Meer: ? Meer Entfernungsangabe entspricht der Luftlinie zur Küste, der tatsächliche Weg kann weiter sein. Informationen zu den nächsten Stränden stehen unten in der Hausbeschreibung. 850 m
    Einkaufen: 2,3 km

    Nebenkosten ? Nebenkosten Erfahrungsgemäß zahlen Sie bei einer Anreise mit 2-4 Personen im Sommer 60-80€ und im Winter 80-120€ Nebenkosten pro Woche. Hat Ihr Ferienhaus einen Pool, sollten Sie mit mindestens 250€ pro Woche rechnen. mehr

    Endreinigung: auf Wunsch, 108 €
    Strom: 0,40 €/kWh
    Wasser: inklusive
    Kaution: keine
    • Wettervorhersage

      Aktuelle Wettervorhersage für diesen Urlaubsort mit Temperaturen, Niederschlag und Windrichtung.

    • fejo.dk Videos

      Tolle Videos zum Urlaubsort, von unseren Kunden gefilmt, finden Sie auf unserer Videothek-Seite. Dort einfach auf das blaue Feld mit dem gebuchten Urlaubsort klicken, um die passenden Videos angezeigt zu bekommen.

    • Fähre nach Falster

      Die Fährgesellschaft Scandlines bringt Sie direkt von Rostock nach Gedser an die Südspitze von Falster.
      mehr

    • Bøtø Strand (Luftlinie850 m)

      • Sandstrand
      • barrierefrei
        ? Barrierefrei Entfernung zum barrierefreien Zugang u.U. weiter, besonders in Dünenlage.
      • flaches Badewasser

      Der südliche Teil von Marielyst heißt Bøtø, hier ist der Strand etwas schmaler und je weiter man nach Süden fährt, um so ruhiger und naturbelassener wird es. Am Ende der Ferienhaussiedlung liegt die große Bøtyyo Plantage, hier ist das Ufer besonders schön. Man blickt auf Wald und Heide und hat trotzdem feinen Sandstrand. Toiletten gibt es an den Stranzugängen, Eis und Getränke gibt es am Campingplatz Østersøparken. Etwa 300 m südlich der letzten Ferienhäuser ist der Strand als FKK-Strand ausgewiesen.

    • Falster (Luftlinie13 km – Route)

      Falster ist berühmt für seinen familienfreundlichen, 20 Kilometer langen Sandstrand rund um das Urlaubszentrum Marielyst. Aber auch das Städtchen Nykøbing Falster, der grüne Corselitze Skov oder Dänemarks südlichster Punkt in Gedser Odde sind einen Beucht wert!
      mehr

    • Møn (Luftlinie42 km – Route)

      Neben den imposanten Kreidefelsen, die von einem üppigen Buchenwald umgeben sind, locken die weißen Strände und gemütlichen Ferienhäuser die Gäste nach Møn. Hier findet man auf relativ kleinem Raum eine Vielzahl an schönen Orten und herrlichen Ausblicken!
      mehr

    • Fahrradvermietung Gedser (Luftlinie9 km – Route)

      Die südlichste Fahrradvermietung von ganz Dänemark findet man in "Den Gamle Købmansgaard" in Gedser. Von dort kann man mit dem Rad zum südlichsten Punkt des Landes radeln!
      mehr

    • Natura – Aktiv ved Østersøen

      Aktivurlaub an der Ostsee mit Schwerpunkt in der dänischen Südsee heißt eine Seite, die vielseitige Informationen rund um den Urlaub an der Küste bietet. Die Themen Wandern, Radfahren, Angeln, Wassersport und Strandvergnügen werden online und auch auf praktischen Faltkarten für unterwegs beschrieben. Online findet man zusätzlich Termine für sportliche Veranstaltungen in den Regionen. Die Karten bekommt man vor Ort in der Touristeninformation. Auch die deutsch Ostseeküste ist beschrieben, ebenso wie West- und Südseeland sowie Südfünen. Ein wirklich umfassendes Informationsangebot!
      mehr

    • Schwimmbad Nykøbing (Luftlinie12 km – Route)

      Das Schwimmbad in Nykøbing bietet Wasserspaß für die ganze Familie. Es gibt verschiedene Wasserrutschen, einen Whirlpool, ein Warmwasserbecken für die ganz kleinen Wasserratten sowie ein Sportbecken, damit auch Schwimmer auf Ihre Kosten kommen.
      mehr

    • Fahrradvermietung Bøtø (Luftlinie1.500 m – Route)

      Der Kaufmann in Bøtø am Lupinvej ist ein wahres Multitalent: Bäckerei, Lebensmittel- und Gemüseladen, Paketstation, Werkzeugladen, ein Handarbeitsgeschäft und Fahrradverleih vereinigt er unter seinem Dach. Fahrräder gibt es in allen Größe, selbst Lastenräder gibt es hier.
      mehr

    • Fahrradvermietung Marielyst (Luftlinie4 km – Route)

      Die Touristeninformation in Marielyst vermietet Fahrräder, man kann sie am Büro hinter dem großen Dorfplatz Torvet abholen oder auch zum Ferienhaus liefern lassen. Das Büro hat nur bis 15 Uhr geöffnet.
      mehr

    • Kunstmuseum Fuglsang (Luftlinie12 km – Route)

      Umgeben von einem weitläufigen Gutshof steht das Kunstmuseum Fuglsang im Osten der Insel Lolland. Ein strahlend weißer, moderner Bau, in dem dänische Malerei von 1800 bis zum Ende des 20. Jahrhunderts eine perfekte Heimat gefunden hat. Für Liebhaber dänischer Malerei ein Muss! Ein kleines Café und ein Museumshop mit Kunst und Design gehört zum Hauptgebäude. Im benachbarten Kumus finden Konzerte und Lesungen statt.
      mehr

    • Moorgebiet Horreby Lyng (Luftlinie17 km – Route)

      Versteckt im Wald zwischen Nykøbing Falster und Hesnæs liegt das Moorgebiet Horreby Lyng. Verschiedene, befestigte und mit Infotafeln versehene Wanderwege führen durch das Moor. Wollgras, fleischfressende Pflanzen und Weißspechte zählen zu den seltenen Arten im Moor. Auch eine Dokumentation zum Torfabbau gibt es hier. Ein stiller, sehenswerter Ort! Hunde dürfen an der Leine mitgeführt werden.
      mehr

    • Museumsfähre IDA

      IDA ist eine schmucke Holzfähre, die Ende der 50er Jahre in Stege vom Stapel lief. Heute tuckert sie als Touristenattraktion von Mai bis September über den Grønsund zwischen Stubbekøbing auf Falster und Bogø. Fahrräder, Fußgänger und auch ein paar Autos finden Platz auf der kleinen Fähre. An beiden Anlegern gibt es ein Café mit Eis und Getränken. Wem die Überfahrt zu kostspielig ist, der kann hier zumindest einen Blick auf die Passage werfen.
      mehr

    • Golf- und Funpark Marielyst (Luftlinie2,7 km – Route)

      Garantiert nicht langweilig wird es Ballsportfreunden im Golf- und Funpark am Bøtø Ringvej! Ein interessant gestalteter Adventure-Golf-Parcour, eine Westernranch für Kinder, Frisbeegolf oder Fußballgolf für Große, Segwaytouren, ein großer Spielplatz, Picknickplätze und und und - hier kann man viele Stunden mit der Familie verbringen! Getränke muss man vor Ort kaufen, das Grillbuffet oder den Picknickkorb darf man mitbringen.
      mehr

    • Gedser Remise (Luftlinie9 km – Route)

      Im ehemaligen Lokschuppen in Gedser befindet sich heute ein Eisenbahnmuseum mit Ausstellungsstücken aus den Jahren 1878 - 1952. Weithin sichtbar ist das "Gelbe Palais", das Olsen Bande Fans sicher vertraut vorkommt, Ein Fanclub hat das ehemalige Stellwerk aus Kopenhagen gerettet und auf dem Gelände der Gedser Remise wieder aufgebaut.
      mehr

    • Gedser Odde (Luftlinie11 km – Route)

      Der südlichste Punkt Dänemarks liegt auf Falster an der Steilküster der Gedser Odde. Ein Findling, der sogenannte Sydstenen, markiert diesen Punkt, die Geookoordinaten dazu sind groß an das ehemalige Marinegebäude gepinnt. Man erreicht diesen Flecken nur per Rad oder zu Fuß, der Parkplatz liegt etwa 400 m südwestlich. Im Marinegebäude hängt eine kleine Ausstellung zur Natur und zur Aufgabe des Militärs im Kalten Krieg. Zum Meer führt eine Treppe hinab, die wilde Küste ist aber kein Badestand, dafür liegen zu viele Beton- und Steinruinen hier unten.

    • Det sorte Geomuseum (Luftlinie9 km – Route)

      Das schwarze Geomuseum, so heißt eine Ausstellung mit Mineralien, Fossilien und Bernstein, die von Ende Juni bis Ende August, zu Ostern und in den Herbstferien öffnet. Neben der eigenen Sammlung gibt es auch Sonderausstellungen, dazu Mitmach-Angebote für die ganze Familie und einen Shop mit vielen Büchern zum Thema.

    • Guldborgsund Zoo (Luftlinie13 km – Route)

      Der kleine Zoo und botanische Garten liegt zentral im Zentrum von Nykøbing und ist perfekt für einen Familienausflug. Über 80 verschiedene Tierarten, wie Affen. Pinguine und exotische Vögel sind hier zu Hause und man kommt teilweise sehr an die Tiere heran. Für die Kinder gibt es zum Austoben einen schönen Naturspielplatz mit Klettertürmen und einer Seilbahn.
      mehr

    • Freilichtmuseum Maribo (Luftlinie32 km – Route)

      Am Ufer des schönen Søndersø am Ortsrand von Maribo ist in den vergangen 100 Jahren ein Museumsdorf mit Gebäuden aus ganz Lolland und Falster entstanden. Sogar eine von Dänemarks ältesten Bockwindmühlen, die früher mal auf Fejø stand, kann man hier bestaunen. Im Sommer finden regelmäßig Führungen und kleine Feste rund um die Gebäude statt. Nich tnur für Kinder stehen alte Spielzeuge und Handwerkszeug zum Ausprobieren bereit.
      mehr

    • Marielyst Gokart Center (Luftlinie2,1 km – Route)

      Zwischen Marielyst und Marrebæk kann man auf der Kartbahn seine Runden drehen. Für die Kleinsten gibt es Elektroautos, ab 14 Jahren darf man mit den großen Gokarts fahren. Hinter der Bahn liegt ein Painballgelände, außerdem gibt es Bumperz, bei dem man sich einen luftgefüllten Ball überstreift, um den Gegner umzuschubsen, sowie eine Arena für Bogenskämpfe. Hier kann sich jeder abreagieren!
      mehr

    • Falsters Minder Museum (Luftlinie13 km – Route)

      Das älteste Haus in Nykøbing auf Falster beherbergt in der unteren Etage ein besonderes schönes Restaurant (Czarens Hus) und in der oberen Etage eine Ausstellung über die Sammelleidenschaft des früheren Besitzers mit dem Titel "Museum Obscurum". Auch der Alte Kaufmannsladen im Nebengebäude und die Touristeinformation sind Teil des Museums. Das Restaurant Czarens Hus bekam seinen Namen im 18. Jahrhundert, als Peter der Große hier Station machte.
      mehr

    • Femø

      Die abwechslungsreiche Insel Femø ist ein ideales Ausflugsziel für eine Wanderung oder eine Radtour! Man braucht einen ganzen Tag Zeit, nimmt morgens die Fähre ab Kragenæs und genießt die schöne Landschaft mit ihrer Ruhe und Abgeschiedenheit.
      mehr

    • Kopenhagen (Luftlinie121 km – Route)

      Die Hauptstadt Kopenhagen ist ein ganz besonderer Ort in Dänemark: Es ist die größte Stadt des Landes, Sitz der Königsfamilie und zudem weltweit als eine der lebenswertesten Städte angesehen. Von vielen Ferienhausgebieten lohnt sich ein Ausflug dorthin. Vielleicht möchte man aber auch länger bleiben, um das Flair zu genießen...
      mehr

    • Mittelalter-Center Nykøbing (Luftlinie14 km – Route)

      Im Mittelalter-Center in Nykøbing sind tapfere Krieger, fleißige Handwerker, ehrliche Händler und tüchtige Wirtsleute zu Hause. Die Besucher erleben hier Wurfmaschinen in Aktion und können im Hafen mittelalterliche Schiffe und Kleinfahrzeuge beobachten. Denn in der Dorfstraße und um den Hafen herum befindet sich ein authentisches Milieu aus dem 14. Jahrhundert mit Händlern, Handwerkern und einem Alltag, wie er vor über 500 Jahren ausgesehen hat.
      mehr

    • Danmarks Borgcenter (Luftlinie38 km – Route)

      Auf dem Grundstück der ehemals größten dänischen Königsburg des Mittelalters hat das Dänische Burgzentrum eröffnet. Eine spannende Ausstellung für Groß und Klein zum Thema Könige, Burgen und Macht! Der berühmte Gänseturm im Zentrum von Vordingborg ist der letzte Überrest der ursprünglichen Burg, das Museum wurde neu in die Tiefe gebaut und ist sehr beeindruckend!
      mehr

    • Knuthenborg Park (Luftlinie36 km – Route)

      Der Knuthenborg Safaripark zählt zu den größten Safari- und Erlebnisparks in Nordeuropa: In einem wunderschönen Landschaftspark um das Gutshaus Knuthenborg erlebt man die Tiere aus allen Kontinenten hautnah ohne Zäune und Gitter. Der Spielebereich "Sahara" lädt zum Buddeln und Plantschen ein und auf dem Balance-Spielplatz ist reichlich Platz zum Klettern und Toben. Der Park ist von Ende April bis Ende Oktober geöffnet.
      mehr

    • Tivoli Kopenhagen (Luftlinie120 km – Route)

      Der Tivoli mitten im Herzen von Kopenhagen ist für die meisten Dänen Teil einer lieb gewonnenen, sommerlichen Tradition: Viele von ihnen haben sicher schon ihrer Kindheit den alteingesessenen Vergnügungspark besucht. Die spektakulären Fahrgeschäfte sind aber nur eine Seite des Parks. Die wunderschönen Blumenbeete, die abendliche Beleuchtung und die vielen Restaurants und Konzertbühnen locken sicher noch mehr Gäste hierher! Tivoli ist im Winterhalbjahr nur in den Ferienzeiten geöffnet.
      mehr

    • Badeland Lalandia Lolland (Luftlinie40 km – Route)

      Mit seinen 25.000 m² zählen die Badeländer Lalandia auf Lolland oder in Billund auf Jütland zu den größten Indoor-Wasser-Parks Dänemarks. Wasserratten und Erholungssuchende können hier bei tropischen Temperaturen unter einer riesigen gläsernen Kuppel inmitten von Palmen in die Wellen eintauchen. Neben vielen verschiedenen Wasserrutschen und dem Kinderbereich bietet der tropische Aquadome ein Wellenbad sowie Saunen und Whirlpools. Auf dem Gelände gibt es außerdem ein Bowlingcenter, ein Fitnesscenter und einen Hallen-Minigolfplatz.
      mehr

    • Put & Take-Seen auf Seeland, Lolland und Falster

      Angeln mit "Fanggarantie"! Auf Seeland, Lolland und Falster gibt es eine Vielzahl von sogenannten Put & Take-Seen, in denen zumeist Forellen eingesetzt werden. Besonders bei Einsteigern und Familien ist diese Möglichkeit des Angelns sehr beliebt. In der verlinkten Auflistung der Seen finden Sie auf einen Blick die Adresse der Seen und die jeweiligen Preise. Viel Spaß und Petri Heil!
      mehr

    • Angeln auf den dänischen Inseln

      Für fast jede der dänischen Inseln gibt es spezielle Angeltipps. Manche Häfen haben einen Angelladen mit Bootsverleih oder bieten Kuttertouren für gemeinsames Angelerlebnis. Die beste Mole oder einen Geheimtipp für den besten Strand finden Sie hier ebenfalls. Leider sind nicht alle Inseln aufgeführt, aber vielleicht können Sie ein paar Kilometer zur nächsten Insel fahren und dort Ihr Petri Heil versuchen.
      mehr

    • Angelschein für öffentliche Gewässer

      Wer in Dänemark im Meer oder in einem Binnengewässer angeln möchte und über 18 ist, muss einen staatlichen Angelschein kaufen. Eine Angelprüfung muss man nicht abgelegt haben, Kinder dürfen kostenlos angeln. Der Angelschein gilt für alle frei zugänglichen, öffentlichen Angelgewässer, die keinem Angelverein angehören. Die Angelscheine können Sie vor Ort in der Touristeninformation bekommen oder in unserem Shop bestellen.
      mehr

    • Fiskekort für Binnengewässer

      Wer in dänischen Binnengewässern angeln möchte, benötigt einen staatlichen Angelschein und zusätzlich eine Fiskekort, wenn das Gewässer von einem Angelverein betreut wird. Allerdings ist diese Fischereikarte bestimmt auch ein Garant für gute Fangergebnisse!
      mehr

    Viele Attraktionen haben nur im Sommer geöffnet, bitte informieren Sie sich vor Ort über die genauen Öffnungszeiten.

    Unsere Gäste über Marielyst

    • April 2019 in OW60
      Hendrik, Niedersachsen — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Marielyst ist ein sehr angenehmer und über lange Zeit gewachsener Urlaubsort, der für junge und ältere Menschen, aber auch für Familien vieles zu bieten hat. Der Strand ist sehr schön und bietet viel Platz für Wassersport, lange Spaziergänge. Alles ist sehr gepflegt und wird regelmäßig erneuert oder auch verändert. Eine klare Reiseempfehlung!
    • November 2018 in JM53
      Gaby Lepper, Radevormwald — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Marielyst hat sich zu einem netten, kleinen Städtchen gemausert. Im Sommer kann man dort herrlich bummeln und gemütlich ein Eis, einen Kaffee oder eine kleine Mahlzeit genießen. Kleine Geschäfte laden zum Stöbern ein. Für die Kinder gibt es zwei wunderschöne Spielplätze. Auch der tägliche Einkauf ist gewährleistet. Es gibt einen NETTO, REMA 1000 und kurz hinter dem Willkommescenter einen nigelnagelneuen Aldi.Der Weg zu den Stränden ist immer kurz. Man hat die Wahl sich entweder an den etwas belebteren Strand direkt in Marielyst zu begeben oder aber Richtung Bøtø, wo es wesentlich ruhiger ist.
    • September 2018 in HJ39
      Georg und Sabine, Heiligenhaus — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Marielyst ist ein netter, touristischer, kleiner Ferienort, mit mediterranem Flair. Schöne Stadtmitte mit Geschäften und Bars. Schöne, sehr saubere und gepflegte Kinderspielplätze. Ostseemäßig schmaler, aber sehr sauberer Strand, mit flacher Ufernkante, ideal für kleine Kinder. Ein naturbelassener Deich mit super Wanderweg. Das Naturschutzgebiet im Süden ist wunderbar und lädt zum Wandern ein.
    • September 2018 in ED06
      Fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Marielyst ist ein reiner Badeort. Großes Ferienhausgebiet mit langem, flachem, kilometerlangem Sandstrand, teilweise gesäubert oder naturbelassen. Alle Einkaufsmöglichkeiten im Ort. Der Ort besteht hauptsächlich aus gastronomischen Angeboten, ein paar Geschäften und Lebensmitteldiscountern.
    • August 2018 in WS75
      Fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Marielyst ist eine Ansiedlung von Ferienwohnungen, welche sich weit nach Süden ausbreitet. Der Bereich mit Touristeninformation, Einkaufmöglichkeiten liegt im Norden, so dass die Entfernung zum Einkaufen bei manchen Ferienwohnungen schon recht weit ist. Der Strand ist herrlich und gerade für Kinder toll.
    • August 2018 in TJ01
      Familie Scheinert, Nordrhein-Westfalen — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Marielyst hat einen wunderschönen Sandstrand, sehr kinderfreundlich. Für den täglichen Bedarf gibt es verschiedene Supermärkte und auch kleinere Geschäfte zum Stöbern. Eine gute Auswahl an Restaurants verschiedener Preisklassen. Empfehlenswert ist es, in Gedser in der Räucherei zu essen.
    • August 2018 in OS75
      Familie Fischer & Freunde aus Wiehl — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Der Strand ist schön und in Marielyst selbst findet man genügend Einkaufsmöglichkeiten. Auch Aktivitäten wie verschiedene Arten von Golf, Gokart usw. sind möglich. Ansonsten findet man aber "nur" ausgedehnte Ferienhaussiedlungen. Wer allerdings darauf spekuliert z.B. in Gedser am Hafen richtig maritimes Flair (wie z.B. von dänischen Nordseehäfen bekannt) zu finden oder gar ein Fischrestaurant mit lokalem frischen Fisch wird weitestgehend enttäuscht, auch in Nykøbing Falster waren wir da nicht ganz so erfolgreich.
      Wer aber mit dem Auto ein bisschen rumkurvt kann mit dem Safaripark, dem kleinen Tierpark, Krokodilpark oder Mittelalterzentrum genug Ausflugsmöglichkeiten finden, auch wenn die nicht unbedingt was mit Meer zu tun haben.
    • August 2018 in MO79
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Marielyst: Kleiner Ort an der Ostsee, leider für meinen Geschmack viel zu viele Touristen. In der Umgebung sehr nette, echte Flohmärkte. Es gibt einige gute Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung (Krokodille Zoo, Brandmuseum Nykøbing, Traktormuseum, Minigolf...). Ruhige Gegend und alle waren sehr kinderfreundlich.
    • August 2018 in ED06
      Anja, Sankt Augustin — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Wir sind bereits zum vierten Mal in Folge nach Marielyst gereist und kommen immer wieder gerne. Wir lieben die Ruhe und Abgeschiedenheit der Ferienhäuser und den naturbelassenen Strand. Im Ortskern ist immer was los und man kann durch kleine Boutiquen bummeln, Eis essen oder einfach die Sonne in den großen Holzliegen genießen. Im Süden schließt ein kleines Naturschutzgebiet an, in dem man schön spazieren gehen oder Fahrrad fahren kann.
    • August 2018 in ON79
      Sonja und Martin, Nordrhein-Westfalen — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Bøtø ist der südlichste Bereich der Ferienhausregion rund um Marielyst. Der Ort Bøtø selbst bietet eigentlich nur einen Kiosk und einen Kaufmann als Einkaufsmöglichkeit. Dafür hält sich der Betrieb in diesem Gebiet in engen Grenzen und auch am Strand ist deutlich weniger los als in Marielyst. Natürlich gehört der Strand immer noch zu den feinsandigen Stränden der Südostküste von Falster und auch das Baden ist selbstverständlich hier genau so problemlos möglich, wie an anderen Abschnitten dieses langen Sandstrandes.
    • August 2018 in SC82
      Antje und Steffen aus Wolfsburg — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Marielyst liegt auf Falster und ist sehr gut mit der Fähre Rostock-Gedser zu erreichen. Es gibt eine optisch nett gestaltete Promenade/Geschäftsstraße und ausreichend Supermärkte. Es gibt einen Hofladen mit gutem Obst und Gemüse und einige Bauernhöfe mit Kartoffelverkauf.
      Da es sich fast ausschließlich um Ferienhäuser handelt, fühlt sich der Ort aus unserer Sicht etwas steril an. Uns fehlen die kleinen Verkaufsstände am Straßenrand, die man in anderen dänischen Regionen häufig findet.
    • Juli 2018 in PK17
      fejo-Kunde — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Marielyst: Urlauberort nur 20 Autominute vom Fähranleger Gedser. Gute Einkaufsmöglichkeiten (Lebensmittel, Kleidung, Sportartikel, Strandspielwaren), zahlreiche Gastronomiebetriebe (teilweise mit Livemusik) und vielfältige Angebote für Aktivitäten (Spielplätze, Golfpark). Schöner breiter und kilometerlanger Sandstrand.
    • Juli 2018 in TI45
      Martin aus Bremen — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Wir waren schon als Kind in den 80'er und 90'er Jahren in Marielyst und wer das „alte" Marielyst mit der Bushaltestelle zwischen Eisdiele und Bäcker kennt, wird es kaum noch wiedererkennen.
      Die Bushaltestelle und die Durchgangsstraße wurde verlegt, die alte Straße wurde zur Fußgängerzone und komplett mit Eichenholzbohlen mit vereinzelten Inseln mit Strandgras belegt. An der Stelle, wo einst die Linienbusse hielten, ist nun ein ebenfalls mit Holzbohlen ausgelegter Platz entstanden auf dem nun ein schicker, hölzerner Aussichtsturm steht, von dem man bis zum Meer schauen kann. An der „Holzmeile" gibt es jede Menge Restaurants mit Tischen zum Draußensitzen. Außerdem viele Eis- und Imbissbuden sowie einige Klamotten und Krims-Krams-Läden. Hinter dem Restaurant Himmelreich steht regelmäßig ein Fischwagen. Günstiger ist Fisch allerdings bei „Annes Fisk" im Hafen von Nykøbing oder in der Räucherei in Gedser. Im Juli gab es oft auch schon mittags, aber vor allem abends, an mehreren Stellen mal sehr gute, mal aber auch mäßige, Livemusik. Auch Veranstaltungen wie Etappenziel des Fahrradrennens „Danmark rundt" und Automobiltreffen finden in Marielyst häufig statt.
      Wenngleich die massive Umgestaltung für den nostalgischen Marielyst-Urlauber recht gewöhnungsbedürftig ist, muss man zugeben, dass nun wieder richtig was los ist im Sommer in Marielyst. Möglicherweise ist das auch einer in Dänemark populären Doku-Soap namens „Kongen af Marielyst" zu verdanken, dass Marielyst nun auch wieder bei den Dänen richtig angesagt ist.
      Schade findet man als Alt-Marielyst-Kenner, dass z.B. das legendäre Hotel Nørrevang geschlossen ist und ziemlich heruntergekommen und verwarlost dasteht und am Ortseingang vieles ein wenig heruntergekommener erscheint. Man kann zwischen den Discountern Netto (in der Hauptsaison 24 Std. geöffnet!), Rema 1000 und weiter weg Aldi wählen. Ein Bäcker ist an der alten Stelle am Markt wieder eingezogen. Allerdings ist der Kuchen nicht mehr so gut wie einst bei „Bager Jørn".
      Die schon seit 1978 ansässige Diskothek „Dr. Emils Laboratorium" und der alteingesessene und sehr gute Schlachter „Schou's" sind aber immer noch da! Ebenso der von „Livreddern" bewachte Badestrand mit dem gelungen neu gestalteten Holz-Strandweg vom Marielyst-Zentrum.
      Egal ob nun Erstbesucher oder Marielyst-Nostalgiker, wer einen Deutschland-nahen Urlaubsort an der dänischen Ostsee mit einem schönen Strand an dem auch abends noch ein bisschen was los ist sucht, ist hier gut aufgehoben.
    • Juli 2018 in DI56
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Marielyst ist ein kleiner, ruhiger Ferienort, der sich entlang eines langen, feinsandigen Strandes über mehrere Kilometer erstreckt. Im Zentrum gibt es einige Restaurants, zwei Supermärkte und diverse Läden. Dort kann man auch Fahrräder leihen. Im Ort haben wir zwei wirklich schöne Spielplätze entdeckt, einer an einem Vermittlungsbüro und einer auf dem Weg zwischen Boto und Marielyst.
    • Juli 2018 in MJ96
      Bernd Herrmann, Naunhof — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Marielyst hat eine sehr positive Entwicklung genommen. Schön war es hier schon immer. Jetzt ist noch ein bisschen mehr Urlaubsflair dazu gekommen. Ein hübscher Ortskern mit verschiedenen Gaststätten, oft mit toller Livemusik, und Boutiquen. Immer wird auch an Kinder gedacht. Spielgeräte und Spielplätze überall. Sehr gelungen. Hier kommt so richtig Urlaubsstimmung auf. Und trotzdem ist der typisch dänische Flair erhalten geblieben.
    • Juli 2018 in DW21
      M. W., Marburg — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Marielyst: Gemütlicher Ort mit vielen kleinen Läden, Waffelhaus mit leckerem Eis, große Auswahl an Restaurants. Der Platz mit Aussichtsturm lädt zum Verweilen ein mit vielen Sitzgelegenheiten. Tolles Erlebnis war das gemeinsame Fußballgucken auf dem Großbildschirm zum Achtelfinale der Fußball-WM Dänemark gegen Kroatien.
    • Juli 2018 in NI54
      Julia aus Chemnitz — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Der 20 km lange Stand in Marielyst ist einfach toll. Auch wenn viel los ist, findet jeder seinen Platz. Die Kinder können buddeln, es geht flach ins Wasser und auch für den Hund war ausreichend Platz und er durfte bei tollstem Juli-Wetter jeden Tag mit uns (an der Schleppleine) baden.
      In Marielyst gibt es viele Geschäfte, mehrere Supermärkte, eine Tankstelle, Spielplätze und ordentlich Leben, für den, der Abwechslung sucht.
      Es gibt auch einen Minigolfplatz und eine Go-Cart-Bahn für den, der so etwas mag.
    • Juni 2018 in BT33
      fejo-Kunde — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Marielyst: Sehr schöner kilometerlanger, flach abfallender Sandstrand. Großes verkehrsberuhigtes und begrüntes Ferienhausgebiet mit vielen netten Ferienhäusern mit eigenen Gartengrundstücken. Gute Auswahl an Supermärkten, eine Straße mit verschiedenen Geschäften, Cafés und einigen wenigen Restaurants.
    • Juni 2018 in NI54
      Gaby und Peter Lepper, Radevormwald — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Marielyst ist quasi unsere zweite Heimat. Wir kommen schon seit 1994 hier her. Es hat sich sehr gemausert und die vielen kleinen Cafés, Lädchen und Restaurants laden zu einem gemütlichen Bummel ein. Marielyst hat den Spagat zwischen Gemütlichkeit und Tourismus meiner Meinung nach hervorragend gemeistert. Die Einkaufsmöglichkeiten wie Netto und Rema 1000 sind äußerst praktisch und stören in keinster Weise den Charme dieses Örtchens.
      Einen Aldimarkt gibt es auch einen knappen Kilometer außerhalb vom Marielyst.
      Die Strände sind nahezu ausnahmslos traumhaft schön und bieten genug Platz.
    • Juni 2018 in SB24
      Jasmin Tietjen, Osterholz-Scharmbeck — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      In Marielyst auf der Promenade war es okay. Die Geschäfte sind toll, die Restaurants nicht so sehr.
      Ist aber nicht schlimm, da wir uns eher am Strand aufhalten.
      Der Hofladen neben dem Funpark ist super und auch der Funpark ist klasse.
    • Juni 2018 in LT23
      Kathrin, fejo.dk — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Marielyst: In der Saison alles da, was man braucht. Aldi, Netto, Tankstelle, Geldautomaten, Bäcker, viele Restaurants und Cafés, eine tolle Adventuregolf-Anlage. Gokartbahn, Minigolf, Spielplätze, Hundewald, weißer, überall barrierefrei zugänglicher Sandstrand, 20 Kilometer Deichweg zum Wandern. Nur in der Nebensaison wird es etwas öde sein, da vieles dann geschlossen hat. Aber der Corselitze Skov im Nordosten ist das ganze Jahr über schön zum Wandern, Radfahren und am einsamen Strand zu sitzen.
    • Mai 2018 in EN85
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Wir lieben Marielyst, wir kommen schon seit mehr als 20 Jahren immer mal wieder nach Marielyst. Die Gemeinde hat richtig gut investiert, die Fußgängerzone ist mit Holzbohlen auslegt, es gibt gute Sitzmöglichkeiten und einen Kletterturm. Die Gaststätten, Imbisse und Märkte sind schon lange sehr gut. Es gibt einen Netto, Rema, Bäcker und verschiedene Gaststätten, auch einen Aldi, wenn man den unbedingt braucht. Wir vermissen nichts dort.
    • Mai 2018 in TG75
      Familie Braun, Berlin — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Marielyst: Schöner Ort mit ein paar typischen Touristenshops sowie Einkaufsläden (Netto, Aldi). Am Willkommenspunkt befindet sich außerdem ein Restaurant sowie eine Bowlingbahn, die wohl nur in der Hauptsaison offen hat. Zum Einkaufen lieber etwas weiter fahren, gute Läden, wie z.B. Fischladen, Fleischerei, Supermärkte usw. gibt es in Nykøbing.
    • Mai 2018 in DI58
      Birgit, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Marielyst: Sehr schöner, langer Strand, einige Geschäfte zum Bummeln, die Eisdiele am Strand ist die Teuerste, die Eisdiele gegenüber vom Supermarkt Rema 1000 ist günstiger. Restaurants sind nicht so toll, aber für ein bis zwei Mal die Woche essen gehen, okay.
    • Mai 2018 in ID21
      Reisegruppe Torte, Sachsen — erster Urlaub in Dänemark
      Marielyst: Hierbei handelt es sich um einen reinen Touristen-Ort ohne eigene Sehenswürdigkeiten. Dafür hat man in den kleinen Nebenstraßen seine Ruhe (das mag in der Hauptsaison vielleicht nicht mehr stimmen). Der Strand ist wunderschön und eigentlich von jedem Haus aus schnell zu erreichen.
      Lebensmittel kann man problemlos einkaufen, eine Bank gibt es leider nicht im Ort.
    Kartenansicht
    20 km

    Adresse: Auf Anfrage
    Klicken Sie oben auf um das Haus zu sehen.

    Entfernung zum Ferienhaus

    Geben Sie PLZ oder Ort ein, es werden Fahrzeit und Route berechnet.

    Entfernung: () Route

    Die Entfernung konnte leider nicht ermittelt werden.

    Bitte geben Sie eine Postleitzahl ein.

    Benachbarte Häuser finden

    299 €