Bitte warten...
0211 – 5800 3060
Täglich 10 - 20 Uhr
Janina

Fragen Sie uns

Wir kennen jede Ecke in Dänemark und beraten Sie gerne persönlich, heute bis 20 Uhr.

0211 – 5800 3060

Kurze Frage – schnelle Antwort:

Schreiben Sie uns eine E-Mail

Fanø, ein Schmuckstück in der Nordsee

Die Insel Fanø mit ihrem breiten Sandstrand entlang der Westküste ist ein kleines Schmuckstück. Malerische Fischerdörfer, viele Ferienhäuser und die herrliche Fanø Klitplantage bilden den Rahmen für erholsame Ferien.

Map
Karte

Willkommen auf der Insel!

Die Überfahrt nach Fanø von der Hafenstadt Esbjerg dauert nur etwa 20 Minuten, doch einen größeren Kontrast als von der Abfahrt im Industriehafen Esbjerg zur Ankunft im romantischen Inseldorf Nordby kann man sich kaum vorstellen.

Wer von der Fähre direkt in sein Ferienhaus auf Fanø weiterfährt, verpasst den wunderbaren ersten Eindruck: Blitzsaubere, kleine Reetdachhäuser mit üppigen Vorgärten und farbigen Holztüren, Kopfsteinpflastergassen mit winzigen Cafés und eine friedliche Stimmung, die an die „gute alte Zeit“ erinnert.

Natürlich ist es auf Fanø in der Hochsaison auch nicht immer friedlich. Tausende Urlauber und Tagesgäste tummeln sich dann in den Gassen, am Strand und vor allem in den Ferienhausgebieten. Doch kaum ist die Ferienzeit vorbei, kehrt Ruhe ein.

Urlaub ohne Animation

Manch ein Urlauber langweilt sich vielleicht sogar, denn viel Entertainment bietet die Insel nicht. Zwei kleine Dörfer, Nordby mit dem Fähranleger im Nordosten und Sønderho ganz im Süden der Insel sind die einzigen Ortschaften. Fanø Bad und Rindby sind die Ferienhaussiedlungen an der Westküste.

Nordby ist der schönste, kleine Hafenort, den ich kenne. Es lohnt sich, sich den Ort in aller Ruhe zu erkunden und ein wenig zu shoppen. Hier gibt es viele kleine Läden und einen großen Brugsen, der alles hat. Besonders erwähnenswert ist der Røde Kors Genbrug, ein Second-Hand-Laden, der von mehreren, entzückenden, älteren Damen zu wohltätigen Zwecken geführt wird.
Tipp von Kirsten, Hamburg

Fanø Bad: Strandnah wohnen an der Westküste

Nordby geht nahtlos über in das Ferienhausgebiet Fanø Bad. Wenn man der Hauptstraße durch das Wohngebiet von Nordby folgt und den Supermarkt des Ortes passiert hat, ist man zunächst etwas enttäuscht, wie wenig Charme Fanø Bad auf den ersten Blick versprüht. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts als mondänes Strandbad gegründet, doch die alten Villen am Strand stehen heute nicht mehr.

Die Appartementanlagen aus den 70er und 80er Jahren, die an ihrer Stelle den Strandweg säumen, wirken trotz Renovierungen etwas altbacken. Innen sind die Ferienwohnungen in Fanø Bad aber modern, einige bieten sogar Meerblick.

Aber auch Ferienhäuser in den Dünen findet man hier. Die Ferienhaussiedlung zieht sich beinah nahtlos von Nordby bis Rindby am Meer entlang.

Eis mit Meerblick

Der Platz zwischen den Restaurants und Appartements an der Strandzufahrt wird nach und nach renoviert. Vielleicht wird Fanø Bad zukünftig doch wieder zu einem Urlaubsort, der sich dem hyggeligen Charakter der Insel angleicht! Das kleine Eiscafé direkt am Strand mit Blick auf die Dünen versöhnt den Gast derweil, zumindest in der Sommersaison.

Unsere beliebtesten Ferienhäuser
auf Fanø

  • JJ64
    • 6 Pers.
    • 99 m²
    • Meer 350 m
    ab 459 €
  • WB05
    • 10 Pers.
    • 185 m²
    • Meer 1.150 m
    ab 824 €
  • MM93
    • 6 Pers.
    • 90 m²
    • Meer 250 m
    ab 455 €
  • LI82
    • 6 Pers.
    • 95 m²
    • Meer 850 m
    ab 459 €
  • WL69
    • 6 Pers.
    • 168 m²
    • Meer 750 m
    ab 641 €
  • GM92
    • 5 Pers.
    • 70 m²
    • Meer 350 m
    ab 399 €
Weitere Häuser auf Fanø anzeigen

Ferienhäuser auf Fanø suchen

Preis egal ab bis

Mietpreis

Ohne Nebenkosten für Ihren gesamten Urlaub.


Entf. Meer egal ab bis m

Entfernung zum Meer

Luftlinie. Der Weg zum Strand kann länger sein.


m

Kurzurlaub

Sie möchten außerhalb der Ferienzeiten einen Kurzurlaub buchen oder an einem anderen Tag anreisen? Dann kontaktieren Sie uns und wir finden die Angebote für Sie.

2019 - Unser Tipp

Auch für 2019 können Sie bereits jetzt Ihr Ferienhaus bei uns reservieren! Einfach mit dem Anreisedatum egal Ihr Wunschferienhaus suchen und dann bei uns melden. Die Mietpreise bleiben zumeist vergleichbar mit 2018.

Wahlfreie Anreise

Über Weihnachten und Silvester können fast alle Ferienhäuser zu Ihrem gewünschten Anreisetermin gebucht werden. Die Mindestmietdauer beträgt 7 Tage. Suchen Sie Ihr Haus mit "Anreisedatum egal" und rufen uns dann an. Gerne prüfen wir die Verfügbarkeit und den Preis. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

3 Hunde oder mehr

Unser Tipp: Wenn Sie mit drei Hunden anreisen wollen, suchen Sie auch nach Häusern für zwei Hunde. Nennen Sie uns dann Ihr Wunschferienhaus und wir fragen die Mitnahme des dritten Hundes beim Vermieter für Sie an.

Das Urlaubszentrum Rindby

Von Fanø Bad kann man auf dem Strand mit dem eigenen Auto, mit dem Fahrrad oder mit dem Linienbus, der Sønderho und Nordby verbindet, weiter nach Rindby fahren. Auch die Hauptstraße der Insel von Nordby nach Sønderho führt natürlich an Rindby vorbei.

Die Ferienhäuser in Rindby sind keine großen Appartementbauten, sondern freistehende Ferienhäuser, wenn auch recht dicht beieinander. Hier findet man eine etwas größere Auswahl an freistehenden Ferienhäusern mit Meerblick.

Ein kleiner Supermarkt mit Fischtresen, ein Eiswagen, das Restaurant Stoppestedet direkt am Strand, der Drachenladen und zwei Fahrradvermietungen haben in der Sommersaison geöffnet, ebenso wie die kleine Galerie und der Pub Kabyssen mit einem Billardtisch.

Pirates, Kites and Coffee

Zum Campingplatz gehört das abenteuerliche Piraten Minigolf. Da der breite Strand auch im Winter ideal zum Kiten und Buggy fahren ist, kann man bei Kites and Coffee das ganze Jahr über Kurse buchen, Zubehör kaufen und bei Kaffee und Kuchen zum Thema fachsimpeln.

Wir haben bei der Rindby-Strandgalerie einen Bernsteinschleifnachmittag mitgemacht, das hat nicht nur viel Spaß gemacht, auch haben wir jetzt eine ganz persönliche Erinnerung mit nach Hause genommen. Dazu gibt es in Rindby genial leckeres Softeis vor dem Supermarkt.
Tipp von Monika, Stolberg

Einfach nur schön: Sønderho

Sønderho wurde 2011 zum schönsten Dorf Dänemarks gekürt. Die kleine Schwester Nordby hat vielleicht ein wenig neidisch geguckt, doch Sønderho ist wirklich ein ganz besonderer Ort! Das ursprüngliche Dorf mit seinen gleichförmigen, reetgedeckten Häusern, die fast alle grüne Türen und weiße Fenster haben, liegt am südöstlichen Ende der Insel.

Der inzwischen versandete Hafen von Sønderho zählte im 18. Jahrhundert sogar zu den wichtigen Häfen an der Nordseeküste.

Spazieren auf grünen Pfaden

Im alten Dorfkern gibt es keine befestigten Straßen, bis auf wenige, kopfsteingepflasterte Ausnahmen. Grasgrüne Fußwege, grønne sti, verbinden die Häuser wie seit ewigen Zeiten. In der Touristeninformation gegenüber des Fanø Kunstmuseums gibt es ein Faltblatt für einen Spaziergang durch die Pfade von Sønderho.

Mit dem Rad durch die Insel

Die Landstraße durch die Fanø Klitplantage nach Sønderho wird von einem zweispurigen Radweg begleitet, denn viele Fanø-Urlauber kommen speziell zum Radfahren auf die Insel. Auch mit Kindern sind die gut zehn Kilometer von einem Dorf zum nächsten problemlos zu bewältigen und auf dem Rad riecht man den Duft der Jahreszeiten viel intensiver!

Ferienhäuser im Schatten der alten Mühle

Am Ortseingang auf einem Hügel steht die Sønderho Mølle aus dem 18. Jahrhundert. Zu besonderen Festen wird hier noch heute gemahlen. Die meisten Ferienhäuser von Sønderho stehen in den Dünen zwischen der Mühle und dem Strand, großzügig in der Landschaft verteilt und von viel Grün umgeben.

Auch einige der alten Fischerhäuser werden als Ferienhaus angeboten.

Urlaub unter dem Reetdach

Die Ferienhäuser am Sønderho Strandvej sind noch nicht so alt, aber dem Baustil der alten Reetdachhäuser nachempfunden.

Die höchste Düne in Sønderho, der Kåverbjerg, ist gekrönt von einem hölzernen Seezeichen. Es ist ein Nachbau, der an die ersten Seezeichen Dänemarks an dieser Stelle erinnert. Der historische Messpunkt auf dem Kåverberg hat in Zeiten von GPS keine Bedeutung mehr, doch die Aussicht von der Düne ist zeitlos schön!

Sønderho Strand

Der Sønderho Strandvej endet auf dem Strand, der nach Norden mit dem Auto befahren werden darf. Der Sand ist hier ist aber nicht so breit wie in der Inselmitte und kein Badestrand.

Dafür kann man bei Ebbe auf dem Watt weit hinaus wandern und Austern oder Bernstein suchen. Nach Süden kann man auf dem Sand einmal um die Südspitze herum laufen bis zum versandeten Hafen.

Gastronomie und frischer Fisch

Gleich vier Lokale säumen die alte Dorfhauptstraße. Das Café Nanas Stue, ist für seine Sammlung historischer Wandfliesen berühmt, die den Gastraum schmücken. Das Sønderho Iscafe mit köstlichem Eis in riesigen Waffeln lockt gleich nebenan. Leckeres Eis gibt es auch bei den drei Schwestern, Tre Søstre, einem kleinen Bistro am Landevejen.

Das Restaurant Fajancen ist ein etwas gehobeneres Restaurant, dessen Einrichtung an die wohlhabenden Kapitäne der alten Seefahrerzeit erinnert. Gegenüber führt ein Pfad zum Sønderho Kro, einem der schönsten Restaurants an der dänischen Westküste.

Im Sommer finden in oder vor den Lokalen ab und an Konzerte statt. In Nordby gibt es sogar einen Jazzclub, in dem das ganze Jahr über verschiedene Bands auftreten.

Einkaufsmöglichkeiten

Frischen Fisch bekommt man bei LS Fisk. Der Dagli'Brugsen in Sønderho hat das ganze Jahr über geöffnet. Im Sommer verkauft der Gemüsestand Stens Grønttov Gemüse, Obst und Honig, vieles davon aus eigenem Anbau.

Auch Fahrräder werden hier vermietet. Ist der Gemüsestand geschlossen, kann man den Vermieter anrufen, die Telefonnummer steht am Zaun angeschlagen.

Kunsthandwerk und Inselgeschichte

Die Insel Fanø war schon immer etwas Besonderes. Die Frauen der Fischer hatten eine eigene Tracht, die bis in die 1970er Jahre noch von den alten Frauen täglich getragen wurde. Heute kann man die prächtigen Kleidungsstücke zusammen mit Exponaten der stolzen Seefahrtgeschichte in der Schiffahrts- und Trachtensammlung in Nordby bewundern.

Zerbrechliche Kunststücke modernerer Art stellt die Dänin Charlotte La Cour in ihrer Fanø Glaspusteri her. Sie hat bei Bülow Glas auf Bornholm gelernt und später in einem wunderschönen Haus in Nordby ihre eigene Kunstwerkstatt eröffnet.

Bei der Uldsnedkeren am Ortsrand von Sønderho gibt es Wolle und Zubehöre in allen Farben der Natur. Ein weiteres Handarbeitsgeschäft, in dem man auch Stickereien, Mode, Wohnaccessoires und Kerzen bekommt, ist der Kunstladen kurz hinter Rindby. Handarbeitsfreunden sei das alljährliche Strickfestival in Sønderho empfohlen.

Seefahrertradition

Hanne hieß die Seemannswitwe, deren schmuckes Heim heute als Hannes Hus vom Museumsverein Sønderho gepflegt wird. Es gewährt einen Einblick in die Lebensbedingungen der Insulaner im 18. Jahrhundert.

Die Sønderho Kirche wirkt von außen sehr schlicht, doch die schönen Holzverzierungen und die historischen Votivschiffe sind sehenswert. Votivschiffe wurden den Kirchen als Dank oder als Fürbitte gespendet, sie hängen in fast allen Kirchen entlang der Küste.

Fanøs Natur: Eine Attraktion für sich

Die Klitplantage zwischen Rindby und Sønderho bedeckt fast ein Viertel der Inselfläche. Bunter Mischwald, heidebedeckte Dünen und grüne Wiesen bieten Platz für stundenlange Wanderungen und Radtouren, bei denen man die reiche Tier- und Vogelwelt hautnah erlebt. Tipps für jede Jahreszeit findet man auf der Website von Fanø Natur.

Die Fanø Fuglekøjer

Rehwild und Kaninchen gibt es erst seit wenigen Jahrzehnten auf Fanø, die Vögel kamen schon immer. Die Entenkolonien am Wattenmeer waren früher ein Segen für die ärmeren Inselbewohner. Mit trickreichen Netzkonstruktionen, den sogenannten Fuglekøjer, wurden die Vögel in die Falle gelockt und bereicherten den Speiseplan in mageren Jahren.

Heute sind zwei Fuglekøjer zu kleinen Freiluftmuseen umgebaut worden. Die Albuen Fuglekøje liegt landschaftlich besonders schön am Fuß des Annesdalbjerg, auf dem es einen Picknickplatz mit Feuerstelle und Schutzhütten mitten in den Dünen gibt.

Der Pælebjerg im Westen der Plantage ist mit 21 Metern die höchste Düne. Zu seinen Füßen liegt ein Hundewald und der Startpunkt einer Mountainbikestrecke.

Fanø Waldspielplatz für kleine und große Kinder

Unbedingt lohnenswert ist ein Besuch des Fanø-Waldspielplatzes nördlich des Pælebjergets. Die Spielgeräte entstanden aus den Bäumen der Plantage. Das weitläufige Terrain ist unterteilt in verschiedene Bereiche, so dass man auch mit kleineren Kindern oder zum Picknick ein ungestörtes Plätzchen findet.

Kletter- und Schaukelgerüste, Sandkästen, Wettlaufstrecken mit Fuchs und Hase – ein echter Wohlfühlplatz für die ganze Familie, Grillplatz inklusive! Bollerwagen und Schubkarren für den Picknickkorb und müde Kinderfüße stehen kostenlos am Parkplatz, westlich vom Spielplatz, zur Verfügung.

Fanø Events am Strand

Sportliche und kulinarische Erlebnisse bietet Jesper mit seiner Agentur Fanø Sport-Event an. Geführte Seehundsafaris, Surfen und Kiten, aber auch Schaukochen im Ferienhaus kann man bei ihm buchen. Wenn Jesper mit seiner schwarzen Lederschürze und dem Eimer Austern ankommt, ist schon sein Anblick ein Event!

Kunterbunter Drachenhimmel

Ein weithin bekanntes Highlight ist das Drachenfestival. Jedes Jahr im Juni findet auf Fanø das größte internationale Kiteflyer-Meeting der Welt statt.

Das familiäre Meeting hat sich über die Jahre im Terminkalender der Drachenflieger festgesetzt. Tausende Drachen schweben dann über der Insel. Bei schönem Wetter kann es dann selbst auf dem großen Strand von Fanø eng werden.

Für echte Drachenfans ist es ein Muss und für alle Schaulustigen ein Erlebnis. Das Drachenfest findet offiziell von Donnerstag bis Sonntag zwischen Rindby und Fanø Bad statt. Am Donnerstag­abend ist in der Reithalle von Rindby das traditionelle Begrüßungstreffen.

Versteigerung für einen guten Zweck

Samstags findet eine Versteigerung rund um den Drachen statt, deren Erlös einer Hilfsorganisation für Kinder in Kolumbien zugutekommt. Über alle Tage ist der Himmel bunt gefleckt von den teilweise sehr ungewöhnlichen Drachenkonstruktionen. Jeder kann mitmachen!

Nachmittags muss man im Sommer ewig vor der Fähre warten. Es lohnt sich, einige Stunden früher anzureisen und die Insel zu erkunden oder den Waldspielplatz zu besuchen, bis das Ferienhaus bereit ist. Auch bei der Abreise: Schlüssel abgeben und noch eine kleine Wanderung machen, das spart Wartezeit an der Fähre.
Familie Prawitt

Die Fähre nach Fanø

Vom Fährhafen Esbjerg aus dauert die Fahrt mit der Fähre nach Fanø nur etwa 12 Minuten. Wenige Minuten, die ausreichen, um aus dem Auto zu steigen, an Deck zu laufen, der Hektik und Betriebsamkeit des Alltags den Rücken zuzudrehen und mit dem Wind im Gesicht das Inselidyll Fanø auf sich zukommen zu lassen.

Die Fährgesellschaft FanøFærgen setzt mit ihren Fähren Fenja und Menja im Sommer alle zwanzig Minuten und im Winter alle vierzig Minuten nach Fanø über.

Die Tickets bekommt man direkt am Fährhafen in Esbjerg, sie kosten je PKW mit bis zu 9 Personen zwischen 50 und 70 Euro, Rückfahrt inklusive. Die Fähre kann man nicht vorbestellen, sondern nimmt einfach die nächste, verfügbare Abfahrt.

Das sagen unsere Gäste

    • August 2018
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist eine nette Insel mit ein paar Einkaufsmöglichkeiten.
      Man kann den ganzen Strand mit dem Auto abfahren. Das fanden wir super, so konnten wir uns mit unseren Hunden immer die ruhigste Ecke aussuchen.
      Ein Ausflug nach Esbjerg lohnt sich auf jeden Fall, eine sehr schöne Fußgängerzone und ein riesiges Einkaufszentrum.
      Das Auto kann man auf Fanø im Hafen parken und dann als Fußgänger rübersetzen. Wir haben für zwei Personen 90 Kronen dafür bezahlt.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2017
      fejo-Kunde — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Wir kannten bereits andere Ecken Dänemarks sowie Rømø. Fanø ist für alle, die Ruhe suchen, lange, breite Strände mögen und auch gern bei schlechtem Wetter rausgehen. Nordby ist mit seinen kleinen Geschäften einen Besuch wert und auch der Waldspielplatz hat uns sehr gut gefallen. Die Offenheit und Freundlichkeit der Dänen imponiert uns immer wieder. Fanø ist eine kleine, etwas verschlafene Insel mit ganz viel Charme. Wir werden wiederkommen!
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2017
      fejo-Kunde — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist eine wunderhübsche, sehr ruhige Insel. Selbst in der Hauptsaison ist es nirgendwo überlaufen. Der Strand ist vor allem bei Ebbe interessant, tolle Wattwanderungen sind möglich. Zum Baden weniger geeignet, weil es ein sehr langer Weg zum Wasser ist. Auch die Wald- und Heidelanschaft ist sehr schön. Wunderschön zum Reiten!
      Sehr hübsche Orte (Rindby und vor allem Sønderho).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Januar 2017
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Ruhige Insel mit viel Platz. Wasserfeste Schuhe sind sinnvoll für Strandspaziergänge, weil auf den weiten Wattflächen viel Wasser steht. Die Geschäfte haben jeden Tag geöffnet. Die Fähre bezahlt man nur auf dem Hinweg.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • September 2015
      Heinz Gramsch, Enger — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist eine niedliche, kleine Stadt mit besonderem, typisch dänischem Flair. Besonders der Sandstrand bei Ringby ist beeindruckend (ca. 6 km vom Ferienhaus entfernt). Lenkdrachen nicht vergessen! Die Stadt hat alle Einkaufsmöglichkeiten... Wenn auch nur eine richtige Bäckerei.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • September 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist ein wunderschönes, kleines Dorf. Gut sortierter, kleiner Supermarkt. Drei Restaurants, ein Eiscafé, ein Café, Bernsteinwerkstatt und -laden, kleines Antikgeschäft, asiatische Bekleidungsboutique. Für Shoppingtouren größeren Umfangs aber ungeeignet.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Familie Schönherr aus Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist wirklich ein sehr schöner und uriger Ort!
      Wenn man durch die kleinen Straßen schlendert und sich die ganzen kleinen Reetdachhäuser ansieht, fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt.
      Es geht alles sehr ruhig und gemächlich zu, was zu einem großen Erholungseffekt beiträgt.
      Die herrlichen Dünenlandschaften um Snøderho herum und der Strand laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein, zum Baden ist der Strand allerdings nicht geeignet.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho liegt ganz im Süden der Insel und hat als besonderes Merkmal eine wunderbare, riesige Dünenlandschaft.
      Besonders für Kinder ein absolutes Erlebnis. Es gibt eine kleine Einkaufsmöglichkeit und wenige Cafés.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Tanja und Christian, Oldenburg — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist gemütlich und schön entschleunigt, auch in der Hauptsaison nicht überlaufen und man bekommt alles was das Herz begehrt: Softeis, sehr guten Cappuccino, Lebensmittel, Souvenirs und jeden Tag frische Backwaren.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Eine kleines, süßes Dorf mit einem kleinen Supermarkt und romantischen Gassen. Empfehlenswert ist das Eiscafé mit super leckerem Softeis, das allerdings nicht ganz günstig ist.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Frank und Angelika aus Berlin — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Man bekommt alles, was nötig ist, es gibt vom Souvenirladen bis zum kleinen Shop mit selbstgemachtem Eis und Sonstigem alles was das Herz begehrt. Der Ort ist sehr ursprünglich und sehr interessant mit seinen schönen reetgedeckten Häusern. Spaziergänge am Strand sind durch Ebbe und Flut immer Interessant.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juni 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist wie ein lebendiges Museumsdorf, idyllisch, mit sehr gepflegten Gärten und Häusern. Man kann hier alles einkaufen, was man für den täglichen Bedarf braucht. Wenn man nicht kochen möchte, kann man hier auch gut essen gehen. Im Juni war es sehr ruhig und beschaulich. Erholung pur.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      Hildegard & Klaus Polzer, Paderborn — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho im Süden mit einem Dagli'Brugsen war völlig okay, in Nordby gibt es ein tolles Fisch-Geschäft und damit waren wir gut versorgt.
      Strand
      nicht bewertet
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juni 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Ruhiger Ort mit vielen Dünen am Ortsrand. Strand/Watt ist auch schön. Einkaufsmöglichkeiten okay.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Mai 2018
      Brigitte und Familie, Berlin — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Schöner Ort mit einem Lebensmittelladen, Souvenirs, Eisdielen, Restaurants, einer sehenswerten Kirche und einem Kunstmuseum.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Mai 2018
      Kerstin, Sam und Andreas, Zirndorf — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Malerisches, ruhiges Örtchen. Empfehlenswert zum Kennenlernen sind die Gässchen, die mit einem kleinen Männchen gekennzeichnet sind. Cafés, Restaurants, Eisdiele und Einkaufsmöglichkeiten, alles vor Ort!
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Nur ein kleiner Supermarkt. Gemüse und Obst sehr schlechte und alte Qualität. Sønderho ist ein sehr schönes altes Örtchen. Wenig Geschäfte mit eingeschränkten Öffnungszeiten, aber wunderschöne alte Häuser. Die Mühle ist sehr interessant, genauso wie die Kirche.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø ist eine wunderschöne Insel und im Sommer hat man gemütliche Cafés und Restaurants zur Verfügung. In der Nebensaison sind allerdings die Bordsteine hochgeklappt und kein Café hat geöffnet.
      Der Strand ist lang und breit, so dass sich die Menschen dort nicht auf der Pelle sitzen.
      Fanø ist immer wieder eine Reise wert.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Wer die Ruhe liebt, ist hier genau richtig. Die Landschaft ist sehr schön und die Orte zuckersüß. Es gibt hier viele schöne, alte Häuser und viele Tiere zu beobachten. Wer morgens früh unterwegs ist, begegnet auch mal einem Hirsch.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      nicht bewertet
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • April 2018
      Familie Kebel, Springe — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist ein netter, kleiner Ort, mit sehr gut erhaltenen, historischen Gebäuden. Gute Einkaufsmöglichkeiten. Hübsche Eisdiele, tolle Radwege und Ausflugsziele.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • März 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Ein Spaziergang durch die Gassen von Sønderho ist ein Muss und lohnt sich. Nordby lädt zum Shoppen und Bummeln ein.
      Mit etwas Glück findet man am Strand sein Bernstein.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • März 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist ein ruhiger, kleiner Ort, wo man nicht viel unternehmen kann. Für Strandspaziergänge, Bernsteinsuche und Erholung ideal!
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • März 2018
      Kirsten, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist ein wirklich entzückendes, charmantes Örtchen auf der Südspitze der Insel Fanø. Der Charme entsteht hauptsächlich dadurch, dass Sønderho kein reiner Urlaubsort ist, der hauptsächlich aus Ferienhäusern besteht, sondern ein echter, gelebter Ort. Hier wohnen Menschen und fühlen sich wohl. Der Ortskern besteht aus alten, überwiegend reetgedeckten Seefahrtshäusern, inmitten von herrlichen Gärten gelegen. Zum Strand hin verteilen sich die Ferienhäuser in der herrlich hügeligen Dünenlandschaft. Sønderhos Strand ist auf den ersten Blick nicht so spektakulär wie der von Rindby, da er meistens ohne Wasser ist. Hier spielt die Tide eine große Rolle, das Wasser ist meistens nur aus weiter Ferne zu sehen, dafür sind stundenlange Spaziergänge über den festen, hellsandigen Meeresboden möglich.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • März 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Wer wirklich ein süßes, kleines Erholungsparadies sucht, wird in Sønderho fündig. Es ist sehr ruhig, mit einer kleinen Auswahl an Restaurants und einer Einkaufsmöglichkeit, allerdings mit einer großen Auswahl an Spazierrouten.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • März 2018
      Alex, Nordrhein-Westfalen — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Sehr schönes, kleines Dorf, mit sehr vielen, kleinen Gassen und Wegen, nicht ohne Grund zu Dänemarks schönstem Dorf gewählt, an jeder Ecke ein neues tolles Fotomotiv. Mehrere Restaurants, Geschäfte, Bäckerei, Eisläden und Museen => im Winter aber alles zu, selbst noch Anfang März (nur der Købmand hatte offen und war gut sortiert).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Februar 2018
      Alex und Diana, Rostock — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist im Winter besonders ruhig und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen durch Dünenlandschaften und am Wattenmeer ein. Die Insel Fanø dürfte insbesondere Naturliebhaber und Anhänger ausgiebiger Wanderungen durch raue, aber traumhaft schöne Natur ansprechen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Januar 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist mit Abstand die schönste kleine Stadt, die ich kenne. Viele enge Gassen, viele Reetdachhäuser und viele schöne Spazierwege.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Januar 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Die Insel ist wie ausgestorben, es hatten keine Restaurants oder Geschäfte geöffnet, bis auf Brugsen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Januar 2018
      Doris aus Berlin — erster Urlaub in Dänemark
      Wir kennen nach 40 Jahren zu Lande und zu Wasser Dänemark/besonders Jütland recht gut. Das entzückendste Dorf fanden wir in Sønderho. Nicht nur eine Straße mit authentischen Häusern, sondern ein ganzes Dorf mit einer zweispurigen und sonst nur einspurigen Verkehrsführung. Autos haben da irgenwie nicht viel zu suchen. Es gibt einen gut bestückten Supermarkt und viele kleine und spezielle Lädchen. Im Café/Restaurant Fayanncen war es extrem gemütlich/hygge und lecker.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Januar 2018
      Katja und Thomas, Bremen — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Schönes Dorf mit Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Tolle, alte Reetdachhäuser. Top.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      nicht bewertet
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • August 2018
      M. Milch, Grefrath — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Kleiner Ort. Besteht eigentlich nur aus Ferienhäusern. Ein Restaurant und ein oder zwei kleine Geschäfte. Ein Supermarkt zum Einkaufen ist auch vorhanden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • August 2018
      Familie Reinking, LK Tübingen — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø hat uns sehr gefallen / Urlaub schön und wir mögen die Dänen und Dänemark sowieso sehr!
      Fahrradfahren war sehr gut möglich! Reiten für Kids war sehr gut in Nordby! Preise ok!
      Baden in der Nordsee war super!!
      Supermarkt in der Nähe half sehr und war immer gern besucht! Öffnungszeiten top!
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Florian Amend, Gemünden — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein für die Größe der Insel größeres Örtchen, welches ich jedes Jahr wieder für meinen Urlaub auswähle, es ist hier schön ruhig, genau das Richtige, um sich vom Alltagsstress zu erholen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Familien Rinkens, Düsseldorf — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist neben Fanø Bad der Ort mit den meisten Ferienhäusern auf der Insel. Insgesamt aber ein bisschen ruhiger als Fanø Bad. Supermarkt, Drachenladen, Imbiss, alles vorhanden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Dietmar, Springe — erster Urlaub in Dänemark
      In Rindby waren wir einkaufen und essen. Spannend ist die Brauerei, das Bier kann ich empfehlen. Ansonsten ist in Nordby mehr zu erleben.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Familie Scholz, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist sehr überschaubar. Wer hierher kommt, der weiß, dass Strandurlaub ansteht. Wasser, Sonne, Luft, Meer, kiten, Blokart...

      Wenn man an Restaurants denkt, sollte man an „Bistros" denken. Stoppestedet ruft (Burger par excellence).
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Familie Prange/Hameister, Kiel — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein sehr kleiner Ort ohne einen attraktiven Ortskern. Zum Bummeln bzw. Einkaufen fährt man am besten nach Nordby (2 km entfernt). Für Wanderfreunde: In südlicher Richtung in Sønderho liegt ein wunderschönes, großes, einsames Dünengebiet (nicht verlaufen! Wege nicht ausgeschildert).
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      nicht bewertet
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • August 2018
      Marcel Beltz, Rotenburg — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein schöner Ort mit tollem Strand. Es gibt einen Einkaufsladen, in dem man soweit alles kaufen kann. Wer die Ruhe genießt, ist hier genau richtig.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Familie H. aus Hannover — erster Urlaub in Dänemark
      Rindbyist ein schönes, kleines Dorf mit tollem Anschluss zum großen und langen Strand.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Wilfried aus Rheine — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein reiner Ferienort. Die Einkaufsmöglichkeit ist eingeschränkt, der Brugsen hat scheint es Probleme, so dass man nach Nordby fahren muss, wenn man Ansprüche hat. An älteren Gebäuden gibt es fast nichts, abgesehen von einer kleinen Kapelle und zwei Höfen, von denen einer super Fanø-Kartoffeln anbietet. Nordby ist schnell zu erreichen, zum historischen und wunderschönen Sønderho ist es recht weit. Wer Fahrräder oder einen Buggy mieten will, kann das in Rindby tun. Der Strand ist befahrbar und einmalig schön (so wie ganz Fanø!).
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Nina, Wedel — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby bietet einen mäßigen Supermarkt, eine Pommes-Eisbude und einen Drachenladen mit Fahrradverleih. Wenn man Orte wie Henne, Blåvand oder Søndervig kennt, ist dies etwas befremdlich. Auf der anderen Seite ist der Stand eine 1+ und der nahe Ort Nordby bietet etwas mehr.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Ein gemütlicher und ruhiger Ort mit einem traumhaften Strand. Der Strand kann mit dem Auto befahren werden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Arne, Hannover — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Ruhe pur. Herrlich. Unkomplizierte Anreise mit der Fähre. Und dann Wind, Meer, Sonne und Strand. Ein Muss sind der Slagter Christian und der Bäcker nebenan.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein schöner Ort mit vielen verschiedenen Ferienhäusern. Mit Einkaufsmöglichkeiten und einigen Cafés und Restaurants. Schön zum Spazierengehen und der Stand ist gepflegt.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      nicht bewertet
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Familie Meyer, Lüdersfeld — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Ein sehr belebter Ort, wo man Fahrräder ausleihen kann, um so die Insel zu erkunden. Einkaufsmöglichkeiten sind genug vorhanden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein netter, kleiner Ort, in dem man alles bekommt, was man benötigt. Auch einen Flugdrachenladen. Es ist alles schnell fußläufig zu erreichen, wenn man will. Mehr braucht ein dänischer Ferienort unseres Erachtens nicht!
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Susanne Bollow-Meyer, Norderstedt — erster Urlaub in Dänemark
      Bei schönem Wetter wirkt Rindby wie Südsee.
      Die ganze Insel ist klasse! Wir werden noch hundertmal kommen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist einer von den drei Orten auf der Insel. Es gibt noch Nordby und Sønderho. Es ist ein sehr ruhiger Ort mit vielen Ferienhäusern und wenig Lärm; total entspannend. Wer Disco o. ä. sucht ist hier definitiv am falschen Platz! Würde eher sagen ist für Naturmenschen bestens geeignet.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Sara, Siegburg — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein Ferienort, kein gewachsenes Dorf. Es gibt einen Supermarkt, ein paar kleine Restaurants und Campingplätze.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      Sabine aus dem Rheinland — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Idealer Ort, um ein Ferienhaus zu mieten, mit guten Zugängen zum Strand. Strand ist sehr schön an dieser Stelle. Es gibt einen kleinen Supermarkt, in dem es morgens frische Brötchen gibt. Ein großer Supermarkt, eine Bäckerei und gute Restaurants befinden sich in Nordby, alles gut von Rindby aus mit dem Fahrrad zu erreichen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein kleiner Ort mit einer Durchgangsstraße zum Strand. Es gibt einen Einkaufsladen, wo man alles bekommt. Ansonsten kann man in Nordby im Brugsen einkaufen. Wir haben alles zu Fuß erreichen können bzw. per Fahrrad. Es gibt wunderschöne Wanderwege auf Fanø. Die Nachbarorte sind ein Muss zum Besichtigen, aber die Ruhe findet man in Rindby.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      Thomas R., Erkrath — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby bietet einen breiten Strand. Der Strand wird von Autos befahren, was für uns gewöhnungsbedürftig war.
      Die sehr idyllische Insel bietet zudem zahlreiche traumhafte Ausblicke, die mit einem Spaziergang oder einer Radtour vom Haus aus erreichbar sind. Für unsere Kinder war zudem der wunderschön gestaltete Waldspielplatz sehr ansprechend. Hier konnten wir uns umsonst einen Bollerwagen leihen und die Grillstelle nutzen. Für uns zwei kleine Familien war dies und die langen Strandaufenthalte bei schönstem Sommerwetter die perfekte Erholung!
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Es war alles gut erreichbar.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      T. aus München — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby eignet sich besonders für Familien mit kleinen Kindern. Es gibt unendlich viel Platz am Strand und in den Dünen. Drachen steigen lassen, im Sand buddeln, Baden, toben, Fahrradausflüge und dänisches Eis verdrücken, dafür ist Rindby gut geeignet. Shoppingfreunde und Gourmets werden vielleicht etwas in Rindby vermissen. Für Selbstversorger bieten die mehreren Supermärkte vor Ort aber genügend Optionen, nicht zu vergessen der tolle Fisch vom Fischmann, der regelmäßig vor Ort ist. Fahrräder können vor Ort ausgeliehen werden, die Preise sind fair, der Service gut. Von der Ferienhaussiedlung in Rindby zum Strand sind es nur wenige Minuten, zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto. Wer mit Kind und Kegel an den Strand will, wird den Autostrand in Rindby sehr schätzen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby (auszusprechen: "Rängbü") ist das größte Ferienhausgebiet auf der Insel, dennoch gibt es keine riesen Einkaufsstraße. Ein Supermarkt, zwei/drei kleinere Geschäfte, ein Imbiss an der Strandzufahrt und ein asiatischer Imbiss, das war's. Wer mehr braucht, wird in den Nachbarorten fündig. Der Ort ist super zum Spazierengehen oder Fahrradfahren. Der Strand ist sehr breit und mit dem Auto zu befahren, was den Vorteil hat, dass man alles mitnehmen kann, was evtl. benötigt werden kann.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • September 2018
      Ellen, München — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad besteht vor allem aus Ferienhäusern und -wohnungen, ein paar Restaurants, die aber Ende August bereits fast alle geschlossen waren, Shops (Fanø lys & Geschenke, nyform Bekleidung sowie Fanø toys mit Fahrradverleih, einem Golfplatz, Bushaltestelle und dem Servicebüro. Der nächste Supermarkt ist zu Fuß gute 10 Min entfernt, ein Spaziergang nach Nørdby dauert hingegen ca 40 Minuten. Besonders gefällt mir die Nähe zum breiten und sehr sauberen Strand mit Blick nach Westen (Sonnenuntergang! ) sowie die absolut ruhige Lage aller Unterkünfte. Schade ist aber, dass die Busse nicht allzu häufig bis Fanø Bad fahren, muss man bei An- und Abreise beachten.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Der eigentliche Ort besteht mehr oder weniger aus Ferienanlagen, ein paar Restaurants und wenigen Geschäften. Eine Modernisierung des Orts ist vorgesehen bzw. bereits begonnen worden. Die alten Villen am Strand sind sehr schön.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      In Fanø Bad gibt es alles. Man kann super einkaufen gehen im Spar. Möglichkeiten zum essen gehen gibt es mehrere. Wir waren dieses Jahr beim Italiener, wirklich sehr gutes Essen, sehr zu empfehlen. Bei Ny Form finden wir auch jedes Jahr eine neue Jacke, obwohl die Garderobe schon voll hängt :-D. Aber alles nichts im Vergleich zum Strand. Der Sand unter den Füßen und das Meeresrauschen, ein Traum.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Ein typischer Ferienort mit entsprechenden Einrichtungen (Strandkiosk, Strandbedarf, Minigolfplatz). Es gibt einen Supermarkt und eine Tankstelle im nahegelegenen Nordby. Die öffentlichen Einrichtungen sind ok, wenn auch nicht sehr modern. Der Strand ist sehr naturbelassen und sauber (keine Strandkörbe oder Liegen).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • August 2018
      Katharina, Niedersachsen — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Der Strand ist einfach herrlich.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Familie Nolte, Braunschweig — erster Urlaub in Dänemark
      In Fanø Bad kann man Minigolf spielen, man hat den Einkaufsladen Spar um die Ecke. Und im Kerzenladen können die Kinder ihre eigenen Kerzen ziehen, was viel Spaß macht. Und das Softeis sollte man nicht vergessen zu erwähnen, es schmeckt super lecker und ist eine Riesenportion, dass selbst für Erwachsene ein kleines Eis genügt.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Wer abschalten möchte, ist auf Fanø gut aufgehoben.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      C. Hofmann, Hameln — erster Urlaub in Dänemark
      Der Urlaub beginnt mit der Fährfahrt, wo man schon einen tollen Ausblick auf den Hafen von Esbjerg und den Hafen von Fanø genießen kann.
      Die Stadt Nordby ist sehenswert mit ihren kleinen Gassen, den vielen schönen Häusern und den vielen Freiluftlokalen.
      Der Strand ist sehr breit und man kann mit dem Auto bis fast ans Wasser fahren, aber auch ein Spaziergang über den Strand ist sehr schön.
      Durch den breiten Strand ist Fanø sehr gut für Urlaub mit Kindern geeignet, da sie sich am Strand richtig austoben können.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Meiner Meinung nach bieten sich sowohl Fanø Bad als auch Rindby neben dem Strandbesuch zum Erholen am Haus, Spazierengehen, Fahrradfahren etc. sehr gut an... Doch Geschäfte, Läden etc. sind etwas mau. Ein paar Geschäfte stehen leer oder sind alt und wirken nicht einladend. Daran könnte etwas gearbeitet werden, fahre aber trotzdem seit 30 Jahren nach Fanø.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad ist ein Ort für ruhesuchende Gäste, es ist einfach schön dort und der Strand ein Traum.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø ist eine wunderbar abwechslungsreiche Insel - kilometerweiter Strand, der mit dem Fahrrad befahrbar ist, Wald und Heide, schmucke Dörfer, gute Speisemöglichkeiten, eine Inselbrauerei, viele Einkaufsmöglichkeiten (Essen, Kleidung, Schmuck, etc.).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      Familie Körber, Schleswig — erster Urlaub in Dänemark
      Der Ort hat kein Zentrum, quadratische, praktische Bauten an einer Straße, keine gewachsene Struktur.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Eine wunderschöne, kleine Insel, super Wetter, sehr schöner großer Strand, der Hafen und die kleine Stadt sind märchenhaft. Die Einheimischen sind total freundlich und für jene, die Ruhe und Erholung wollen, ist die Insel perfekt.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • April 2018
      Günter, Heiligenhafen — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Alles soweit vorhanden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • November 2017
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Für uns ist Fanø eine wunderschöne Insel. Der breite Strand lädt zu stundenlangem Wandern ein. Es gibt aber auch sehr schöne Wege durch Wald und Heidegebiete.
      Nordby und Sonderhø sind besonders im Sommer mit den kleinen, gemütlichen Gassen und den vielen Blumen wunderschön.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • November 2017
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad ist ein kleiner, malerischer Ort. Genauso wie man sich einen Urlaubsort in Dänemark vorstellt. Dennoch gibt es alles, was man braucht. Alles ist zu Fuß oder mit dem Rad zu erledigen. Spaziergänge und Ruhe für die Erwachsenen. Robben gucken und ein toller Waldspielplatz für die Kids. Der traumhafte, riesige Strand lädt zum Spazierengehen, Spielen, Drachensteigen lassen und Muscheln sammeln ein.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø ist wunderschön und einfach gehalten. Ich liebe es, weil man mit dem Auto bis ans Wasser fahren kann. Wer gerne Bernstein sammelt, ist auf Fanø genau richtig. Dort findet man Ruhe und Erholung. Es gibt nicht viele Geschäfte, aber die kleinen Boutiquen und der Kunstladen sind einen Besuch wert.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Kirsten, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad besteht gefühlt aus zwei Teilen. Vorne am Strand wird der kleine Ort von den Reihenhäusern und Unterkünften mit vielen Wohneinheiten im Stil der 70er Jahre dominiert. Der Ortsteil hat wenig Charme, ist aber überaus praktisch für Urlauber, die eine kleine, sehr strandnah gelegene Unterkunft suchen, die zentral gelegen ist und Cafés und Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe schätzen. Der weitaus größere Teil von Fanø Bad ist das weitläufige Ferienhausgebiet zwischen dem Strandteil und Nordby. Dieses Gebiet ist wunderschön: Die Häuser liegen auf oder neben den nordseeküstentypischen Dünen verstreut. Kein Haus ist wirklich weit vom Strand entfernt. Ebenfalls von Vorteil empfanden wir die fußläufige Distanz zum Kleinen Ort Nordby. Hier kann man den ganzen Tag verweilen, die Seehunde auf ihrer Sandbank direkt im Hafen bestaunen, durch die entzückende, kleine Fußgängerzone bummeln oder einfach mit einem Softeis in der Hand im Hafen sitzen und das herrliche Ambiente genießen: Die Hafenanlage von Esbjerg im Hintergrund, sieht man die Fähre kommen und gehen, begleitet von einem Schwarm Möwen, wie sie anlegt, einen Schwung Autos ausspuckt und neu beladen wieder den Hafen verlässt (dieser Moment, in dem man sich freut, die Insel noch nicht wieder verlassen zu müssen....). Hier ist immer etwas zu gucken, hier passiert etwas - aber in der typisch dänischen, gemütlichen Ruhe und Beschaulichkeit eines kleinen Hafenortes, die wir alle so zu schätzen wissen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Familie Behnk, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad ist ein sehr schön gelegener Urlaubsort, der Lust auf einen neuen Urlaub macht.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Sonne, Meer und Wind. Wald und Watt. Erholung pur.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Familie Fricke, Schneverdingen — erster Urlaub in Dänemark
      Eine traumhafte Insel mit vielen Sehenswürdigkeiten.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Johanna & Florian, Bremen — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: In der Nebensaison fast menschenleer, je 2 Geschäfte und Restaurants hatten aber noch geöffnet. Ruhesuchende sind hier richtig. Der Strand ist sehr breit, gerade bei Ebbe, und gut geeignet zum Spazieren, Joggen oder Drachen steigen lassen, auch Strandbuggys gibt es weiter südlich. Etwas lästig sind die Autos, die den Strandbereich befahren dürfen, Platz ist aber genug. Badefreunde müssen sich mitunter auf kleine Wanderungen einstellen, die Brandung ist gerade bei Ebbe recht weit draußen (die Wellen sahen aber teilweise verlockend aus).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Kerstin, Hannover — erster Urlaub in Dänemark
      Die Insel hat uns mit ihrer Ruhe und Gemütlichkeit sehr gut gefallen: Ein sehr breiter Strand, an dem die Hunde laufen können und man viele Stunden wandern oder mit dem Fahrrad unterwegs sein kann. Die Lebensmittelgeschäfte in Nordby bieten alles, was man benötigt. Restaurants hatten allerdings zu dieser Jahreszeit nur selten oder sehr eingeschränkt geöffnet.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Monika, Stolberg — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad selbst ist langweilig. Ein paar Restaurants, welche aber zum Teil im September schon nicht mehr geöffnet waren, ein Shop mit Spielsachen, ein Shop mit nicht besonders hochwertiger Kleidung, vorwiegend Sport- und Outdoorkleidung. Ein Golfplatz (rege von Dänen besucht), sonst nur Ferienunterkünfte. Der Strand ist, wie auf der gesamten Insel, sehr schön und sehr tief, so dass ausreichend Platz zum Drachensteigen und Wandern ist. Da aber die Insel insgesamt klein ist, bietet es sich an Nordby zum Bummeln und Shoppen und Sønderho für die Seele zu besuchen. Selbst Rindby, auch ein reines Ferienhausgebiet, hat mehr Charm Fanø Bad.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • September 2017
      Fam. Lücken, Elsfleth — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad ist ein idealer Ort zum Erholen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen

Das sagen unsere Gäste

    • August 2018
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist eine nette Insel mit ein paar Einkaufsmöglichkeiten.
      Man kann den ganzen Strand mit dem Auto abfahren. Das fanden wir super, so konnten wir uns mit unseren Hunden immer die ruhigste Ecke aussuchen.
      Ein Ausflug nach Esbjerg lohnt sich auf jeden Fall, eine sehr schöne Fußgängerzone und ein riesiges Einkaufszentrum.
      Das Auto kann man auf Fanø im Hafen parken und dann als Fußgänger rübersetzen. Wir haben für zwei Personen 90 Kronen dafür bezahlt.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2017
      fejo-Kunde — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Wir kannten bereits andere Ecken Dänemarks sowie Rømø. Fanø ist für alle, die Ruhe suchen, lange, breite Strände mögen und auch gern bei schlechtem Wetter rausgehen. Nordby ist mit seinen kleinen Geschäften einen Besuch wert und auch der Waldspielplatz hat uns sehr gut gefallen. Die Offenheit und Freundlichkeit der Dänen imponiert uns immer wieder. Fanø ist eine kleine, etwas verschlafene Insel mit ganz viel Charme. Wir werden wiederkommen!
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2017
      fejo-Kunde — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist eine wunderhübsche, sehr ruhige Insel. Selbst in der Hauptsaison ist es nirgendwo überlaufen. Der Strand ist vor allem bei Ebbe interessant, tolle Wattwanderungen sind möglich. Zum Baden weniger geeignet, weil es ein sehr langer Weg zum Wasser ist. Auch die Wald- und Heidelanschaft ist sehr schön. Wunderschön zum Reiten!
      Sehr hübsche Orte (Rindby und vor allem Sønderho).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Januar 2017
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Ruhige Insel mit viel Platz. Wasserfeste Schuhe sind sinnvoll für Strandspaziergänge, weil auf den weiten Wattflächen viel Wasser steht. Die Geschäfte haben jeden Tag geöffnet. Die Fähre bezahlt man nur auf dem Hinweg.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • September 2015
      Heinz Gramsch, Enger — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Rindby ist eine niedliche, kleine Stadt mit besonderem, typisch dänischem Flair. Besonders der Sandstrand bei Ringby ist beeindruckend (ca. 6 km vom Ferienhaus entfernt). Lenkdrachen nicht vergessen! Die Stadt hat alle Einkaufsmöglichkeiten... Wenn auch nur eine richtige Bäckerei.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • September 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist ein wunderschönes, kleines Dorf. Gut sortierter, kleiner Supermarkt. Drei Restaurants, ein Eiscafé, ein Café, Bernsteinwerkstatt und -laden, kleines Antikgeschäft, asiatische Bekleidungsboutique. Für Shoppingtouren größeren Umfangs aber ungeeignet.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Familie Schönherr aus Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist wirklich ein sehr schöner und uriger Ort!
      Wenn man durch die kleinen Straßen schlendert und sich die ganzen kleinen Reetdachhäuser ansieht, fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt.
      Es geht alles sehr ruhig und gemächlich zu, was zu einem großen Erholungseffekt beiträgt.
      Die herrlichen Dünenlandschaften um Snøderho herum und der Strand laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein, zum Baden ist der Strand allerdings nicht geeignet.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho liegt ganz im Süden der Insel und hat als besonderes Merkmal eine wunderbare, riesige Dünenlandschaft.
      Besonders für Kinder ein absolutes Erlebnis. Es gibt eine kleine Einkaufsmöglichkeit und wenige Cafés.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Tanja und Christian, Oldenburg — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist gemütlich und schön entschleunigt, auch in der Hauptsaison nicht überlaufen und man bekommt alles was das Herz begehrt: Softeis, sehr guten Cappuccino, Lebensmittel, Souvenirs und jeden Tag frische Backwaren.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Eine kleines, süßes Dorf mit einem kleinen Supermarkt und romantischen Gassen. Empfehlenswert ist das Eiscafé mit super leckerem Softeis, das allerdings nicht ganz günstig ist.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Frank und Angelika aus Berlin — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Man bekommt alles, was nötig ist, es gibt vom Souvenirladen bis zum kleinen Shop mit selbstgemachtem Eis und Sonstigem alles was das Herz begehrt. Der Ort ist sehr ursprünglich und sehr interessant mit seinen schönen reetgedeckten Häusern. Spaziergänge am Strand sind durch Ebbe und Flut immer Interessant.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juni 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist wie ein lebendiges Museumsdorf, idyllisch, mit sehr gepflegten Gärten und Häusern. Man kann hier alles einkaufen, was man für den täglichen Bedarf braucht. Wenn man nicht kochen möchte, kann man hier auch gut essen gehen. Im Juni war es sehr ruhig und beschaulich. Erholung pur.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      Hildegard & Klaus Polzer, Paderborn — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho im Süden mit einem Dagli'Brugsen war völlig okay, in Nordby gibt es ein tolles Fisch-Geschäft und damit waren wir gut versorgt.
      Strand
      nicht bewertet
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juni 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Ruhiger Ort mit vielen Dünen am Ortsrand. Strand/Watt ist auch schön. Einkaufsmöglichkeiten okay.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Mai 2018
      Brigitte und Familie, Berlin — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Schöner Ort mit einem Lebensmittelladen, Souvenirs, Eisdielen, Restaurants, einer sehenswerten Kirche und einem Kunstmuseum.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Mai 2018
      Kerstin, Sam und Andreas, Zirndorf — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Malerisches, ruhiges Örtchen. Empfehlenswert zum Kennenlernen sind die Gässchen, die mit einem kleinen Männchen gekennzeichnet sind. Cafés, Restaurants, Eisdiele und Einkaufsmöglichkeiten, alles vor Ort!
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Nur ein kleiner Supermarkt. Gemüse und Obst sehr schlechte und alte Qualität. Sønderho ist ein sehr schönes altes Örtchen. Wenig Geschäfte mit eingeschränkten Öffnungszeiten, aber wunderschöne alte Häuser. Die Mühle ist sehr interessant, genauso wie die Kirche.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø ist eine wunderschöne Insel und im Sommer hat man gemütliche Cafés und Restaurants zur Verfügung. In der Nebensaison sind allerdings die Bordsteine hochgeklappt und kein Café hat geöffnet.
      Der Strand ist lang und breit, so dass sich die Menschen dort nicht auf der Pelle sitzen.
      Fanø ist immer wieder eine Reise wert.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Wer die Ruhe liebt, ist hier genau richtig. Die Landschaft ist sehr schön und die Orte zuckersüß. Es gibt hier viele schöne, alte Häuser und viele Tiere zu beobachten. Wer morgens früh unterwegs ist, begegnet auch mal einem Hirsch.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      nicht bewertet
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • April 2018
      Familie Kebel, Springe — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist ein netter, kleiner Ort, mit sehr gut erhaltenen, historischen Gebäuden. Gute Einkaufsmöglichkeiten. Hübsche Eisdiele, tolle Radwege und Ausflugsziele.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • März 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Ein Spaziergang durch die Gassen von Sønderho ist ein Muss und lohnt sich. Nordby lädt zum Shoppen und Bummeln ein.
      Mit etwas Glück findet man am Strand sein Bernstein.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • März 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist ein ruhiger, kleiner Ort, wo man nicht viel unternehmen kann. Für Strandspaziergänge, Bernsteinsuche und Erholung ideal!
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • März 2018
      Kirsten, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist ein wirklich entzückendes, charmantes Örtchen auf der Südspitze der Insel Fanø. Der Charme entsteht hauptsächlich dadurch, dass Sønderho kein reiner Urlaubsort ist, der hauptsächlich aus Ferienhäusern besteht, sondern ein echter, gelebter Ort. Hier wohnen Menschen und fühlen sich wohl. Der Ortskern besteht aus alten, überwiegend reetgedeckten Seefahrtshäusern, inmitten von herrlichen Gärten gelegen. Zum Strand hin verteilen sich die Ferienhäuser in der herrlich hügeligen Dünenlandschaft. Sønderhos Strand ist auf den ersten Blick nicht so spektakulär wie der von Rindby, da er meistens ohne Wasser ist. Hier spielt die Tide eine große Rolle, das Wasser ist meistens nur aus weiter Ferne zu sehen, dafür sind stundenlange Spaziergänge über den festen, hellsandigen Meeresboden möglich.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • März 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Wer wirklich ein süßes, kleines Erholungsparadies sucht, wird in Sønderho fündig. Es ist sehr ruhig, mit einer kleinen Auswahl an Restaurants und einer Einkaufsmöglichkeit, allerdings mit einer großen Auswahl an Spazierrouten.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • März 2018
      Alex, Nordrhein-Westfalen — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Sehr schönes, kleines Dorf, mit sehr vielen, kleinen Gassen und Wegen, nicht ohne Grund zu Dänemarks schönstem Dorf gewählt, an jeder Ecke ein neues tolles Fotomotiv. Mehrere Restaurants, Geschäfte, Bäckerei, Eisläden und Museen => im Winter aber alles zu, selbst noch Anfang März (nur der Købmand hatte offen und war gut sortiert).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Februar 2018
      Alex und Diana, Rostock — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist im Winter besonders ruhig und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen durch Dünenlandschaften und am Wattenmeer ein. Die Insel Fanø dürfte insbesondere Naturliebhaber und Anhänger ausgiebiger Wanderungen durch raue, aber traumhaft schöne Natur ansprechen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Januar 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho ist mit Abstand die schönste kleine Stadt, die ich kenne. Viele enge Gassen, viele Reetdachhäuser und viele schöne Spazierwege.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Januar 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Die Insel ist wie ausgestorben, es hatten keine Restaurants oder Geschäfte geöffnet, bis auf Brugsen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Januar 2018
      Doris aus Berlin — erster Urlaub in Dänemark
      Wir kennen nach 40 Jahren zu Lande und zu Wasser Dänemark/besonders Jütland recht gut. Das entzückendste Dorf fanden wir in Sønderho. Nicht nur eine Straße mit authentischen Häusern, sondern ein ganzes Dorf mit einer zweispurigen und sonst nur einspurigen Verkehrsführung. Autos haben da irgenwie nicht viel zu suchen. Es gibt einen gut bestückten Supermarkt und viele kleine und spezielle Lädchen. Im Café/Restaurant Fayanncen war es extrem gemütlich/hygge und lecker.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Januar 2018
      Katja und Thomas, Bremen — erster Urlaub in Dänemark
      Sønderho: Schönes Dorf mit Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Tolle, alte Reetdachhäuser. Top.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      nicht bewertet
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • August 2018
      M. Milch, Grefrath — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Kleiner Ort. Besteht eigentlich nur aus Ferienhäusern. Ein Restaurant und ein oder zwei kleine Geschäfte. Ein Supermarkt zum Einkaufen ist auch vorhanden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • August 2018
      Familie Reinking, LK Tübingen — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø hat uns sehr gefallen / Urlaub schön und wir mögen die Dänen und Dänemark sowieso sehr!
      Fahrradfahren war sehr gut möglich! Reiten für Kids war sehr gut in Nordby! Preise ok!
      Baden in der Nordsee war super!!
      Supermarkt in der Nähe half sehr und war immer gern besucht! Öffnungszeiten top!
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Florian Amend, Gemünden — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein für die Größe der Insel größeres Örtchen, welches ich jedes Jahr wieder für meinen Urlaub auswähle, es ist hier schön ruhig, genau das Richtige, um sich vom Alltagsstress zu erholen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Familien Rinkens, Düsseldorf — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist neben Fanø Bad der Ort mit den meisten Ferienhäusern auf der Insel. Insgesamt aber ein bisschen ruhiger als Fanø Bad. Supermarkt, Drachenladen, Imbiss, alles vorhanden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Dietmar, Springe — erster Urlaub in Dänemark
      In Rindby waren wir einkaufen und essen. Spannend ist die Brauerei, das Bier kann ich empfehlen. Ansonsten ist in Nordby mehr zu erleben.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Familie Scholz, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist sehr überschaubar. Wer hierher kommt, der weiß, dass Strandurlaub ansteht. Wasser, Sonne, Luft, Meer, kiten, Blokart...

      Wenn man an Restaurants denkt, sollte man an „Bistros" denken. Stoppestedet ruft (Burger par excellence).
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Familie Prange/Hameister, Kiel — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein sehr kleiner Ort ohne einen attraktiven Ortskern. Zum Bummeln bzw. Einkaufen fährt man am besten nach Nordby (2 km entfernt). Für Wanderfreunde: In südlicher Richtung in Sønderho liegt ein wunderschönes, großes, einsames Dünengebiet (nicht verlaufen! Wege nicht ausgeschildert).
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      nicht bewertet
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • August 2018
      Marcel Beltz, Rotenburg — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein schöner Ort mit tollem Strand. Es gibt einen Einkaufsladen, in dem man soweit alles kaufen kann. Wer die Ruhe genießt, ist hier genau richtig.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Familie H. aus Hannover — erster Urlaub in Dänemark
      Rindbyist ein schönes, kleines Dorf mit tollem Anschluss zum großen und langen Strand.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Wilfried aus Rheine — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein reiner Ferienort. Die Einkaufsmöglichkeit ist eingeschränkt, der Brugsen hat scheint es Probleme, so dass man nach Nordby fahren muss, wenn man Ansprüche hat. An älteren Gebäuden gibt es fast nichts, abgesehen von einer kleinen Kapelle und zwei Höfen, von denen einer super Fanø-Kartoffeln anbietet. Nordby ist schnell zu erreichen, zum historischen und wunderschönen Sønderho ist es recht weit. Wer Fahrräder oder einen Buggy mieten will, kann das in Rindby tun. Der Strand ist befahrbar und einmalig schön (so wie ganz Fanø!).
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Nina, Wedel — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby bietet einen mäßigen Supermarkt, eine Pommes-Eisbude und einen Drachenladen mit Fahrradverleih. Wenn man Orte wie Henne, Blåvand oder Søndervig kennt, ist dies etwas befremdlich. Auf der anderen Seite ist der Stand eine 1+ und der nahe Ort Nordby bietet etwas mehr.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Ein gemütlicher und ruhiger Ort mit einem traumhaften Strand. Der Strand kann mit dem Auto befahren werden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Arne, Hannover — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Ruhe pur. Herrlich. Unkomplizierte Anreise mit der Fähre. Und dann Wind, Meer, Sonne und Strand. Ein Muss sind der Slagter Christian und der Bäcker nebenan.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein schöner Ort mit vielen verschiedenen Ferienhäusern. Mit Einkaufsmöglichkeiten und einigen Cafés und Restaurants. Schön zum Spazierengehen und der Stand ist gepflegt.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      nicht bewertet
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Familie Meyer, Lüdersfeld — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Ein sehr belebter Ort, wo man Fahrräder ausleihen kann, um so die Insel zu erkunden. Einkaufsmöglichkeiten sind genug vorhanden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein netter, kleiner Ort, in dem man alles bekommt, was man benötigt. Auch einen Flugdrachenladen. Es ist alles schnell fußläufig zu erreichen, wenn man will. Mehr braucht ein dänischer Ferienort unseres Erachtens nicht!
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Susanne Bollow-Meyer, Norderstedt — erster Urlaub in Dänemark
      Bei schönem Wetter wirkt Rindby wie Südsee.
      Die ganze Insel ist klasse! Wir werden noch hundertmal kommen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist einer von den drei Orten auf der Insel. Es gibt noch Nordby und Sønderho. Es ist ein sehr ruhiger Ort mit vielen Ferienhäusern und wenig Lärm; total entspannend. Wer Disco o. ä. sucht ist hier definitiv am falschen Platz! Würde eher sagen ist für Naturmenschen bestens geeignet.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Sara, Siegburg — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein Ferienort, kein gewachsenes Dorf. Es gibt einen Supermarkt, ein paar kleine Restaurants und Campingplätze.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      Sabine aus dem Rheinland — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Idealer Ort, um ein Ferienhaus zu mieten, mit guten Zugängen zum Strand. Strand ist sehr schön an dieser Stelle. Es gibt einen kleinen Supermarkt, in dem es morgens frische Brötchen gibt. Ein großer Supermarkt, eine Bäckerei und gute Restaurants befinden sich in Nordby, alles gut von Rindby aus mit dem Fahrrad zu erreichen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby ist ein kleiner Ort mit einer Durchgangsstraße zum Strand. Es gibt einen Einkaufsladen, wo man alles bekommt. Ansonsten kann man in Nordby im Brugsen einkaufen. Wir haben alles zu Fuß erreichen können bzw. per Fahrrad. Es gibt wunderschöne Wanderwege auf Fanø. Die Nachbarorte sind ein Muss zum Besichtigen, aber die Ruhe findet man in Rindby.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      Thomas R., Erkrath — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby bietet einen breiten Strand. Der Strand wird von Autos befahren, was für uns gewöhnungsbedürftig war.
      Die sehr idyllische Insel bietet zudem zahlreiche traumhafte Ausblicke, die mit einem Spaziergang oder einer Radtour vom Haus aus erreichbar sind. Für unsere Kinder war zudem der wunderschön gestaltete Waldspielplatz sehr ansprechend. Hier konnten wir uns umsonst einen Bollerwagen leihen und die Grillstelle nutzen. Für uns zwei kleine Familien war dies und die langen Strandaufenthalte bei schönstem Sommerwetter die perfekte Erholung!
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby: Es war alles gut erreichbar.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      T. aus München — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby eignet sich besonders für Familien mit kleinen Kindern. Es gibt unendlich viel Platz am Strand und in den Dünen. Drachen steigen lassen, im Sand buddeln, Baden, toben, Fahrradausflüge und dänisches Eis verdrücken, dafür ist Rindby gut geeignet. Shoppingfreunde und Gourmets werden vielleicht etwas in Rindby vermissen. Für Selbstversorger bieten die mehreren Supermärkte vor Ort aber genügend Optionen, nicht zu vergessen der tolle Fisch vom Fischmann, der regelmäßig vor Ort ist. Fahrräder können vor Ort ausgeliehen werden, die Preise sind fair, der Service gut. Von der Ferienhaussiedlung in Rindby zum Strand sind es nur wenige Minuten, zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto. Wer mit Kind und Kegel an den Strand will, wird den Autostrand in Rindby sehr schätzen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Rindby (auszusprechen: "Rängbü") ist das größte Ferienhausgebiet auf der Insel, dennoch gibt es keine riesen Einkaufsstraße. Ein Supermarkt, zwei/drei kleinere Geschäfte, ein Imbiss an der Strandzufahrt und ein asiatischer Imbiss, das war's. Wer mehr braucht, wird in den Nachbarorten fündig. Der Ort ist super zum Spazierengehen oder Fahrradfahren. Der Strand ist sehr breit und mit dem Auto zu befahren, was den Vorteil hat, dass man alles mitnehmen kann, was evtl. benötigt werden kann.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • September 2018
      Ellen, München — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad besteht vor allem aus Ferienhäusern und -wohnungen, ein paar Restaurants, die aber Ende August bereits fast alle geschlossen waren, Shops (Fanø lys & Geschenke, nyform Bekleidung sowie Fanø toys mit Fahrradverleih, einem Golfplatz, Bushaltestelle und dem Servicebüro. Der nächste Supermarkt ist zu Fuß gute 10 Min entfernt, ein Spaziergang nach Nørdby dauert hingegen ca 40 Minuten. Besonders gefällt mir die Nähe zum breiten und sehr sauberen Strand mit Blick nach Westen (Sonnenuntergang! ) sowie die absolut ruhige Lage aller Unterkünfte. Schade ist aber, dass die Busse nicht allzu häufig bis Fanø Bad fahren, muss man bei An- und Abreise beachten.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      Fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Der eigentliche Ort besteht mehr oder weniger aus Ferienanlagen, ein paar Restaurants und wenigen Geschäften. Eine Modernisierung des Orts ist vorgesehen bzw. bereits begonnen worden. Die alten Villen am Strand sind sehr schön.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      In Fanø Bad gibt es alles. Man kann super einkaufen gehen im Spar. Möglichkeiten zum essen gehen gibt es mehrere. Wir waren dieses Jahr beim Italiener, wirklich sehr gutes Essen, sehr zu empfehlen. Bei Ny Form finden wir auch jedes Jahr eine neue Jacke, obwohl die Garderobe schon voll hängt :-D. Aber alles nichts im Vergleich zum Strand. Der Sand unter den Füßen und das Meeresrauschen, ein Traum.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • August 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Ein typischer Ferienort mit entsprechenden Einrichtungen (Strandkiosk, Strandbedarf, Minigolfplatz). Es gibt einen Supermarkt und eine Tankstelle im nahegelegenen Nordby. Die öffentlichen Einrichtungen sind ok, wenn auch nicht sehr modern. Der Strand ist sehr naturbelassen und sauber (keine Strandkörbe oder Liegen).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • August 2018
      Katharina, Niedersachsen — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Der Strand ist einfach herrlich.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      Familie Nolte, Braunschweig — erster Urlaub in Dänemark
      In Fanø Bad kann man Minigolf spielen, man hat den Einkaufsladen Spar um die Ecke. Und im Kerzenladen können die Kinder ihre eigenen Kerzen ziehen, was viel Spaß macht. Und das Softeis sollte man nicht vergessen zu erwähnen, es schmeckt super lecker und ist eine Riesenportion, dass selbst für Erwachsene ein kleines Eis genügt.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Wer abschalten möchte, ist auf Fanø gut aufgehoben.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      C. Hofmann, Hameln — erster Urlaub in Dänemark
      Der Urlaub beginnt mit der Fährfahrt, wo man schon einen tollen Ausblick auf den Hafen von Esbjerg und den Hafen von Fanø genießen kann.
      Die Stadt Nordby ist sehenswert mit ihren kleinen Gassen, den vielen schönen Häusern und den vielen Freiluftlokalen.
      Der Strand ist sehr breit und man kann mit dem Auto bis fast ans Wasser fahren, aber auch ein Spaziergang über den Strand ist sehr schön.
      Durch den breiten Strand ist Fanø sehr gut für Urlaub mit Kindern geeignet, da sie sich am Strand richtig austoben können.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juli 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Meiner Meinung nach bieten sich sowohl Fanø Bad als auch Rindby neben dem Strandbesuch zum Erholen am Haus, Spazierengehen, Fahrradfahren etc. sehr gut an... Doch Geschäfte, Läden etc. sind etwas mau. Ein paar Geschäfte stehen leer oder sind alt und wirken nicht einladend. Daran könnte etwas gearbeitet werden, fahre aber trotzdem seit 30 Jahren nach Fanø.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Juni 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad ist ein Ort für ruhesuchende Gäste, es ist einfach schön dort und der Strand ein Traum.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø ist eine wunderbar abwechslungsreiche Insel - kilometerweiter Strand, der mit dem Fahrrad befahrbar ist, Wald und Heide, schmucke Dörfer, gute Speisemöglichkeiten, eine Inselbrauerei, viele Einkaufsmöglichkeiten (Essen, Kleidung, Schmuck, etc.).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Mai 2018
      Familie Körber, Schleswig — erster Urlaub in Dänemark
      Der Ort hat kein Zentrum, quadratische, praktische Bauten an einer Straße, keine gewachsene Struktur.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Mai 2018
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Eine wunderschöne, kleine Insel, super Wetter, sehr schöner großer Strand, der Hafen und die kleine Stadt sind märchenhaft. Die Einheimischen sind total freundlich und für jene, die Ruhe und Erholung wollen, ist die Insel perfekt.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • April 2018
      Günter, Heiligenhafen — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Alles soweit vorhanden.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • November 2017
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Für uns ist Fanø eine wunderschöne Insel. Der breite Strand lädt zu stundenlangem Wandern ein. Es gibt aber auch sehr schöne Wege durch Wald und Heidegebiete.
      Nordby und Sonderhø sind besonders im Sommer mit den kleinen, gemütlichen Gassen und den vielen Blumen wunderschön.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • November 2017
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad ist ein kleiner, malerischer Ort. Genauso wie man sich einen Urlaubsort in Dänemark vorstellt. Dennoch gibt es alles, was man braucht. Alles ist zu Fuß oder mit dem Rad zu erledigen. Spaziergänge und Ruhe für die Erwachsenen. Robben gucken und ein toller Waldspielplatz für die Kids. Der traumhafte, riesige Strand lädt zum Spazierengehen, Spielen, Drachensteigen lassen und Muscheln sammeln ein.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø ist wunderschön und einfach gehalten. Ich liebe es, weil man mit dem Auto bis ans Wasser fahren kann. Wer gerne Bernstein sammelt, ist auf Fanø genau richtig. Dort findet man Ruhe und Erholung. Es gibt nicht viele Geschäfte, aber die kleinen Boutiquen und der Kunstladen sind einen Besuch wert.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Kirsten, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad besteht gefühlt aus zwei Teilen. Vorne am Strand wird der kleine Ort von den Reihenhäusern und Unterkünften mit vielen Wohneinheiten im Stil der 70er Jahre dominiert. Der Ortsteil hat wenig Charme, ist aber überaus praktisch für Urlauber, die eine kleine, sehr strandnah gelegene Unterkunft suchen, die zentral gelegen ist und Cafés und Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe schätzen. Der weitaus größere Teil von Fanø Bad ist das weitläufige Ferienhausgebiet zwischen dem Strandteil und Nordby. Dieses Gebiet ist wunderschön: Die Häuser liegen auf oder neben den nordseeküstentypischen Dünen verstreut. Kein Haus ist wirklich weit vom Strand entfernt. Ebenfalls von Vorteil empfanden wir die fußläufige Distanz zum Kleinen Ort Nordby. Hier kann man den ganzen Tag verweilen, die Seehunde auf ihrer Sandbank direkt im Hafen bestaunen, durch die entzückende, kleine Fußgängerzone bummeln oder einfach mit einem Softeis in der Hand im Hafen sitzen und das herrliche Ambiente genießen: Die Hafenanlage von Esbjerg im Hintergrund, sieht man die Fähre kommen und gehen, begleitet von einem Schwarm Möwen, wie sie anlegt, einen Schwung Autos ausspuckt und neu beladen wieder den Hafen verlässt (dieser Moment, in dem man sich freut, die Insel noch nicht wieder verlassen zu müssen....). Hier ist immer etwas zu gucken, hier passiert etwas - aber in der typisch dänischen, gemütlichen Ruhe und Beschaulichkeit eines kleinen Hafenortes, die wir alle so zu schätzen wissen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Familie Behnk, Hamburg — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad ist ein sehr schön gelegener Urlaubsort, der Lust auf einen neuen Urlaub macht.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: Sonne, Meer und Wind. Wald und Watt. Erholung pur.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Familie Fricke, Schneverdingen — erster Urlaub in Dänemark
      Eine traumhafte Insel mit vielen Sehenswürdigkeiten.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      nicht bewertet
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Johanna & Florian, Bremen — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad: In der Nebensaison fast menschenleer, je 2 Geschäfte und Restaurants hatten aber noch geöffnet. Ruhesuchende sind hier richtig. Der Strand ist sehr breit, gerade bei Ebbe, und gut geeignet zum Spazieren, Joggen oder Drachen steigen lassen, auch Strandbuggys gibt es weiter südlich. Etwas lästig sind die Autos, die den Strandbereich befahren dürfen, Platz ist aber genug. Badefreunde müssen sich mitunter auf kleine Wanderungen einstellen, die Brandung ist gerade bei Ebbe recht weit draußen (die Wellen sahen aber teilweise verlockend aus).
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Kerstin, Hannover — erster Urlaub in Dänemark
      Die Insel hat uns mit ihrer Ruhe und Gemütlichkeit sehr gut gefallen: Ein sehr breiter Strand, an dem die Hunde laufen können und man viele Stunden wandern oder mit dem Fahrrad unterwegs sein kann. Die Lebensmittelgeschäfte in Nordby bieten alles, was man benötigt. Restaurants hatten allerdings zu dieser Jahreszeit nur selten oder sehr eingeschränkt geöffnet.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • Oktober 2017
      Monika, Stolberg — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad selbst ist langweilig. Ein paar Restaurants, welche aber zum Teil im September schon nicht mehr geöffnet waren, ein Shop mit Spielsachen, ein Shop mit nicht besonders hochwertiger Kleidung, vorwiegend Sport- und Outdoorkleidung. Ein Golfplatz (rege von Dänen besucht), sonst nur Ferienunterkünfte. Der Strand ist, wie auf der gesamten Insel, sehr schön und sehr tief, so dass ausreichend Platz zum Drachensteigen und Wandern ist. Da aber die Insel insgesamt klein ist, bietet es sich an Nordby zum Bummeln und Shoppen und Sønderho für die Seele zu besuchen. Selbst Rindby, auch ein reines Ferienhausgebiet, hat mehr Charm Fanø Bad.
      Strand
      Kinderfreundlich
      nicht bewertet
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
    • September 2017
      Fam. Lücken, Elsfleth — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø Bad ist ein idealer Ort zum Erholen.
      Strand
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      nicht bewertet
      Ausflugsziele
      Erholungswert
      Restaurants
      Einkaufen
  • Gut Strandurlaub
  • Gut Kinderfreundlich
  • Mittel Shopping
  • Gut Hundefreundlich
  • Mittel Sport & Spiel
  • Gut Fahrradverleih
  • Mittel Lokale Leckereien
  • Gut Kunsthandwerk
  • Gut Wandern

Kathrin von Maltzahn
Seit mehr als 40 Jahren liebe ich die dänische Gemütlichkeit, die wunderbare Natur und die herrlichen Küsten! In meinem Reiseführer Dänemark für Einsteiger verrate ich euch mehr über Fanø und die Erlebnisse in den benachbarten Regionen.