Bitte warten...
0211 – 5800 3060
Täglich 10 - 20 Uhr
Janina

Fragen Sie uns

Wir kennen jede Ecke in Dänemark und beraten Sie gerne persönlich, heute bis 20 Uhr.

0211 – 5800 3060

Kurze Frage – schnelle Antwort:

Schreiben Sie uns eine E-Mail

MyFejo

    Nordjütlands Ostseeküste – fast ein Geheimtipp

    Spaziergängerin auf einer weitläufigen Wanderdüne

    Die Ostküste von Nordjütland ist ein Traum für Familien, Strandläufer und Muschelsucher. Das Meer ist immer etwas wärmer als die Nordsee und Ferienhäuser gibt es jede Menge. Die Region ist reich an ungewöhnlichen Naturerlebnissen.

    Map
    Karte

    Ferienhäuser am weißen Ostseestrand

    Zwischen dem idyllischen Mariager Fjord und Ålbæk reiht sich ein Sandstrand an den nächsten. Zu fast jedem der vielen Ferienhausgebiete gehört ein entzückender, kleiner Hafen mit bunten Fischerhütten, weißen Segelbooten und Fischern, die ihren Fang direkt am Hafen anbieten.

    Die große Wanderdüne Råbjerg Mile bei Ålbæk wandert Jahr für Jahr einige Meter von der Nordsee in Richtung Ostsee und ist wohl das größte Naturschauspiel in dieser Region. Der feine Sand, der den Anwohnern das Leben schwer machte, erfreut heute die Urlauber. Oben auf der bis zu 100 Meter hohen Düne fühlt man sich wie in der Sahara!

    Die Sandstrände vor Øster Hurup, Hou und Hals, Lyngså, Bratten und Ålbæk sind alle autofrei und dennoch barrierefrei zugänglich. Jeden dieser Orte beschreiben wir in einem eigenen Artikel.

    Auch dazwischen liegen Ferienhausgebiete, die sehenswert sind. Die Ferienhäuser in Sæby locken mit gutem Badestrand und einem lebhaften Hafen, die Ferienhäuser rund um Frederikshavn haben sogar einen künstlich angelegten Palmenstrand in der Nähe.

    Unsere beliebtesten Ferienhäuser
    in Nordjütland Ost

    • TM23
      • 6 Pers.
      • 86 m²
      • Meer 1.450 m
      ab 372 €
    • QV36
      • 8 Pers.
      • 85 m²
      • Meer 300 m
      ab 250 €
    • NU99
      • 6 Pers.
      • 80 m²
      • Meer 250 m
      ab 442 €
    • VK03
      • 8 Pers.
      • 115 m²
      • Meer 80 m
      ab 394 €
    • HR03
      • 8 Pers.
      • 123 m²
      • Meer 150 m
      ab 537 €
    • WP95
      • 5 Pers.
      • 66 m²
      • Meer 150 m
      ab 393 €
    Weitere Häuser in Nordjütland Ost anzeigen

    Ferienhäuser in Nordjütland Ost suchen

    Preis egal ab bis

    Mietpreis

    Ohne Nebenkosten für Ihren gesamten Urlaub.


    Entf. Meer egal ab bis m

    Entfernung zum Meer

    Luftlinie. Der Weg zum Strand kann länger sein.


    m

    Kurzurlaub

    Sie möchten außerhalb der Ferienzeiten einen Kurzurlaub buchen oder an einem anderen Tag anreisen? Dann kontaktieren Sie uns und wir finden die Angebote für Sie.

    2020 - Unser Tipp

    Auch für 2020 können Sie bereits jetzt Ihr Ferienhaus bei uns reservieren! Einfach mit dem Anreisedatum egal Ihr Wunschferienhaus suchen und dann bei uns melden. Die Mietpreise bleiben zumeist vergleichbar mit 2019.

    Wahlfreie Anreise

    Über Weihnachten und Silvester können fast alle Ferienhäuser zu Ihrem gewünschten Anreisetermin gebucht werden. Die Mindestmietdauer beträgt 7 Tage. Suchen Sie Ihr Haus mit "Anreisedatum egal" und rufen uns dann an. Gerne prüfen wir die Verfügbarkeit und den Preis. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

    3 Hunde oder mehr

    Unser Tipp: Wenn Sie mit drei Hunden anreisen wollen, suchen Sie auch nach Häusern für zwei Hunde. Nennen Sie uns dann Ihr Wunschferienhaus und wir fragen die Mitnahme des dritten Hundes beim Vermieter für Sie an.

    Ferienhäuser abseits der Touristenzentren

    Ganz anders sind die Bedingungen an den Ferienhäusern in Nordjütland Ost, die keinen Strand, aber malerische Lagunen oder Feuchtwiesen vor der Tür haben.

    Grüne Küste mit nur wenig Strand findet man vor den Ferienhäusern in Egense und vor den Ferienhäusern in Helberskov ganz im Süden von Nordjütland Ost. Beide Orte beschreiben wir ausführlich hier.

    Die Ferienhäuser in Melholt und die Ferienhäuser in Gerå grenzen an ein Naturschutzgebiet mit artenreichen Uferwiesen. Am Hafen von Voersaa gibt es einen wind- und wetterfesten Vogelbeobachtungsturm, Picknickplätze und eine Feuerstelle für Lagerfeuerromantik am Abend! Am Flusslauf der Voerså werden im Sommer Kanus und Tretboote vermietet.

    Das blaue Band des Limfjords

    Der Limfjord ist die größte Förde Dänemarks. Ursprünglich war er nur zur Ostsee hin offen, seit einem mächtigen Sturm Ende des 19. Jahrhunderts gibt es einen Durchbruch zur Nordsee und die Schiffe können von Hals über Aalborg bis nach Thyborøn in Westjütland ein gutes Stück Weg zwischen den Meeren abkürzen.

    Täglich zwischen 6.00 und 23.00 Uhr setzt eine Fähre über den Limfjord. Die nächste Brücke ist in Aalborg. Am Fähranleger Egense kann man im Færgegrillen einen Hot Dog essen und die Aussicht genießen.

    Egense und Mou am Ufer des Limfjords

    An der Mündung des Limfjords in die Ostsee stehen die Ferienhäuser von Egense, etwas landeinwärts am Fjordufer liegt das Ferienhausgebiet Mou. Sowohl in Egense als auch in Mou gibt es einen ganzjährig geöffneten Supermarkt und im Mou Hotel kann man gemütlich Essen gehen.

    Das Ferienhausgebiet von Mou liegt eigentlich in Skellet. Es zieht sich über mehrere Kilometer am Fjord entlang. Der Limfjord hat nur eine grüne Küste, an der man zwar von vielen Bänken den Ausblick genießen kann, aber zum Baden ist es nicht ideal. Die himmlische Ruhe und die sehr günstigen Mieten sind vielleicht ein kleiner Trost. Am Campingplatz Frydenstrand bekommt man im Sommer Getränke und Eis.

    In Egense stehen einige Ferienhäuser auch direkt am Kystvej. Als Zufahrt zum Fähranleger ist diese Straße sicher nicht die beste Wahl für ruhige Urlaubstage, doch die meisten Ferienhäuser stehen abseits dieser Straße. Am Egense Jachtclub gibt es einen künstlich angelegten Sandstrand.

    Für Kinder stehen dort kostenlos Angeln, Kescher, Kettcars und viele Spielgeräte bereit. Auch die Grillplätze und die Waschautomaten stehen allen Besuchern zur Verfügung. Im Wasser gibt es einen Schnorchelpfad: An einem Seil hangelt man sich durchs Wasser, um die Tier- und Pflanzenwelt unter der Wasseroberfläche zu erkunden.

    Gute Fischgründe für Angler

    Das Anglerglück wartet in Nordjütland Ost in vielfältiger Form. Die flache Ostsee eignet sich gut zum Brandungsangeln und auch an den Hafenmolen und Flüssen sind die Fischbestände sehr gut. Am Hafen von Sæby sind die Mole und die Flussmündung der Sæby Å beliebte Angelplätze.

    Mit einer Wathose ist man an der flachen Ostseeküste zwischen Øster Hurup und dem Limfjord bestens ausgestattet. Dieser Küstenabschnitt hat keine Strände, daher stört kaum ein Badegast die Ruhe. Ertragreiche Angelplätze am Limfjord findet man eher im Westen der Förde.

    Für dicke Regenbogenforellen bieten sich Put-and-Take-Teiche an, von denen es einige in der Region gibt. Die besten Angelplätze für Forellen im Mariager Fjord findet man auf Seatrout Mariagerfjord. Geführte Touren mit Angeltipps kann man bei fiskekurser.dk buchen.

    Barrierefrei angeln an der Gudenå

    Zwischen der Gudenå-Brücke am Århusvej in Randers und dem Frisenvold Laksegård auf etwa fünf Kilometer Luftlinie ist das Angeln in Dänemarks längstem Fluss kostenlos und vor allem barrierefrei möglich. Mehr Informationen dazu (auf Dänisch) gibt es hier. Auf der Strecke wurden fünf hölzerne Angelstege und viele Picknickplätze angelegt.

    Der Mariager Fjord

    Der Mariager Fjord gilt zu Recht als die schönste Förde in Dänemark. Über 38 Kilometer schlängelt er sich von der Mündung in Helberskov bis zur Hafenstadt Hobro, nie mehr als 4,5 Kilometer breit, oft nur wenige hundert Meter schmal.

    Die malerische Uferlinie des Mariager Fjords mit üppigem Bewuchs, sanften Hügeln und kleinen Ortschaften lässt sich am besten vom Wasser aus bewundern. Verschiedene Veranstalter bieten in der Sommersaison geführte Kanutouren an. Natürlich kann man die Tour mit dem Kajak oder Kanu auch auf eigene Faust genießen.

    Falls man sich lieber fahren lässt, bietet sich der Raddampfer an: Zwischen Mariager und Hobro verkehrt das Ausflugsschiff Svanen von Mai bis September. Auf einer Rundtour mit dem Auto sollte man unbedingt am Bramslev Bakker die Aussicht genießen.

    Badeplatz am Bramslev Bakker

    Vom Parkplatz am Restaurants Bramslev Bakker hat man eine grandiose Aussicht über den Fjord und die abfallenden Wiesen bis hinunter zum Bramslev Bakker Strand. Im Sommer herrscht hier Freibadatmosphäre. Im Hinterland führen Wanderwege durch die hügelige Landschaft.

    Weiter in Richtung Ostsee liegt noch ein idyllisches Fleckchen, in dem es im Sommer manchmal frisch geräucherten Fisch gibt: Der verträumte Fischerort Stinesminde Havn.

    Die Stadt der Rosen: Mariager

    Mariager ist ein mittelalterliches Handelsstädtchen mit etwa 2.500 Einwohnern, das mit seinen hyggeligen Häusern in den Kopfsteinpflastergassen romantisches Flair verbreitet. Im Restaurant Postgården wird traditionelle, dänische Küche in einem historischen Ambiente serviert.

    Am oberen Ortsrand steht die Mariager Klosterkirche am Hang. Sie ist nicht nur von außen weiß, auch die Innendekoration ist weiß gehalten, was die farblosen, hohen Fenster noch unterstreichen.

    Hinter dem Kirchhof geht es weiter bergauf im Munkeholmen, einem hügeligen Buchenwald, der früher zum Klostergarten gehörte. Schöne Spazierwege, viel Wasser, ein Eremitenhäuschen und ein alter Ausflugspavillon auf dem Hügel bilden das Panorama für einen idyllischen Spaziergang.

    Rosen, Rosen, Rosen

    Im Rosengarten am Ortsrand blühen im Sommer 400 verschiedene Rosenarten! Kinder können sich auf dem benachbarten Waldspielplatz austoben. Wer Lust auf neue Pflanzen und Dekorationen im eigenen Garten bekommt, findet im Blumenladen an der Kirche viele Inspirationen.

    Salz, Dampf und der Hohøj

    Im Salzerlebniscenter am Hafen erfährt man Geschichten über Salz und seine Gewinnung. Im Wellnessbad kann man sich im Solebecken treiben lassen. Das verwendete Steinsalz wird in der Nähe von Hobro aus dem Boden gefördert.

    Die Mariager Dampflok

    Vom benachbarten Bahnhof hört man ab und an lautes Schnaufen und Pfeifen: Die Mariager-Handest Veteranjernbane ist eine restaurierte Dampflok. Sie startet ab und an zu einer gemütlichen Fahrt durch die Landschaft. Der "Speisewagen" steht als Picknickplatz das ganze Jahr über offen. In den beiden Grillbars direkt am Hafen kann man sich auch bedienen lassen.

    Das Mariager Museum in einem alten Fachwerkhof erzählt vom Leben in den vergangenen zwei Jahrhunderten. Die Museumsbutik verkauft Weihnachtsschmuck und Spielzeug aus der guten, alten Zeiten.

    Das Touristenbüro im Museum verleiht Rucksäcke für eine Naturexpedition am Fjord, mit dem man die Pflanzen, Insekten und andere Uferbewohner erforschen kann.

    Der Grabhügel Hohøj

    Auch die Vielzahl von Grabhügeln in der Region sind eine Erkundung wert. Mit 110 Metern Höhe ist der Hohøj sogar der höchste Grabhügel Dänemarks.

    Wir haben einen Ausflug nach Mariager gemacht. Eine sehr schöne kleine Stadt direkt am Fjord mit vielen alten, kleinen Häusern. Auch den Hobro Minizoo können wir empfehlen. Dort waren wir während der zwei Wochen zwei Mal. Der Zoo ist überschaubar mit Streichelzoo und großem Spielplatz. Und dazu bezahlbar!!
    Tipp von Nicole und Thomas, Preetz

    Hobro und die Wikinger

    Die Hafenstadt Hobro am Ende des Fjords ist der größte Ort am Mariager Fjord mit einem schicken Jachthafen, mehreren Galerien und einigen Museen.

    Das dänische Jachtmuseum und das Hobro Museum gehören zum Zusammenschluss Nordjütländischer Museen. Der kindgerechte Hobro Mini Zoo ist von April bis Oktober geöffnet.

    Wikingermuseum Fyrkat

    Die Wikingerburg Fyrkat ist ein Freiluftmuseum in einer idyllischen Seen- und Flusslandschaft bei Hobro. Die kreisrunde Wallanlage war einst eine politisch bedeutsame Festung des Wikingerkönigs König Blauzahn. Das nachgebaute Wikingerdorf am See wird im Sommer bewohnt und bietet viele Aktivitäten zum Mitmachen an.

    Schon vor der Zeit von Harald Blauzahn ist das Gräberfeld Lindholm Høje nördlich von Aalborg entstand. Das Lindholm Høje Museum ist auch für Familien ein interessantes Ausflugsziel.

    Einkaufen in Hadsund

    In Hadsund steht die einzige Brücke, die den Mariager Fjord quert. Mit einer Fußgängerzone, mehreren Supermärkten, Cafés und einem italienischen Restaurant am Fjord bietet es zwar keine großen Attraktionen, aber etwas Abwechslung zum Ferienhaus-Alltag. Für Frachter und große Segeljachten auf dem Weg nach Hobro wird die Klappbrücke geöffnet - ein Anblick, der sicher den technisch interessierten Nachwuchs erfreut!

    Wandern im Hinterland: Rold Skov und Rebild Bakker

    Zwischen dem Mariager Fjord und dem Limfjord liegt Dänemarks zweitgrößtes, zusammenhängendes Waldgebiet, der Rold Skov. Mächtige Laubbäume, plätschernde Quellen und das Heidegebiet Rebild Bakker prägen den Wald. Rebild Bakker ist ein Zeichen dänisch-amerikanischer Verbindung, denn er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von einem dänischen Auswanderer gekauft und dem dänischen Staat als Geschenk überreicht.

    Alljährlich wird hier eine dänische Version des Amerikanischen Unabhängigkeitstages gefeiert. Zum Rebildfesten kommen nicht nur die Bewohner der Region, sondern auch Gäste aus Amerika, die einst aus Dänemark ausgewandert sind. Vom Tophuset, einem historischen Ausflugslokal, hat man den besten Blick über die Heide.

    Treffpunkt Rebild Porten

    Das Informationszentrum Rebild Porten hat das ganze Jahr über geöffnet und kennt die besten Wanderwege durch den weitläufigen Rold Skov. Man bekommt kostenlose Wanderkarten und kann sich eine kleine Ausstellung über den hügeligen Wald und seine Bewohner anschauen. Im Sommer öffnen nebenan das Jagd- und Spielmannsmuseum und einige Restaurants und Cafés.

    Um den Wald zu erkunden, sollte man zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sein. Fahrräder kann man in Skørping mieten. Übers Jahr finden verschiedene Lauf - Radsportveranstaltungen im Rold Skov statt.

    Badeseen und Waldspielplätze

    An den beiden großen Seen Store Okssø und Madum Sø gibt es Badeplätze mit ausgeschilderten Parkplätzen. Am Parkplatz Store Okssø steht der Mosskov Pavillonen, ein hübsches Gasthaus, in dem es typisch dänisches Mittagessen und Kuchen gibt. Kinder können derweil auf dem Waldspielplatz neben dem Lokal spielen.

    Einen noch größeren Waldspielplatz mit einer überdachten Picknickhütte gibt es in Arden am Mejereivej. Gegenüber im Arden Dyrepark lebt sehr zutrauliches Rehwild, das man von einer Aussichtsplattform mitten im Gehege beobachten kann.

    Zirkusmuseum Arden

    Lustig geht es im Zirkusmuseum in Rold zu. Rold ist ein Dorf nahe Arden, das mit dem Modegeschäft Skott, dem Stoffladen Stofstedet und einem Kro noch mehr als Zirkus zu bieten hat.

    Kunst in der Kalkgrube

    In der Thingbæk Kalkminer, einer früheren Kalkgrube am Nordrand des Rold Skov, leben heute Fledermäuse. Sie teilen sich die Grube mit dem Bundgaard Museum. Es zeigt Gipsplastiken dänischer Künstler, deren fertige Objekte viele Städte in Dänemark zieren. Ein ungewöhnlicher und geheimnisvoller Ausstellungsort!

    Lille Vildmose

    Das große Hochmoor Lille Vildmose mit reicher Tierwelt prägt die Küste südlich vom Limfjord. Der Weg zum Besucherzentrum ist ausgeschildert. Es öffnet von April bis Oktober. Die Innenausstellung richtet sich besonders an Kinder, denen die Bewohner der Heide- und Moorlandschaft näher gebracht werden. Im Café bekommt man Getränke und Souveniers rund um das Naturerlebnis.

    Das Außengelände ist ebenso wie der hohe Aussichtsturm das ganze Jahr über frei zugänglich. Wildschweine, Rehwild, Schwäne und sogar Elche leben hier. Das Naturschutzgebiet hat eine große, fotografierende Fangemeinde, die ihre tollen Bilder auf Facebook zeigt. Ein Blick auf Vils med Lille Vildmose zeigt, wie viele Tierarten es zu entdecken gibt!

    Rundfahrt mit der Torfbahn

    Im Sommer fährt die ruckelige Torfbahn ein paar Meter am Moor entlang. Früher brachte sie den Torf aus dem Moor zur weiteren Verarbeitung, heute ist es ein kleiner Spaß für Kinder.

    Mit dem eigenen Auto kann man eine geführte Tour durch das weitläufige Gelände buchen, über Funk ist man dabei mit dem Guide verbunden. Normalerweise sind die Touren auf Dänisch, bei ausreichend Interesse werden aber auch englische oder gar deutsche Touren angeboten. Die Fahrt dauert etwa 1,5 - 2 Stunden.

    Unsere beliebtesten Ferienhäuser
    in Nordjütland Ost

    • QV36
      • 8 Pers.
      • 85 m²
      • Meer 300 m
      ab 250 €
    • HW05
      • 8 Pers.
      • 155 m²
      • Meer 1.750 m
      ab 396 €
    • TM23
      • 6 Pers.
      • 86 m²
      • Meer 1.450 m
      ab 372 €
    • EU83
      • 6 Pers.
      • 88 m²
      • Meer 500 m
      ab 351 €
    • EW00
      • 6 Pers.
      • 60 m²
      • Meer 150 m
      ab 273 €
    • JG06
      • 8 Pers.
      • 96 m²
      • Meer 200 m
      ab 280 €
    Weitere Häuser in Nordjütland Ost anzeigen

    Ferienhäuser in Nordjütland Ost suchen

    Preis egal ab bis

    Mietpreis

    Ohne Nebenkosten für Ihren gesamten Urlaub.


    Entf. Meer egal ab bis m

    Entfernung zum Meer

    Luftlinie. Der Weg zum Strand kann länger sein.


    m

    Kurzurlaub

    Sie möchten außerhalb der Ferienzeiten einen Kurzurlaub buchen oder an einem anderen Tag anreisen? Dann kontaktieren Sie uns und wir finden die Angebote für Sie.

    2020 - Unser Tipp

    Auch für 2020 können Sie bereits jetzt Ihr Ferienhaus bei uns reservieren! Einfach mit dem Anreisedatum egal Ihr Wunschferienhaus suchen und dann bei uns melden. Die Mietpreise bleiben zumeist vergleichbar mit 2019.

    Wahlfreie Anreise

    Über Weihnachten und Silvester können fast alle Ferienhäuser zu Ihrem gewünschten Anreisetermin gebucht werden. Die Mindestmietdauer beträgt 7 Tage. Suchen Sie Ihr Haus mit "Anreisedatum egal" und rufen uns dann an. Gerne prüfen wir die Verfügbarkeit und den Preis. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

    3 Hunde oder mehr

    Unser Tipp: Wenn Sie mit drei Hunden anreisen wollen, suchen Sie auch nach Häusern für zwei Hunde. Nennen Sie uns dann Ihr Wunschferienhaus und wir fragen die Mitnahme des dritten Hundes beim Vermieter für Sie an.

    Die Mulbjerge in Dokkedal

    Die knapp 50 Meter hohen Mulbjerge schützen das Dorf vor dem Wind vom Meer. Es sind die einzigen, weithin sichtbaren Erhebungen an der flachen Ostseeküste. Früher wurden hier fleißig Heringe geangelt und gesalzen.

    Heute werden die weißen Fischerhütten am Stejlgabet nur noch von Hobbyfischern genutzt. Eine Infotafel erzählt über die Zeit, als der Hering noch in Hülle und Fülle gefangen wurde.

    Die lange Mole wurde mit einem stabilen Badesteg verlängert, der fast 150 Meter weit in die Ostsee reicht und einen wunderbaren Blick auf die Hügel ermöglicht. Schwimmen darf man hier natürlich auch oder sein Kajak ins Wasser lassen.

    In Dokkedal öffnet dienstags die alte Schmiede Remisen, in der die kleine Torfbahn gewartet wird, die im Lille Vildmose Naturcenter durch das Moor zuckelt. Kulinarisch versorgt wird man im Mulbjerg Kro.

    Frisches Gemüse im Hofladen Vildmoselam

    Gemüse, frische Eier und Obst aus eigener Produktion und Wolle von eigenen Schafen bekommt man bei Vildmoselam am Ortsrand von Dokkedal. Der große Verkaufsstand vor dem Hof ist nicht zu übersehen. Im urigen Hofladen gibt es nicht nur schöne Wolle, sondern auch gestrickte Pullover oder Socken. Wer mag, bekommt erst einmal eine Tasse Kaffee.

    Die Wolle stammt von eigenen Schafen, ebenso wie die Eier von den glücklichen Hühnern stammen, die gern mal am Straßenrand spazieren gehen. Sollte die Tür geschlossen sein, darf man gern anrufen, Gert oder seine Frau sprechen Deutsch. Sind sie daheim oder hinten im Garten, kommen sie gern zum Tor!

    Schafe aus König Blauzahns Zeiten

    Die Schafe verbingen den Sommer am Wikingermuseum Fyrkat bei Hobro als Teil des lebendigen Museums. Sie gehören zu einer alten Rasse, die schon die Wikinger mit warmen Decken versorgten.

    Die Badehäuschen am Hafen von Asaa

    Das Ostseeufer zwischen Hals und Lyngså nördlich vom Limfjord ist stellenweise grün bewachsen und eher ein Naturparadies für Vögel als ein Strandidyll.

    Zwischen der Gerå und Voersaa gibt es überdachte Beobachtungsplätze am Ufer, um die reiche Vogelwelt betrachten oder auch fotografieren zu können. Bucht man ein Ferienhaus in Gerå, Melholt oder direkt in Asaa, sollte man nicht zuviel Sand vor der Tür erwarten. Den einzigen, wirklich schönen Strand verdankt der kleine Hafen von Asaa den Launen der See.

    Die Fischerhütten in Asaa

    Vor etwa 80 Jahren wurde der Fischerhafen neu angelegt, weil das alte Hafenbecken komplett versandet war. Ein findiger Kaufmann baute neue Hütten, die er an die armen Fischer verpachtete. So entstand ein malerisches Ensemble aus roten Holzbaracken, in denen noch heute reges Treiben herrscht.

    Am Wochenende öffnet ein kleines Fischereimuseum, im August feiert man alljährlich ein Hafenfest und in den Sommerferien lädt das Museum Kinder zum Krabbenfischen ein.

    Badespaß auf der Sandbank

    Durch den angeschwemmten Sand ist ein vorgelagerter Badestrand entstanden, auf dem sich die Anwohner farbenfrohe Badehäuschen bauten. Sie machen den Ort zu einem kleinen Schmuckstück! Leider kann man so eine Hütte nicht mieten, aber der Strand ist öffentlich. Toiletten und ein großer Parkplatz stehen allen Gästen zur Verfügung.

    Wir haben eine Fahrt mit dem Katamaran von Hirtshals nach Norwegen und eine Fahrt von Frederikshavn nach Göteborg in Schweden unternommen. Das ist auf jeden Fall ein Erlebnis! Die Fahrt mit dem Katamaran ist der Hammer!! Unvergesslich…
    Tipp von Familie Giffey, Celle

    Die Hafenstadt Frederikshavn

    Frederikshavn ist die größte Hafenstadt an der Ostsee mit einem imposanten Hafengebiet und einer Fußgängerzone zum ausgiebigen Shoppen. Am Hafen gibt es mehrere Werften, außerdem starten hier die Fähren nach Norwegen, Schweden und auf die schöne, dänische Insel Læsø. Sowohl Læso als auch Göteborg in Schweden sind beliebte Ziele für einen Ausflug ab Frederikshavn.

    Frederikshavn selber ist nicht besonders sehenswert, aber den Strand am Jachthafen sollte man gesehen haben!

    Palmen am Ostseestrand

    Der Palmenstrand von Frederikshavn ist nicht nur in Dänemark einmalig. Er bietet genau das, was man sich unter dem Namen vorstellt: Weißen Sand, Sonnenliegen unter Palmen, Beachvolleyball, Eiscreme und eine Strandbar mit Grillplätzen. Wenn man auf dem Strandweg daran vorbei fährt, ist man doch erst einmal irritiert über Palmwedel, die über die Dünen schauen!

    Alle Angebote sind kostenlos, allerdings muss man die Strandbar und den Grillrost selber füllen. An der Straße gibt es einen kleinen Imbiss mit Eis und Getränken.

    Kulturzentrum Bangsbo

    Das Kultur- und Freizeitzentrum Bangsbo umfasst ein großes Areal am südlichen Ortseingang von Frederikshavn. Sowohl der Strand vor dem Jachthafen, das Fort aus dem zweiten Weltkrieg und ein Museum im Waldgebiet Fylleled Skov heißen Bangsbo. Rund um das Fort und das Museum gibt es verschiedene Sehenswürdigkeiten und Spielangebote.

    Ein Schwerpunkt der Ausstellungen ist die jütländische Widerstandsbewegung gegen die deutschen Besatzer im Zweiten Weltkrieg. Außerdem gibt es einen Botanischen Garten mit duftenden Rosen, einen Naturlehrpfad an der Steilküste Pikkerbakken und einen Tierpark mit heimischem Wild in herrlicher Umgebung - ein lohnenswertes Ziel für jede Altersgruppe.

    Markttreiben zu jeder Jahreszeit

    Das schöne Gelände wird auch für Märkte genutzt. Im Mai lockt ein großer Blumenmarkt Gartenfreunde aus dem ganzen Land, zu Weihnachten öffnet eine Julestue mit einer Ausstellung über die Geschichte der Nisse, wie die kleinen roten Weihnachtswichtel in Dänemark genannt werden.

    Idylle am Ostseestrand: Sæby

    Sehenswert ist das Städtchen Sæby, südlich von Frederikshavn. Der historische Ortskern mit einer alten Domkirche, die kleine Innenstadt mit Geschäften und Restaurants sowie der große Jachthafen sind umgeben von grünen Hügeln. Mehr zu Sæby steht in unserem Artikel zu Lyngså.

    Das sagen unsere Gäste

      • Juli 2017
        Familie Kühn aus Pößneck/Thüringen — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
        Von Frederikshavn an der Ostsee ist man innerhalb einer Stunde an der Nordsee.
        Das Gleiche gilt für Grenen, die Nordspitze. Wir haben viel Wald gesehen, aber auch sandige Ödnis. Vor Skagen sieht es aus wie eine andere Welt.
        Nun und die Nordsee ist rau und schön. Bei Wind auch heftiger, ein Erlebnis.
        Bei uns vor allem auch in Løkken.
        Strand
        Kinderfreundlich
        nicht bewertet
        Hundefreundlich
        nicht bewertet
        Ausflugsziele
        Erholungswert
        Restaurants
        nicht bewertet
        Einkaufen
      • Januar 2016
        Lena Trembacz, Kiel — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
        Hørby ist ein relativ kleiner Ort, das Ferienhaus liegt etwas außerhalb. Man muss schon in den nächstgrößeren Ort Sæby fahren, um etwas machen zu können (größere Einkäufe, Strand, unterschiedliche Restaurants). In Hørby direkt gibt es einen kleinen Dagli'Brugsen, zwei Zapfsäulen für Benzin und Diesel und einen Kro.
        Strand
        Kinderfreundlich
        nicht bewertet
        Hundefreundlich
        nicht bewertet
        Ausflugsziele
        Erholungswert
        Restaurants
        Einkaufen
      • September 2015
        Familie Menzel, Langenhagen — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
        Sæby ist ein kleiner, beschaulicher und gut zu Fuß erkundbarer Ort. Er hat eine Hafenpromenade, einen gut erreichbaren Strandabschnitt und einen pittoresken Ortskern. Es gibt trotz der Größe diverse Lebensmittelmärkte vom Discounter bis zum SuperBrugsen.
        Strand
        Kinderfreundlich
        Hundefreundlich
        Ausflugsziele
        Erholungswert
        Restaurants
        nicht bewertet
        Einkaufen
      • Januar 2015
        Sylvia und Johannes aus Berlin — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
        Hørby ist ein kleines Städtchen mit einem winzigen Ortskern, schöner Hafen, malerische Umgebung, sehr gute Lage (für Auto- und Fahrradfahrer), Anbindung Richtung Aalborg, Frederikshavn, Skagen etc.
        Strand
        Kinderfreundlich
        Hundefreundlich
        nicht bewertet
        Ausflugsziele
        Erholungswert
        Restaurants
        Einkaufen

    Das sagen unsere Gäste

      • Juli 2017
        Familie Kühn aus Pößneck/Thüringen — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
        Von Frederikshavn an der Ostsee ist man innerhalb einer Stunde an der Nordsee.
        Das Gleiche gilt für Grenen, die Nordspitze. Wir haben viel Wald gesehen, aber auch sandige Ödnis. Vor Skagen sieht es aus wie eine andere Welt.
        Nun und die Nordsee ist rau und schön. Bei Wind auch heftiger, ein Erlebnis.
        Bei uns vor allem auch in Løkken.
        Strand
        Kinderfreundlich
        nicht bewertet
        Hundefreundlich
        nicht bewertet
        Ausflugsziele
        Erholungswert
        Restaurants
        nicht bewertet
        Einkaufen
      • Januar 2016
        Lena Trembacz, Kiel — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
        Hørby ist ein relativ kleiner Ort, das Ferienhaus liegt etwas außerhalb. Man muss schon in den nächstgrößeren Ort Sæby fahren, um etwas machen zu können (größere Einkäufe, Strand, unterschiedliche Restaurants). In Hørby direkt gibt es einen kleinen Dagli'Brugsen, zwei Zapfsäulen für Benzin und Diesel und einen Kro.
        Strand
        Kinderfreundlich
        nicht bewertet
        Hundefreundlich
        nicht bewertet
        Ausflugsziele
        Erholungswert
        Restaurants
        Einkaufen
      • September 2015
        Familie Menzel, Langenhagen — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
        Sæby ist ein kleiner, beschaulicher und gut zu Fuß erkundbarer Ort. Er hat eine Hafenpromenade, einen gut erreichbaren Strandabschnitt und einen pittoresken Ortskern. Es gibt trotz der Größe diverse Lebensmittelmärkte vom Discounter bis zum SuperBrugsen.
        Strand
        Kinderfreundlich
        Hundefreundlich
        Ausflugsziele
        Erholungswert
        Restaurants
        nicht bewertet
        Einkaufen
      • Januar 2015
        Sylvia und Johannes aus Berlin — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
        Hørby ist ein kleines Städtchen mit einem winzigen Ortskern, schöner Hafen, malerische Umgebung, sehr gute Lage (für Auto- und Fahrradfahrer), Anbindung Richtung Aalborg, Frederikshavn, Skagen etc.
        Strand
        Kinderfreundlich
        Hundefreundlich
        nicht bewertet
        Ausflugsziele
        Erholungswert
        Restaurants
        Einkaufen
    • Gut Strandurlaub
    • Gut Kinderfreundlich
    • Mittel Shopping
    • Gut Hundefreundlich
    • Mittel Sport & Spiel
    • Gut Fahrradverleih
    • Mittel Lokale Leckereien
    • Mittel Kunsthandwerk
    • Gut Wandern

    Kathrin von Maltzahn
    Seit mehr als 40 Jahren liebe ich die dänische Gemütlichkeit, die wunderbare Natur und die herrlichen Küsten! In meinem Reiseführer Dänemark für Kenner verrate ich euch mehr über Nordjütland Ost und die Erlebnisse in den benachbarten Regionen.