0211 – 5800 3060
Täglich 10 - 20 Uhr
Janina

Fragen Sie uns

Wir kennen jede Ecke in Dänemark und beraten Sie gerne persönlich, heute bis 20 Uhr.

0211 – 5800 3060

Kurze Frage – schnelle Antwort:

Schreiben Sie uns eine E-Mail

Vejers - die gemütliche Alternative zu Blåvand

Vejers Strand eröffnet die Kette der endlosen Sandstrände entlang der dänischen Nordseeküste. Statt Wattenmeer lockt hier ein Badestrand mit hyggeligen Ferienhäusern. Die Hauptstraße säumen gute Restaurants und ein paar Geschäfte.

Map
Karte

Vejers Strand - klein aber fein!

Vejers Strand im Süden von Westjütland zwischen Heide und Dünensand ist nicht nur die ruhigere Alternative zu Blåvand, sondern hat eine eigene, begeisterte Fangemeinde. Der weite Nordseestrand ist in Richtung Blåvand mit dem Auto befahrbar, was den Ort für Urlauber mit viel Strandgepäck oder Surfbrettern besonders attraktiv macht. Nach Norden hin ist der Strand über mehrere Kilometer autofrei, bis man in Børsmose noch einmal auf dem Sand fahren darf.

Die Ferienhäuser von Vejers stehen windgeschützt in den Dünen, nie weiter als einen Fußweg vom Meer entfernt. Da die umliegende Heide und auch der Weg zum Strand gut mit dem Rad zu befahren sind, lohnt es sich, die Fahrräder mitzubringen. Am Vejers Havvej 81 werden Fahrräder vermietet.

Im Waldgebiet von Vejers Syd stehen ein großer Fußballplatz mit ein paar Klettergerüsten zum Austoben. Für den umzäunten Tennisplatz muss man sich einen Schlüssel holen, die Adresse steht am Tor.

Im Hinterland von Vejers erstreckt sich eine wunderbare Landschaft für Fahrradtouren, Spaziergänge und Ausritte: die Kallesmærsk Hede im Südosten und die Vejers Klitplantage im Nordosten mit vielen kleinen Seen und Bächen.

Strandsegler sind willkommen

Die meisten Ferienhäuser stehen nördlich der Hauptstraße in den Dünen. In Vejers Syd hat der Campingplatz mit einem kleinen Laden den besten Platz am Strand. Hier muss man über die Dünen zum wasser laufen, am Strandzugang steht ein Toilettenhäuschen. Vom Vejers Strandvej kann man auch mit dem Auto bis nach Vejers Syd fahren, denn hier beginnt das Areal für Strandsegler.

Im Waldgebiet von Vejers Syd stehen ein großer Fußballplatz mit ein paar Klettergerüsten zum Austoben, für den Tennisplatz muss man sich einen Schlüssel holen, die Adresse steht am Tor.

Im Hinterland um Vejers erstreckt sich eine wunderbare Landschaft für Fahrradtouren, Spaziergänge und Ausritte: die Kallesmærsk Hede im Südosten und die Vejers Klitplantage im Nordosten mit vielen kleinen Seen und Bächen.

Für uns einfach das Radfahrparadies:) Ob durch die Dünen, am Strand entlang oder parallel zur Straße, hier macht das Fahrradfahren Spaß
Familie Günther, Sachsen-Anhalt

Angeln in der Heide von Grærup

Noch erholsamer wird es ein wenig nördlich von Vejers. Die Ferienhäuser in Grærup verstecken sich zwischen den welligen und üppig bewachsenen Dünen. Der Strand ist hier autofrei - ein echter Geheimtipp für ruhesuchende Dänemark-Urlauber.

Wer seine Angel mitbringt, kann sich im schönen Angelsee auch sein Abendbrot selber fangen. Ein Angelsee grenzt direkt an das Ferienhausgebiet, in der weitläufigen Heidelandschaft gibt es noch weitere Seen, die man mit der gleichen Fiskekort nutzen darf. Die Wander- und Radwege durch die Heide sind auch für einen Urlaub mit Hund schön. Nur während der Manöverzeiten sollte man sicher sein, dass der Hund geräuschunempfindlich ist. Mehr zum Manövergebiet steht weiter unten im Text.

Børsmose Strand

Børsmose Strand zwischen Grærup und Henne Strand ist ein unbebauter Strandabschnitt, der wieder mit dem Auto befahren werden kann. Hier stehen keine Ferienhäuser, aber es gibt einen Campingplatz mit einem Imbiss. Der Strand ist weit und sandig, sehr beliebt bei Drachenfreunden, Anglern und natürlich bei Badegästen, die ihr ganzes Equipment bequem mit dem Auto bis zum Wasser fahren möchten. Nach Süden in Richtung Grærup liegt der autofreie Strandabschnitt. Ein kleiner Bach am Børsmose Strand begrenzt die Fahrt. Nach Norden darf man bis zum Kærsgårdvej fahren.

Noch weiter nördlich stehen Hinweisschilder am Strand, die vor dem Betreten der Strandpartien an der Kærgård Klitplantage warnen. Vor etwa 50 Jahren wurden hier giftige Pharmazieabfälle in den Dünen versenkt. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel über Henne.

Unsere beliebtesten Ferienhäuser
in Vejers

  • Vejers - Westjütland
    • 5 Pers.
    • 74 m²
    • Meer 900 m
    ab 405 €
  • Vejers - Westjütland
    • 6 Pers.
    • 86 m²
    • Meer 1.050 m
    ab 360 €
  • Vejers - Westjütland
    • 8 Pers.
    • 138 m²
    • Meer 500 m
    nicht bewertet
    ab 829 €
  • Vejers - Westjütland
    • 10 Pers.
    • 185 m²
    • Meer 1.500 m
    ab 580 €
  • Vejers - Westjütland
    • 6 Pers.
    • 55 m²
    • Meer 550 m
    ab 314 €
  • Vejers - Westjütland
    • 10 Pers.
    • 193 m²
    • Meer 1.050 m
    ab 785 €
Weitere Häuser in Vejers anzeigen

Ferienhäuser in Vejers suchen

Preis egal ab bis

Mietpreis

Ohne Nebenkosten für Ihren gesamten Urlaub.


Entf. Meer egal ab bis m

Entfernung zum Meer

Luftlinie. Der Weg zum Strand kann länger sein.


m

Köstlichkeiten entlang der Hauptstraße

Zum Einkaufen und Essen gehen findet man ein gutes Angebot in Vejers Strand. Auf der kleinen Hauptstraße gibt es unter anderem einen viel gelobten Bäcker, ein gut sortiertes Handarbeitsgeschäft, einen Lebensmittelmarkt und eine Räucherei mit dem gemütlichen Restaurant Knudedyb.

Auf dem Spielboot dürfen Kinder Kapitän spielen, ohne dass man sie dabei aus dem Auge verliert. Gegenüber liegt ein weiterer Spielplatz mit Sand, Klettergerüsten und kleinen, in eine bunte Mauer integrierten Brettspielen.

Bonbons von der Rolle

Eine süße Attraktion ist die Dropskogeri. Im Café bekommt man leckeres Eis, Gebäck und allerlei Getränke. Im Hinterstübchen des Cafés befimdet sich die Werkstatt. Der imposante Kegelroller zieht lange Zuckerwürste aus der noch warmen, weichen Masse, und die Zuckerbäcker zwacken mit langen Scheren kleine Bonbonstücke ab. Oder sie warten, bis die Stangen hart sind und hacken Scheiben ab, die beliebten „Bolsjer“ mit den schönen Mustern. Da bei der traditionellen Herstellung jeder zuschauen und probieren darf, ist die Dropskogeri eine besondere Attraktion für Groß und Klein.

Aber auch die gemütlichen Sitzplätze im kleinen Café, liebevoll dekoriert zu jeder Jahreszeit, machen den Besuch zum Erlebnis. Hier gibt es hausgemachtes Eis, frische Waffeln und Getränke. Die Vejers Dropskogeri ist viel gemütlicher als die große und wohl auch bekanntere Bonbonmanufaktur in Blåvand. Nicht umsonst ist die Bewertung der Gäste einhellig: top!

Manöver bei Vejers

Südlich von Vejers befindet sich Kallesmærsk Hede, ein Übungsgelände des dänischen Militärs. Insbesondere außerhalb der dänischen Schulferien wird regelmäßig mit Panzern, Artillerie und kleineren Waffen sowie von Flugzeugen geschossen, was auch mal recht laut sein kann. Während der Übungen können einige Wege und auch der südliche Strandabschnitt gesperrt sein. Manövertermine werden meist nur ein paar Monate im Voraus bekannt gegeben.

Termine und Informationen zu den Schießübungen

Das sagen unsere Gäste

    • Der Ort ist relativ klein und schnuckelig. Man entschleunigt wirklich mal und wenn man etwas mehr Action braucht, ist man schnell in Blåvand oder gar Esbjerg. Der Autostrand, welchem ich zugegebenermaßen zuerst sehr skeptisch gegenüberstand, ist wirklich großartig. Man hat so viel Platz und es ist sauber. Vor allem ist es sehr praktisch, wenn man kleine Kinder und somit auch viel Gepäck dabei hat. Im Ort hat man alles, was man braucht. Einen Bäcker, eine Pizzeria, einen Supermarkt und natürlich die tolle Dropskogeri mit irrsinnig leckerem Eis und tollen kleinen Mitbringseln für die Daheimgebliebenen.
      fejo-Kunde · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Grærup ist im Prinzip eine reine Ferienhaussiedlung. Sehr ruhig hinter einer ausgedehnten Dünenlandschaft. Der Strand kann als Geheimtipp durchgehen. Breit, sauber und nicht überfüllt. In Grærup gibt es noch einen Campingplatz und einen Angelsee. Am Angelsee standen immer eine Handvoll Angler, auch Dänen! Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Grærup keine. Und das fanden wir auch gut so. Unsere Einkäufe haben wir in Varde erledigt, bzw. wenn sich unterwegs die Möglichkeit ergab.
      Hanno, Eckental · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Vejers ist seit Jahren unser Urlaubsziel, weil es für uns einfach alles hat, was einen Urlaub ausmacht. Der Autostrand ist toll und bietet für jeden seinen Platz. Die Restaurants und Snackbuden sind allesamt zu empfehlen. Die Dropskogeri macht sehr gutes Eis. Es gibt Souvenirläden und zahlreiche Möglichkeiten die Natur zu erkunden. Außerhalb der Ferienzeit ist es durch das Militärgebiet sehr laut. In Vejers befindet sich der größte Rotwildbestand Dänemarks. Man kann die Tiere im eigenen Garten beobachten oder sie laufen einem beim Spaziergang einfach über den Weg. Die nächsten Städte Blåvand, Henne, Esbjerg laden zum Shoppen ein.
      M. Brinkmann, Lage · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Man kann auch mit dem Auto an den Strand fahren, was "gefühlt", die meisten machen. Der Strand ist schön breit und so lang, wie das Auge reicht. Sehr sauber und es gibt nichts was stört. Die dänische DLRG sichert einen kleinen Strandabschnitt ab, aber hat auch die Augen nach rechts und links offen. Letztlich muss man aber selber entscheiden, ob man bei einem aufgewühlten Meer ins Wasser geht bzw. vielleicht sogar kleinere Kinder dort alleine spielen lässt. Es gibt im Prinzip keine Ebbe und Flut wie an der Nordsee in Norddeutschland, nur eine ganz geringe, kaum merkbare Veränderung. Baden ist immer möglich.
      Jürgen Kruppa, Norddeutschland · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Vejers ist ein ausgesprochen familien- und behindertenfreundlicher Ort. Man kann mit dem Auto bis auf den Strand fahren, so dass jedermann ans Wasser gelangen kann. Es gibt aber auch den autofreien Strand, an dem man sich in aller Ruhe wunderbar erholen und stundenlange Strandspaziergänge unternehmen kann. Der Strand ist breit, fest (auch Radfahren möglich) und mit seinem feinen Sand wunderbar zum Spielen und Strandburgen bauen geeignet. Die Ferienhäuser liegen verstreut in den Dünen und bieten viel Privatsphäre.
      Familie M, Neumünster · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Eine der ältesten Ferienregionen in Dänemark. Der Strand ist sagenhaft. Obwohl Massen ihn besuchen und mit dem Auto befahren dürfen, verläuft sich der Andrang am Strand. Für Familien mit Kleinkindern ist das sanftabfallende Ufer günstig. Alles sehr sauber. Der Ort hat ein paar Läden und zwei Einkaufsmöglichkeiten zu bieten. Dazu kommen ein paar Restaurants, ein Spielplatz und eine großartige Eisdiele. Insgesamt ein ruhiger Ort, der viel Entspannung und Natur bietet.
      fejo-Kunde · 07/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Vejers ist ein sehr kleiner Urlaubsort mit einem Bäcker und einem Kaufmannsladen. In der Saison langen die richtig zu. Die Preise sind ziemlich happig. Mehr als in Blåvand. Der Autostrand allerdings ist einmalig: Ranfahren und auspacken. Nichts schleppen. Toll.
      Rolf Hamm, Stendal · 07/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • In der Einkaufsstraße ist alles, was das Herz begehrt. Bäcker, Einkaufsladen (täglich von 7-21 Uhr), Fischladen, Café, Kunstgalerie, Pizzeria, Bistro, Fischrestaurant und natürlich der Eis- und Bonbonladen. Der direkte Autozugang zum Strand ist dann Fluch und Segen. Bei super Wetter ist die Zugangsstraße voll mit Autos incl. Abgase und gefährlicher Ausweichmanöver.
      fejo-Kunde · 07/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Vejers ist ein ruhiger, kleiner Ort mit genau der richtigen Menge an Geschäften, um ein bisschen zu bummeln. Wer Ruhe und Erholung sucht, ist hier genau richtig. Es gibt im Dorf gegenüber des Supermarkts einen Spielplatz. Bei Bedarf kann man mit dem Auto auf den Strand fahren, dies ist jedoch nur in eine Richtung möglich, die andere Seite des Strandes ist den Fußgängern vorbehalten.
      Kathrin, Söhlde · 07/2018 · erster Urlaub in Dänemark

Das sagen unsere Gäste

    • Der Ort ist relativ klein und schnuckelig. Man entschleunigt wirklich mal und wenn man etwas mehr Action braucht, ist man schnell in Blåvand oder gar Esbjerg. Der Autostrand, welchem ich zugegebenermaßen zuerst sehr skeptisch gegenüberstand, ist wirklich großartig. Man hat so viel Platz und es ist sauber. Vor allem ist es sehr praktisch, wenn man kleine Kinder und somit auch viel Gepäck dabei hat. Im Ort hat man alles, was man braucht. Einen Bäcker, eine Pizzeria, einen Supermarkt und natürlich die tolle Dropskogeri mit irrsinnig leckerem Eis und tollen kleinen Mitbringseln für die Daheimgebliebenen.
      fejo-Kunde · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Grærup ist im Prinzip eine reine Ferienhaussiedlung. Sehr ruhig hinter einer ausgedehnten Dünenlandschaft. Der Strand kann als Geheimtipp durchgehen. Breit, sauber und nicht überfüllt. In Grærup gibt es noch einen Campingplatz und einen Angelsee. Am Angelsee standen immer eine Handvoll Angler, auch Dänen! Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Grærup keine. Und das fanden wir auch gut so. Unsere Einkäufe haben wir in Varde erledigt, bzw. wenn sich unterwegs die Möglichkeit ergab.
      Hanno, Eckental · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Vejers ist seit Jahren unser Urlaubsziel, weil es für uns einfach alles hat, was einen Urlaub ausmacht. Der Autostrand ist toll und bietet für jeden seinen Platz. Die Restaurants und Snackbuden sind allesamt zu empfehlen. Die Dropskogeri macht sehr gutes Eis. Es gibt Souvenirläden und zahlreiche Möglichkeiten die Natur zu erkunden. Außerhalb der Ferienzeit ist es durch das Militärgebiet sehr laut. In Vejers befindet sich der größte Rotwildbestand Dänemarks. Man kann die Tiere im eigenen Garten beobachten oder sie laufen einem beim Spaziergang einfach über den Weg. Die nächsten Städte Blåvand, Henne, Esbjerg laden zum Shoppen ein.
      M. Brinkmann, Lage · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Man kann auch mit dem Auto an den Strand fahren, was "gefühlt", die meisten machen. Der Strand ist schön breit und so lang, wie das Auge reicht. Sehr sauber und es gibt nichts was stört. Die dänische DLRG sichert einen kleinen Strandabschnitt ab, aber hat auch die Augen nach rechts und links offen. Letztlich muss man aber selber entscheiden, ob man bei einem aufgewühlten Meer ins Wasser geht bzw. vielleicht sogar kleinere Kinder dort alleine spielen lässt. Es gibt im Prinzip keine Ebbe und Flut wie an der Nordsee in Norddeutschland, nur eine ganz geringe, kaum merkbare Veränderung. Baden ist immer möglich.
      Jürgen Kruppa, Norddeutschland · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Vejers ist ein ausgesprochen familien- und behindertenfreundlicher Ort. Man kann mit dem Auto bis auf den Strand fahren, so dass jedermann ans Wasser gelangen kann. Es gibt aber auch den autofreien Strand, an dem man sich in aller Ruhe wunderbar erholen und stundenlange Strandspaziergänge unternehmen kann. Der Strand ist breit, fest (auch Radfahren möglich) und mit seinem feinen Sand wunderbar zum Spielen und Strandburgen bauen geeignet. Die Ferienhäuser liegen verstreut in den Dünen und bieten viel Privatsphäre.
      Familie M, Neumünster · 08/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Eine der ältesten Ferienregionen in Dänemark. Der Strand ist sagenhaft. Obwohl Massen ihn besuchen und mit dem Auto befahren dürfen, verläuft sich der Andrang am Strand. Für Familien mit Kleinkindern ist das sanftabfallende Ufer günstig. Alles sehr sauber. Der Ort hat ein paar Läden und zwei Einkaufsmöglichkeiten zu bieten. Dazu kommen ein paar Restaurants, ein Spielplatz und eine großartige Eisdiele. Insgesamt ein ruhiger Ort, der viel Entspannung und Natur bietet.
      fejo-Kunde · 07/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Vejers ist ein sehr kleiner Urlaubsort mit einem Bäcker und einem Kaufmannsladen. In der Saison langen die richtig zu. Die Preise sind ziemlich happig. Mehr als in Blåvand. Der Autostrand allerdings ist einmalig: Ranfahren und auspacken. Nichts schleppen. Toll.
      Rolf Hamm, Stendal · 07/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • In der Einkaufsstraße ist alles, was das Herz begehrt. Bäcker, Einkaufsladen (täglich von 7-21 Uhr), Fischladen, Café, Kunstgalerie, Pizzeria, Bistro, Fischrestaurant und natürlich der Eis- und Bonbonladen. Der direkte Autozugang zum Strand ist dann Fluch und Segen. Bei super Wetter ist die Zugangsstraße voll mit Autos incl. Abgase und gefährlicher Ausweichmanöver.
      fejo-Kunde · 07/2018 · erster Urlaub in Dänemark
    • Vejers ist ein ruhiger, kleiner Ort mit genau der richtigen Menge an Geschäften, um ein bisschen zu bummeln. Wer Ruhe und Erholung sucht, ist hier genau richtig. Es gibt im Dorf gegenüber des Supermarkts einen Spielplatz. Bei Bedarf kann man mit dem Auto auf den Strand fahren, dies ist jedoch nur in eine Richtung möglich, die andere Seite des Strandes ist den Fußgängern vorbehalten.
      Kathrin, Söhlde · 07/2018 · erster Urlaub in Dänemark
  • Gut Strandurlaub
  • Gut Kinderfreundlich
  • Mittel Shopping
  • Gut Hundefreundlich
  • Mittel Sport & Spiel
  • Gut Fahrradverleih
  • Gut Lokale Leckereien
  • Mittel Kunsthandwerk
  • Gut Wandern

Kathrin von Maltzahn
Seit mehr als 40 Jahren liebe ich die dänische Gemütlichkeit, die wunderbare Natur und die herrlichen Küsten! In meinem Reiseführer Dänemark für Einsteiger verrate ich euch mehr über Vejers und die Erlebnisse in den benachbarten Regionen.