Als, die beliebte Ostseeinsel nah der Grenze

Die dänische Ostseeinsel Als liegt für deutsche Urlauber fast vor der Haustür. Die 33 Kilometer lange Insel ist ein kinderfreundliches Urlaubsziel mit über 600 Ferienhäusern für jeden Geschmack. Feine Sandstrände und gut beschilderte Rad- und Wanderwege sorgen für erholsame Tage an der Ostsee. Auch das Erlebniscenter Universe, der Küstenwald Nørreskov und das malerische Sønderborg sind unbedingt einen Besuch wert.

Viele Ferienhausgebiete mit schönen Stränden

Wer einen Dänemarkurlaub auf der Insel Als plant, muss nicht auf die Fähre warten. Als ist durch zwei Brücken mit dem Festland verbunden. Für ein echtes Inselgefühl gibt es aber im Norden auch eine Fähre zwischen Hardeshøj und Ballebro, die tagsüber alle 30 Minuten nach Jütland übersetzt.

Ein lauschiges, kleines Dorf: Sønderby auf der Halbinsel Kegnæs

Ein lauschiges, kleines Dorf: Sønderby auf der Halbinsel Kegnæs

Die schönsten Strände und mit ihnen die beliebtesten Ferienhausgebiete sind in Skovmose, Mommark und Købingsmark und auf der Halbinsel Kegnæs. Ein weiteres Ferienhausgebiet liegt vor Lavensby, etwas südlich von Købingsmark zwischen Feldern und Wiesen. Der Strand in Lavensby ist recht schmal mit einer Betonkante am Wasser. Ein Badesteg vor dem Campingplatz lädt zum Schwimmen ein.

Zwischen Fynshavn und Mommark liegen zwei Waldgebiete am Meer. Die Ferienhäuser in Nr. Kettingskov und im benachbarten Asserballeskov stehen zwischen den Hainen. Wer Wald liebt, ist hier gut aufgehoben, denn auch Dänemarks längster Küstenwald Nørreskov ist nicht weit entfernt. Der Strand vor dem Wald ist allerdings steinig und eher bei Anglern als bei Badegästen beliebt.

Auf der Halbinsel Kegnæs wohnt man an der Mündung zur Flensburger Förde. das kleine Dorf Sønderby mit ein paar hübschen Häusern und einer alten Kirche ist das Zentrum der Halbinsel. Für große Gruppen gibt es hier unter anderem große Aktivitätshäuser mit Pool, aber auch viele günstige Ferienhäuser unter 300 €. Am Wanderweg entlang der Südküste gibt es idyllische Picknickplätze mit offenem Blick über die Förde. Das leise Plätschern der See ist das einzige Geräusch - Entspannung pur! Rund um das Dorf Sønderby, wo auch die meisten Ferienhäuser von Kegnæs stehen, zieht sich ein schmaler Sandstrand mit Picknickbänken und Badestegen.

Vom Campingplatz Drejby bis zum Leuchtturm Kegnæs Fyr verbindet ein Damm Als mit Kegnæs. Auf der Südseite des Damms kann man auf dem etwas steinigen Strand spazieren, im Norden gleiten die Surfer über das Wasser. Das Café Havblik in Drejby ist ein schöner Platz, um dem bunten Treiben zuzuschauen. Der beliebteste Strand auf Als liegt etwas weiter östlich: Kærneland Strand heißt der herrliche, lange Sandstrand zwischen Drejby und Skovmose. Skovmose ist das größte Ferienhausgebiet auf Als, es erstreckt sich entlang der Südküste. Im nahen Dorf Skovby haben der Bäcker und ein Supermarkt das ganze Jahr über geöffnet, der kleine Markt am Ferienhausgebiet öffnet während der Sommermonate.

Lavensby-badesteg
# #

Typische Ostseestrände säumen Als, hier in Lavensby

  • Typische Ostseestrände säumen Als, hier in Lavensby
  • Kærneland Strand zieht im Sommer viele Badegäste an
  • Im Osten von Skovmose gibt es viele Steine
  • Der Strand auf Kegnaes bei Sønderby ist sehr gemütlich
  • Mommark hat beides: Steinstrand ...
  • .. und feinen Sandstrand am Hafen
  • Weißen Sand findet man auch in Lavensby
  • Blick auf den Nørreskov von Fynshavn
  • In Købingsmark vor dem Campingplatz ist viel Sand
  • Von Als nach Kegnæs führt ein Damm
  • Der Blick von Kegnæs über die Flensburger Förde

Strände auf der Insel Als – 11 Bilder

Der Wind kommt selten direkt vom Meer, das Wasser ist flach und die Luft mild. Etwa 220 schöne Ferienhäuser in Skovmose werden vermietet, für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei. Beachvolleyball, Spielgeräte und feiner Sand, zumindest im Westen der Bucht, garantieren einen fröhlichen Familienurlaub. Etwa ab dem Weg Birkemose wird der Strand recht steinig. Ein Spazierweg führt an der ganzen Bucht entlang bis hinter die markanten Windräder am südöstlichen Zipfel von Als.

In Mommark an der Ostküste ist der Strand neben dem Jachthafen besonders fein und sandig. Im Restaurant kann man gut und günstig speisen oder ein Eis kaufen - mit Blick auf die schönen Jachten, die hier ankern. Für den Strand empfiehlt sich ein Windschutz, denn was die Segler freut, kann am Strand ganz schön frisch sein. Angler sind hier übrigens goldrichtig, denn bei Mommark Charterboot werden schnittige Motorboote für Angelausflüge vermietet. Wer noch Tipps für die besten Angelgründe benötigt, kann auch ein Guiding buchen.

Direkt vor dem Ferienhausgebiet von Mommark liegt ein weiterer, von hohen Bäumen gesäumter Strand mit einem Badesteg. Dieser Strandabschnitt ist sehr steinig und man muss einen etwas unbequemen Weg hinabklettern. Trotzdem ist er sehr idyllisch und durch das flache Wasser kinderfreundlich. Den Eimer für die vielen Muscheln und Steinfunde nicht vergessen!

Ganz im Norden von Als stehen die Ferienhäuser von Købingsmark. Der Strand ist schmal und sandig, aber das Wasser wird schnell tief. Die Grundstücke der älteren Ferienhäuser sind sehr grün und zugewachsen, die neueren Aktivitätshäuser liegen nicht ganz so schön, sind dafür aber innen top ausgestattet für jede Wetterlage!

Videos, die unsere Kunden in Als und Umgebung aufgenommen haben

  • Familientreffen auf Als

    Video starten

    Mit Hund und Großfamilie ist Anja nach Köbingsmark auf Als gereist, um dort in einem tollen Poolhaus eine herrliche Maiwoche zu verbringen.

    als fruehling
  • Als von oben

    Video starten

    Ein Rundflug vom Leuchtturm Augustenhof bis zum idyllischen Hafen in Mommark zeigt, wie friedlich und naturschön man auf Als Urlaub im Ferienhaus machen kann.

    als fruehling von-oben
  • Als von oben: Kegnæs

    Video starten

    Die kleine Halbinsel Kegnæs ist über einen Damm mit der Insel Als verbunden. Abgeschieden und friedlich und doch schnell zu erreichen, soist sie perfekt für einen Urlaub nah der deutsc…

    als fruehling von-oben

Städte, dichter Wald und das Universe

Als hat etwa 50.000 Bewohner, von denen mehr als die Hälfte in Sønderborg lebt. Sønderborg ist eine wirklich malerische Stadt mit einem farbenfrohen Hafen und dem mächtigen Schloss Sønderburg, in dem das Museum Sønderjylland eine würdige Heimat gefunden hat. Besonders sehenswert ist die Schlosskapelle, die Königin Dorothea Mitte des 16. Jahrhunderts einrichten ließ. Es ist die älteste protestantische Kapelle und zudem der am besten erhaltene Raum aus der Renaissance in Dänemark.

Sonderborg-hafen
# #

Sønderborg hat einen großen Hafen mit schönen Häusern

  • Sønderborg hat einen großen Hafen mit schönen Häusern
  • Das Schloss Sønderborg ist heute ein Museum
  • Hinter dem Schloss beginnt eine lange Uferpromenade
  • Im Schloss Augustenborg sitzt das Umweltministerium
  • Schloss Nordborg beherbergt ein Internat
  • Die Küste vor dem Nørreskov ist steinig und einsam
  • Das Universe ist ein Erlebnispark für jedes Alter
  • Fynshavn ist  Jachthafen und Fähranleger

Städte und Schlösser auf Als – 8 Bilder

Ein vielfältiger Veranstaltungskalender rund um das ganze Jahr belebt das Hafenareal heute. Berühmt sind die Ringreiterspiele, die alljährlich im Juli vor dem Schloss ausgetragen werden. Ähnliche Reiterspiele, wenn auch viel kleiner, gibt es in fast allen Orten auf Als und dem angrenzenden Südjütland.

Ein weiteres Schloss steht in Augustenborg am Ufer des gleichnamigen Fjordes, nur wenige Kilometer von Sønderborg entfernt. Schloss Augustenborg, in dem seit Kurzem zwei Regierungsbehörden untergebracht sind. Man wollte Dänemark nicht mehr nur von Kopenhagen aus verwalten und so wurden verschiedene Institutionen aus der Hauptstadt in andere Regionen verlagert. Und die königliche Familie kann ja auch nicht in jedem Schloss des Landes Urlaub machen! Im Schlosspark dürfen auch Besucher lustwandeln.

Die zweite Stadt auf Als liegt ganz im Norden und heißt darum folgerichtig Nordborg. Sie kann natürlich auch mit einem Schloss aufwarten. Nordborg hat mehrere Supermärkte und eine kleine Einkaufsstraße zwischen dem Schloss und einem alten Wasserturm. Das Schloss Nordborg beherbergt ein Internat, darum kann man es nur von außen besichtigen. Um den schönen Schlossteich herum führt ein Märchenpfad mit Geschichten und Bildern, die Kindern sicher Freude machen. Wer weiter gehen möchte, folgt dem Weg bis auf den nächsten Hügel, wo sich ein herrlicher Blick über die Landschaft und den Kleinen Belt eröffnet.

Im Schwimmbad Nordborg kann man seinen Kindern Regentage versüßen und der Nord-Als Reitverein bietet Reitstunden und Leihponys auch für Nichtmitglieder an. Alljährlich im Juni belebt das Nord-Als Musikfestival die Gassen. Alle Veranstaltungen, Naturerlebnisse und Wanderwege findet man in den Prospekten des Nordals natur- og oplevelsepark. Für unterwegs gibt es alle Informationen auch auf Deutsch in einer App.

Nordborg ist auch die Heimat der Danfoss A/S, einem weltweit führenden Unternehmen für Wärme- und Kältetechnik. Es hat hier nicht nur die meisten Arbeitsplätze ge­schaffen, sondern auch das spannende Universe. Dieser Erlebnispark zum Staunen und Mitmachen rund um Naturwissenschaft und Technik ist ein Publikums­magnet, für den man ruhig mehrere Besuche einplanen kann. Das Universe ist von Ostern bis Oktober geöffnet.

Schon auf dem Parkplatz muss man Kräfte - oder Köpfchen - einsetzen, um ein Auto mit einer Hand hochzuheben! Die Hauptattraktionen sind der Blå Kube mit einem 18 Meter hohen Geysir, eine Reise durch den menschlichen Körper oder die Segway-Bahn durch den Park. Der Freizeit- und Erlebnispark ist ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie, in dem sich sicher niemand langweilen wird!

Idylle pur: Frühsommer in Fynshavn

Idylle pur: Frühsommer in Fynshavn

Der größte Teil von Als ist landwirtschaftlich genutzt, weite Felder und Wiesen bedecken das Land und bilden eine schöne Kulisse für Radtouren. Der Norden der Insel ist ein typisches Überbleibsel der Eiszeit mit vielen Seen und sanften Hügeln. Nach Süden wird die Landschaft dann immer flacher.

Im Waldgebiet Nørreskov, einem herrlichen, etwa zehn Kilometer langen Buchenwald, gibt es einen Hundewald und mehrere beschilderte Wanderrouten, zum Beispiel die "Kulturroute" entlang der imposanten Steinzeitmonumente. Der Wald gehört zu den längsten Küstenwäldern in Dänemark und ist durch die Lage zum Meer für Wanderungen besonders reizvoll und dabei nie überlaufen. Die Strände vor dem Wald sind sehr steinig, aber ein erfrischendes Bad ist natürlich trotzdem möglich.

Eine andere Wanderstrecke über die ganze Insel bietet der Alsstien. Er führt auf etwa 60 Kilometern Länge von Hardeshøj im Nordwesten durch den Nørreskov nach Fynshavn und von dort nach Mommark und Drejby kurz vor Kegnæs. Für jeden der drei Abschnitte gibt es ein Faltblatt mit einer Karte und vielen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten am Weg.

Sollte es auf Als einmal langweilig werden, bieten sich die Fähren von Fynshavn auf die Nachbarinseln Fünen und Ærø für einen Ausflug an.

Idyll am Wasser im Nordwesten

Augustenhof Fyr in Nordals

Augustenhof Fyr in Nordals

Hoch im Norden von Als liegt Augustenhof, umgeben von Feldern und vereinzelten Höfen. Der kleine Leuchtturm ist ein schönes Ziel für Fahrradausflüge. Am Campingplatz nebenan können sich die Kinder mit einem Eis stärken und auf dem Spielplatz toben.

Im Dorf Holm steht der imposante Jollemands Gaard, der im Sommer für Besucher geöffnet ist. Der Reetdachhof stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist wegen seiner besonderen Form, die an einen Angelhaken erinnert, und dem gut erhaltenen Fachwerk schön anzusehen.

Nebenan gibt es einen Nachbau des Hjortspringbåden zu besichtigen. Das große Holzboot ist wohl in der Eisenzeit, etwa 350 v. Chr., entstanden. Die Überreste des Originals, die in den 1920er Jahren im Moor bei Holm gefunden wurden, stehen im Dänischen Nationalmuseum in Kopenhagen. Ein Förderverein hat das Boot auf Als nachgebaut und schippert damit im Sommer sogar über die Ostsee!

Segelboote in allen Größen schaukeln im kleinen Hafen Dyvig, zu dem auch eine Werft gehört. Der Dyvig Havnekiosk öffnet im Sommer und bietet preiswerte Kost und Getränke. Wesentlich vornehmer, aber umso schöner geht es im Dyvig Badehotel zu.

Schön wie aus dem Bilderbuch: Das Dyvig Badehotel

Schön wie aus dem Bilderbuch: Das Dyvig Badehotel

Vom Havnekiosk schaut man direkt auf den schmucken, rot-weißen Holzbau aus den 1930er Jahren des letzten Jahrhunderts. Hier hat vielleicht der Architekt der Ferienhäuser am Hafen von Bagenkop auf Langeland seine Inspiration geholt? Der gut gefüllte Weinkeller, die romantische, gehobene Atmosphäre und die Abgeschiedenheit machen dieses Haus zu einem Lieblingsort der Dänen.

Etwas bescheidener, aber ebenfalls recht malerisch ist der kleine Hafen im See bei Mejls. Der Mejls Sø wurde vor einigen Jahren renaturiert und bildet mit dem Oldenor und der Dyvig eine malerische Seenlandschaft im Nordwesten von Als. Wanderwege verbinden die Seen. Am Færgevej am Mejls Hafen steht ein Naturcenter mit überdachtem Picknickplatz und einer offenen Terrasse, von der man die Wasservögel beobachten kann.

Weitere Ausflugsziele und Tipps zur Region gibt es im Artikel Südjütland und unter dem Reiter "Urlaubsort" bei jedem Haus.

Autor:
Aktualisiert: Dezember 2017
Bewerten Sie diesen Artikel
(37 Bewertungen)

Das sagen unsere Gäste zu Als