Bjerregård: Meeresrauschen, Seeluft und Weite

Bjerregård bedeutet "Hof in den Dünen". Wer hier seinen Urlaub verbringt, hat ganz sicher ein Ferienhaus in den Dünen mit kilometerlangem Sandstrand, Wellenrauschen und frische Nordseebrise.

Map
Karte

Das "Hyggelige" zwischen Fjord und Meer

Wir fahren zum Holmsland Klit - juchhee! Mit diesem Gedanken werden sicher viele Stammgäste ihre Urlaubsreise in die Region beginnen. Wenn man dann gegen Ende seiner Anreise den Ort Nymindegab passiert haben, grüßt der Fjord mit einem malerischen Postkartenmotiv: Die kleinen Esehäuser am Vesthavn und ein himmelblaues, stillgelegtes Fischerboot stimmen die Gäste auf die einzigartige Idylle der beliebten Halbinsel ein.

Dieser Eindruck von Bjerregård ist unvergesslich und schon beim ersten Urlaub spüren viele Gäste: Wir sind angekommen! Darum hat diese Region auch seit Jahren Stammgäste, die vielleicht sogar mehrmals im Jahr ein Ferienhaus am Holmsland Klit buchen.

Ferienhäuser zwischen Sand und Heide

Die mehr als 1.100 Ferienhäuser in Bjerregård stehen zwischen Skodsbjerg und dem Arvidvej. Rechts und links vom Weg kuscheln sich die Ferienhäuser in die Dünen, verstreut zwischen Heidekraut und Kiefernhecken. Hier fühlt man überall den Sand unter den Füßen. Das Rauschen der Nordsee begleitet den Urlaub Tag und Nacht. Die hohen Dünen halten den Wind etwas ab, müssen aber für jeden Strandbesuch erklommen werden. Parkplätze direkt am Dünenrand gibt es nur je einen am Nord- und Südrand der Siedlung.

Unsere besten Ferienhäuser
in Bjerregård

  • Bjerregård - Westjütland
    • 6 Pers.
    • 115 m²
    • Meer 650 m
    ab 297 €
  • Bjerregård - Westjütland
    • 6 Pers.
    • 78 m²
    • Meer 300 m
    ab 347 €
  • Bjerregård - Westjütland
    • 6 Pers.
    • 77 m²
    • Meer 300 m
    ab 357 €
  • Bjerregård - Westjütland
    • 6 Pers.
    • 68 m²
    • Meer 650 m
    ab 407 €
  • Bjerregård - Westjütland
    • 6 Pers.
    • 70 m²
    • Meer 850 m
    ab 327 €
  • Bjerregård - Westjütland
    • 5 Pers.
    • 105 m²
    • Meer 150 m
    ab 297 €
Weitere Häuser in Bjerregård anzeigen

Einkaufen und genießen direkt vor Ort

Am Bjerregårdsvej öffnet der gut sortierte Lebensmittelmarkt mit frischem Brot von Ejvinds Bageri aus Hvide Sande fast das ganze Jahr über. In der Fischräucherei kommen auch Pommesfans und Softeisliebhaber auf ihre Kosten. Die Tanksäule, ein Spielplatz mit Hüpfkissen und verschiedene Wertstsoffcontainer findet man hier ebenfalls.

Der Bjerregård Campingplatz bietet in der Campingsaison Sommerhalbjahr ebenfalls frische Brötchen und eine kleine Auswahl an Lebensmittel und Zeitungen an. Der schöne Spielplatz hier ist frei zugänglich, von März bis August ist der Fjordstrand als Surfspot freigegeben. Wer nicht auf dem Campingplatz wohnt, kann eine Tageskarte für den Platz kaufen. Im Büro werden auch SUP-Boards, Kanus und Fahrräder vermietet.

Nymindegab, das Tor zum Ringkøbing Fjord

Einen weiteren Supermarkt und einen Bäcker gibt es in Nymindegab, einem kleinen Dorf vor Bjerregård. Wer ein Ferienhaus in Nymindegab bucht, hat den herrlichen Blick über die Dünen und die malerischen Esehäuser am Fjord direkt vor der Haustür.

Bjerregård ist sehr schön in die Dünenlandschaft integriert. Ein kleiner Supermarkt hält alles für den Aufenthalt im Ferienhaus bereit. Es gibt einen Imbiss und einen kleinen schönen Kinderspielplatz.
Tipp von Familie Greggersen, Stockelsdorf

Sand, Sand, Sand und mehr….

Das Schönste an Bjerregård ist der kilometerlange Nordseestrand. Oberhalb von Blåvand endet das Wattenmeer, darum unterscheidet sich der Wasserstand von Ebbe und Flut nur um wenige Meter. Hinter dem breiten Strand liegt ein etwa 10 - 15 Meter hoher Dünengürtel, der den Wind abhält. Das gleichmäßige Rauschen des Meeres ist bis zum Fjord zu hören.

Der Dünengürtel steht unter Naturschutz, Strandhafer hält den Sand zusammen und schützt das Hinterland. Auch wenn es kein Watt gibt, geht das Meer bei Ebbe zurück, bei Flut ist der Strand etwas schmaler. Allerlei Informationen, Wanderkarten und Veranstaltungstipps zur Umgebung bekommt man auf Naturpark Vesterhavet.

Ein besonderes Fundstück im Nymindegab Museum

Man kann stundenlang am Strand spazieren und Steine, Muscheln oder gar Bernstein finden. Das Skelett eines zwölf Meter langen Pottwals, der 1990 am Strand gefunden wurde, ist im Walhaus in Nymindegab bestaunen. Das Walhaus ist Teil des Nymindegab Museum und hat mit einer traditionellen Tischlerwerkstatt, Malerei und wechselnde Austellungen zur Geschichte der Region sowie einem kleinen Café noch mehr zu bieten.

Sicher baden im Meer

Natürlich kann man im Sommer in der Nordsee auch baden, allerdings ist das Wasser recht kühl und gerade Kinder dürfen nie ohne Aufsicht in die Brandung gehen. Bei starkem Wind schwappen schon im knietiefen Wasser die Wellen bis zum Hals!

Die Hinweise zur Badesicherheit sind unbedingt zu beachten, denn die starken Strömungen, Riptides, können selbst geübten Schwimmern gefährlich werden. An der Brandungskante liegen oft Steine, aber mit etwas Geduld finden Sie auch einen sandigen Einstig ins Meer.

Strandnummer merken!

Da der Strand überall gleich aussieht, gibt es für ganz Dänemark eine fortlaufende Nummerierung der Strandzugänge. Es empfiehlt sich die Numemr zu merken, damit man zum Ferienhaus zurückfindet oder bei Notfällen den Standort genau beschreiben kann.

Die Wasserqualität ist in Westjütland überall gut, viele Strände sind mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Toiletten, Duschen oder eine Strandbar gibt es im Gebiet von Bjerregård nicht. Mit einem Picknick-Korb und einer Strandmuschel ist man bestens ausgerüstet für die Dünen. Kinder sollten am Strand immer eine Mütze und ein T-Shirt tragen, denn die Sonnenstrahlung ist in Dänemark auch bei bedecktem Himmel sehr intensiv.

Freizeitangebote am Ringkøbing Fjord

Wer angeln will, ist am Ringkøbing Fjord zu jeder Jahreszeit richtig. Meeresangler sollten sich im Fischerhafen Hvide Sande einen Platz an der Mole sichern. Für Gelegenheitsangler, die einen sicheren Fang erhoffen, gibt es viele Put-and-Take-Teiche im ganzen Gebiet. Würmer bekommt man unter anderem neben dem Bjerregård Campingplatz. Manche Ferienhäuser haben einen extra Raum zum Fischesäubern und für das Zubehör. Einige Partner verleihen auch Kühltruhen oder bieten Mietfächer im Kühlraum.

Der Ringkøbing Fjord ist ideal für Surfer und für die, die es werden wollen. Es gibt wenig Wellen, was alle Anfänger erfreuen dürfte. Neun Surfspots liegen rund um den Ringkøbing Fjord. Fortgeschrittene Wellenreiter können in Hvide Sande auch über den Spot an der Mole in der Nordsee surfen. Unterricht und Zubehör gibt es zum Beispiel bei Westwind, die verschiedene Standorte rund um den Fjord haben.

Radeln durch die Landschaft

Wer lieber festen Boden und Pedalen unter den Füßen hat, mietet sich ein Fahrrad. Die gut ausgebauten Radwege durch die Dünen und entlang des Sønder Klitvejs sind beschildert und meistens auch für Kinder gefahrlos zu befahren. Nur der Gegenwind lässt sich nicht abschalten …

Ein lustiges Unternehmen auf Rädern ist die Draisinenfahrt von Nørre Nebel nach Nymindegab. Mehr dazu und zu weiteren Ausflügen im Süden des Fjords steht im Artikel über Houstrup.

Das sagen unsere Gäste

    • Wer im Herbst die Ruhe sucht, der ist in Bjerregård bestens aufgehoben. Die Küste entlang - das ist immer ein Genuss. Vor allem war das Wetter super schön. Wir hatten fast nur Sonne und die Temperatur war angenehm. Søndervig ist auch einen Tagesausflug wert oder man macht eine Rundreise mit dem Fahrrad oder mit dem Auto um den Fjord.
      nicht bewertet
      Andreas Og Leif, Valhalla · Oktober 2015 in UT56
    • Dieser Teil von Bjerregård besteht nur aus Ferienhäusern, sonst nichts. Sehr ruhig, übersichtlich, gut mit Hund. Einkaufen zu Fuß geht nicht, aber mit dem Auto oder Fahrrad ist der nächste Supermarkt gut und praktisch erreichbar. Man bekommt dort alles, auch ein Fischladen direkt dabei... Zu Fuß zum Strand auch vom entlegensten Haus gut möglich.
      Susanne und Christian, mit Familie und Hund, Österreich · August 2018 in MC28
    • Skodbbjerg: Ideal für Leute, die Ruhe und Abgeschiedenheit möchten. Der nächste Supermarkt ist in 3 km Entfernung in Bjerregard oder halt in Hvide Sande. Man ist auf ein Auto angewiesen. Wir haben es immer so gemacht, das wir am Abend nach unseren Unternehmungen eingekauft haben. Skodbjerge ist nicht so überlaufen wie Søndervig oder Hvide Sande. Wer Ruhe will, ist hier richtig. Bei passendem Wind kann man die Nordsee rauschen hören.
      C. Moldenhauer, Tecklenburg · August 2018 in TC17
    • Skodbjerge: Sehr ruhige Ferienhaussiedlung zwischen Nymindegab und Hvide Sande. Man kann Spaziergänge in der schönen Dünenlandschaft oder zum Strand unternehmen. In der Nähe liegt der Ringkøbing Fahrradrundweg. Der Weg zum Einkaufen ist etwas länger; es gibt einen Supermarkt in südlicher Richtung, ca. fünf bis zehn Minuten im Auto. Eine große Auswahl an Geschäften gibt es in Hvide Sande oder auch etwas weiter in südlicher Richtung in Nørre Nebel.
      Zanini/Hennig, Hamburg · Juli 2018 in PR47
    • Bjerregård ist ein kleiner Ort, der eigentlich nur aus zahlreichen Ferienhäusern im dänischen Stil besteht. Einkaufen kann man in dem gut ausgestatteten Supermarkt am Parkeingang. Dort befindet sich auch ein guter Imbiss mit Räucherei. Zum Strand geht es über einen steilen Trampelpfad. Aber wer den Aufstieg gemeistert hat, wird mit einem kilometerlangen breiten Sandstrand belohnt.
      B. Strieker, Astrup · Juli 2018 in JD62
    • Wir waren schon mehrfach in Bjerregård und schätzen den Ort zu jeder Jahreszeit sehr. Nach Hvide Sande und Nr. Nebel kommt man schnell. Toll war in diesem Juli bei der Hitzewelle der Strand zum Chillen und baden, auch für die Kinder. Wer gern Handtuch an Handtuch sonnt, ist hier allerdings falsch: Auch bei Vollbelegung in der Hochsaison ist jede Menge Platz für alle. Beim Schwimmen ist allerdings Vorsicht vor der Strömung geboten.
      Britta aus Kiel · Juli 2018 in SM32
    • Sokdbjerge selbst ist ein reines Dünen-/ Ferienhausgebiet. Hohe Dünen und dahinter die Nordsee zur einen Seite. Auf der anderen Seite der Ringkøbingfjord. Der Strand ist riesig und naturbelassen. In Skodbjerge selbst gibt es keine Geschäfte. Zum Einkaufen fährt man am besten nach Hvide Sande. Dort gibt es genügend Einkaufsmöglichkeiten.
      Famiele Talle, Schüttorf · Juli 2018 in RG41
    • Wir fahren seit Jahren nach Bjerregård, um uns dort zu erholen. Es ist zwar ein großes Urlaubsgebiet, aber man hat nie das Gefühl mit vielen Menschen an einem Ort zu sein. Die meisten Leute hat man um sich, wenn man morgens Brötchen holt, ansonsten ist es ein ruhiges und erholsames Fleckchen Erde. Auch am Strand ist es nicht überfüllt. Trotzdem ist man schnell mal in Hvide Sande oder Ringkøbing. Auch das Wikingerdorf ist nicht weit entfernt und zum Legoland ist man etwa eine gute Stunde unterwegs. Außerdem gibt es einige Möglichkeiten zu reiten, sei es in der Bahn oder am Strand. Es ist also für jeden etwas dabei.
      Familie Richter, Wolfenbüttel · Juli 2018 in AR78
    • Bjerregård ist eine Ansammlung von Ferienhäusern und einem Campingplatz. Es gibt einen teuren Kaufmann, einen Fischladen (in dem das Softeis nicht schmeckt) und einen tollen Strand. Zum Einkaufen sollte man nach Nørre Nebel fahren, dort gibt es mehrere Läden, die nicht so überteuert sind - mit dem Auto fährt man etwa 20 Minuten.
      Familie aus Hamburg · Juli 2018 in EA50
    • Nymindegab: Es gibt nicht viel, aber immerhin einen Supermarkt, der täglich von 7:30 bis 19:00 Uhr geöffnet ist, einen Angel-/Strand-/Souvenir-/Drachenladen, ein Museum, einen Campingplatz mit Minigolf und Pool und einen Imbiss. Reiten und Angeln, Stand-up-Paddeling, Rad und Boot fahren ist ebenfalls möglich. Nur ein richtiges Restaurant fehlt, aber davon gibt es in Dänemark ja eh nicht so viele. Der Strand war zumindest Ende Juni wunderbar leer.
      K. Schmidt, Berlin · Juni 2018 in UK33
    • Bjerregård ist ein wunderschön gelegener Ort mit traumhafter Natur - Dünen, Kiefernwäldchen, Heidelandschaft und tollen Wegen, auf denen man stundenlang laufen oder auch Radfahren kann. Zentral gelegen ist der kleine Supermarkt, in dem man absolut alles bekommt, was man zum Leben braucht. Daneben befindet sich eine kleine Fischräucherei, wo man auch sehr lecker essen kann!
      Daniela Schember, Beidenfleth · Juli 2018 in QP53
    • Sehr ruhige Lage mitten in den Dünen direkt hinter der „tollen Kurve" bei Nymindegab. Strand ist schnell erreichbar, kleiner Kaufmann mit Imbiss ebenfalls. Fahrräder können dort oder am Campingplatz ausgeliehen werden. Das Fahren ist in den Dünen aber teilweise etwas anstrengend. Einkaufen über das vom Kaufmann im Ort Angebotene kann man in Nørre Nebel (SuperBrugsen, Netto oder Fakta) oder in Hvide Sande (Spar, Fakta oder Aldi) – in beiden Orten findet man auch Schlachter und Bäcker und weitere Geschäfte, besonders in Hvide Sande bekommt man frischesten Fisch.
      Ron, Lüneburg · Juli 2018 in CJ19
    • Meeresrauschen, Wind und Wellen. Für alle, die gern viel in der Natur sind und eine kräftige Brise nicht verabscheuen, ein wahres Paradies. Kiter und Windsurfer kommen voll auf ihre Kosten und auch Wellenreiten ist, mit ein bisschen Glück, möglich.
      Familie Kolbe, Pirna · Juni 2018 in DF72
    • Der Ort besteht nur aus Ferienhäusern. Es sind viele deutsche Gäste dort. Der Spielplatz und der Supermarkt, samt Imbiss, bietet erstmal das Nötigste. Wenn man z.B. zum Aldi möchte, dann muss man nach Hvide Sande fahren. Dort gibt es auch mehrerer Geschäfte. Ringkøbing ist eine sehr schöne Stadt mit etwas mehr an Einkaufmöglichkeiten und Flair. Rundherum ist viel Natur und Ruhe, aber auch Sportangebote, wie surfen, angeln, etc. Es gibt mehrerer kleine Hallenbäder, die wir jedoch nicht ausprobiert haben.
      Familie Bayer, Rhein Main Gebiet · Juni 2018 in MR45
    • Es ist ein Ferienort mit vielen Ferienhäusern. Es gibt einen kleinen Kaufmannsladen am Camping-Platz oder ein Stück weiter bei der Schlüsselabholung. Der nächstgrößere Ort ist mit dem Auto gut zu erreichen, mit dem Fahrrad ist es schon ein bisschen weiter.
      Torsten, Hamburg · Juni 2018 in DI82
    • Bjerregård ist eine reine Ferienhaus Siedlung, kein gewachsener Ort. Es gibt einen kleinen Kaufmann-Laden, in dem man alles für den täglichen Bedarf und auch frische Backwaren bekommt. Ebenso beim Mini-Markt am Campingplatz. Dort gibt es auch die Kinderspielplätze. Der Aufgang zum Strand ist etwas steiler. Mit Kinderwagen oder Bollerwagen ist ein Zugang zum Strand nicht möglich. Der Weg ist aber mit einer Strickleiter im Sand befestigt.
      Melanie Eickhoff, Erwitte · Juni 2018 in CB54
    • Ein ruhiger Ort, mehr zum Entspannen. Am Eingang der Ferienanlage ist ein gut sortierter Supermarkt und ein Fischgeschäft, welches guten frischen Fisch anbietet und warme Gerichte. Obwohl der Strand nicht bewacht ist, sehr sauber überall, Mülltonnen zum Entsorgen von Kotbeuteln, gestrandeter Müll kommt in große Holzkisten, die an jedem zweiten Aufgang stehen.
      M. Sippel, Hannover · Juni 2018 in NQ80
    • In Bjerregård selbst hat man sehr viele Möglichkeiten der Erholung. Viele Spazierwege, kurze Wege zum tollen Strand oder einfach nur die eigene Terrasse am Haus. Man trifft nicht auf viele Leute und kann so die tolle Natur genießen. Es gibt in wenigen Kilometern Entfernung einen kleinen Laden, in dem man das Nötigste bekommt und auch ein kleiner Imbiss ist dort vorhanden, aber um eine größere Auswahl an Restaurants und anderen Geschäften zu haben, sollte man die Fahrt nach Hvide Sande in Kauf nehmen (ca. 15 km).
      Sven Franke, Duisburg · Juni 2018 in OK55
    • Nachdem wir in 2017 entsetzt von dem dreckigen, plastikvermüllten Strand waren, waren wir dieses Jahr erstaunt über die Sauberkeit. Bjerregård ist eine ruhige Ferienhausgegend. Wenn man Ruhe und Einsamkeit sucht, ist man hier genau richtig. Die Dünen sind ziemlich hoch, so dass die Strandzugänge dementsprechend auch schwer zugänglich sind, wenn man nicht "fit" ist.
      Katharina, Hamburg · Juni 2018 in GE79
    • Das Feriendorf besteht im Großen und Ganzen aus den Ferienhäusern. Dieser Ort hat jedoch das Glück, dass es am Rand einen kleinen Supermarkt gibt, wo man alles Nötige bekommt. Zudem gibt es einen kleinen Imbiss, der in erster Linie Fischgerichte anbietet. Für alles Weitere muss man etwas fahren (15 bis 20 km). Für die Kinder ist am Rand (aber leider an der Hauptverkehrsstraße) ein Luftkissen sowie eine Rutsche aufgebaut. Drumherum finden sich Tische und Bänke für die wartenden Erwachsenen. Insgesamt für einen Erholungsurlaub ist die Lage sehr gut. Alle Ausflugsziele (grade auch bei Regenwetter) liegen etwas ab.
      Reisegruppe Mops, Hannover · Juni 2018 in PS01
    • Seit Jahren der von uns beliebteste aller besuchten Ferienorte an der dänischen Westküste. Sehr breiter Strand und seeehr lang. Der Kaufmann am Beginn des Kirksvej hat alles, was man benötigt. Mit dem Auto können Orte wie Henne Strand, Hvide Sande und Bork Havn am südlichen Ufer des Ringkøbing Fjords in kurzer Zeit erreicht werden; nach Ringkøbing dauert es etwas länger.
      Heinrich XI., Ostholstein · Juni 2018 in NF01
    • Schön gelegen zwischen Fjord und Meer. Kleiner Kaufmannsladen in der Siedlung, fußläufig. Gute Wandermöglichkeiten in beide Richtungen im Dünenhinterland oder an den weitläufigen Stränden. In einer Richtung muss man manchmal einen kleinen Bogen um ein Manövergebiet machen, das aber sonst nicht stört. Im nahen Nymindegab kann man Kanus leihen oder sich aufs Pferd setzten...
      Andreas, Hamburg · Mai 2018 in TR21
    • Die gesamte Gegend ist sehr ruhig und insgesamt wenig bebaut bzw. viel Natur vorhanden. Hier Urlaub zu machen ist für Personen / Familien richtig, die ihre Ruhe haben wollen, nicht um Party zu machen. Super geeignet, wer seinen Hund mit in den Urlaub nehmen möchte. Die Menschen sind sehr gastfreundlich und kontaktfreudig.
      Antje Teuchert, Dresden · Juni 2018 in EI80
    • Bjerregård ist kleines Örtchen mit einem kleinen Einkaufsladen und einer kleinen Imbissbude. Es gibt einen schönen Strand (teilweise etwas viele Steine). Zum Fjord ist es nicht sehr weit und dort gibt es tolle Möglichkeiten für Wassersport und seine Hunde schwimmen zu lassen. Landschaftlich liegt Bjerregård sehr schön mit seinen Dünen und einer ruhigen Umgebung.
      Familie Wilke, Spenge · Juni 2018 in SM32
    • Bjerregård Syd ist ein sehr ruhiges Gebiet, allerdings sollte man immer daran denken, dass die Straße 181 viel befahren ist. Das könnte störend sein. Einkauf ist in ca. zwei Kilometern möglich (kleiner Købmand, hat eigentlich alles, was man braucht). Das haben wir mit dem Fahrrad erledigt, für größere Einkäufe bietet sich Nørre Nebel oder Hvide Sande an. Der Strand ist mit Steinen und Kies mal mehr mal weniger durchsetzt, uns hat es gut gefallen. Trotz Badewetter fanden sich immer ruhige Abschnitte, besonders weiter südlich. Dort befindet sich ein großes Militärgebiet, während unseres Urlaubes fanden dort keine Manöver etc. statt. Der Nordseeradweg führt direkt vor den Dünen vorbei und lädt geradezu zum Radeln ein.
      Familie Zok, Nordhessen · Juni 2018 in AI15

Das sagen unsere Gäste

    • Wer im Herbst die Ruhe sucht, der ist in Bjerregård bestens aufgehoben. Die Küste entlang - das ist immer ein Genuss. Vor allem war das Wetter super schön. Wir hatten fast nur Sonne und die Temperatur war angenehm. Søndervig ist auch einen Tagesausflug wert oder man macht eine Rundreise mit dem Fahrrad oder mit dem Auto um den Fjord.
      nicht bewertet
      Andreas Og Leif, Valhalla · Oktober 2015 in UT56
    • Dieser Teil von Bjerregård besteht nur aus Ferienhäusern, sonst nichts. Sehr ruhig, übersichtlich, gut mit Hund. Einkaufen zu Fuß geht nicht, aber mit dem Auto oder Fahrrad ist der nächste Supermarkt gut und praktisch erreichbar. Man bekommt dort alles, auch ein Fischladen direkt dabei... Zu Fuß zum Strand auch vom entlegensten Haus gut möglich.
      Susanne und Christian, mit Familie und Hund, Österreich · August 2018 in MC28
    • Skodbbjerg: Ideal für Leute, die Ruhe und Abgeschiedenheit möchten. Der nächste Supermarkt ist in 3 km Entfernung in Bjerregard oder halt in Hvide Sande. Man ist auf ein Auto angewiesen. Wir haben es immer so gemacht, das wir am Abend nach unseren Unternehmungen eingekauft haben. Skodbjerge ist nicht so überlaufen wie Søndervig oder Hvide Sande. Wer Ruhe will, ist hier richtig. Bei passendem Wind kann man die Nordsee rauschen hören.
      C. Moldenhauer, Tecklenburg · August 2018 in TC17
    • Skodbjerge: Sehr ruhige Ferienhaussiedlung zwischen Nymindegab und Hvide Sande. Man kann Spaziergänge in der schönen Dünenlandschaft oder zum Strand unternehmen. In der Nähe liegt der Ringkøbing Fahrradrundweg. Der Weg zum Einkaufen ist etwas länger; es gibt einen Supermarkt in südlicher Richtung, ca. fünf bis zehn Minuten im Auto. Eine große Auswahl an Geschäften gibt es in Hvide Sande oder auch etwas weiter in südlicher Richtung in Nørre Nebel.
      Zanini/Hennig, Hamburg · Juli 2018 in PR47
    • Bjerregård ist ein kleiner Ort, der eigentlich nur aus zahlreichen Ferienhäusern im dänischen Stil besteht. Einkaufen kann man in dem gut ausgestatteten Supermarkt am Parkeingang. Dort befindet sich auch ein guter Imbiss mit Räucherei. Zum Strand geht es über einen steilen Trampelpfad. Aber wer den Aufstieg gemeistert hat, wird mit einem kilometerlangen breiten Sandstrand belohnt.
      B. Strieker, Astrup · Juli 2018 in JD62
    • Wir waren schon mehrfach in Bjerregård und schätzen den Ort zu jeder Jahreszeit sehr. Nach Hvide Sande und Nr. Nebel kommt man schnell. Toll war in diesem Juli bei der Hitzewelle der Strand zum Chillen und baden, auch für die Kinder. Wer gern Handtuch an Handtuch sonnt, ist hier allerdings falsch: Auch bei Vollbelegung in der Hochsaison ist jede Menge Platz für alle. Beim Schwimmen ist allerdings Vorsicht vor der Strömung geboten.
      Britta aus Kiel · Juli 2018 in SM32
    • Sokdbjerge selbst ist ein reines Dünen-/ Ferienhausgebiet. Hohe Dünen und dahinter die Nordsee zur einen Seite. Auf der anderen Seite der Ringkøbingfjord. Der Strand ist riesig und naturbelassen. In Skodbjerge selbst gibt es keine Geschäfte. Zum Einkaufen fährt man am besten nach Hvide Sande. Dort gibt es genügend Einkaufsmöglichkeiten.
      Famiele Talle, Schüttorf · Juli 2018 in RG41
    • Wir fahren seit Jahren nach Bjerregård, um uns dort zu erholen. Es ist zwar ein großes Urlaubsgebiet, aber man hat nie das Gefühl mit vielen Menschen an einem Ort zu sein. Die meisten Leute hat man um sich, wenn man morgens Brötchen holt, ansonsten ist es ein ruhiges und erholsames Fleckchen Erde. Auch am Strand ist es nicht überfüllt. Trotzdem ist man schnell mal in Hvide Sande oder Ringkøbing. Auch das Wikingerdorf ist nicht weit entfernt und zum Legoland ist man etwa eine gute Stunde unterwegs. Außerdem gibt es einige Möglichkeiten zu reiten, sei es in der Bahn oder am Strand. Es ist also für jeden etwas dabei.
      Familie Richter, Wolfenbüttel · Juli 2018 in AR78
    • Bjerregård ist eine Ansammlung von Ferienhäusern und einem Campingplatz. Es gibt einen teuren Kaufmann, einen Fischladen (in dem das Softeis nicht schmeckt) und einen tollen Strand. Zum Einkaufen sollte man nach Nørre Nebel fahren, dort gibt es mehrere Läden, die nicht so überteuert sind - mit dem Auto fährt man etwa 20 Minuten.
      Familie aus Hamburg · Juli 2018 in EA50
    • Nymindegab: Es gibt nicht viel, aber immerhin einen Supermarkt, der täglich von 7:30 bis 19:00 Uhr geöffnet ist, einen Angel-/Strand-/Souvenir-/Drachenladen, ein Museum, einen Campingplatz mit Minigolf und Pool und einen Imbiss. Reiten und Angeln, Stand-up-Paddeling, Rad und Boot fahren ist ebenfalls möglich. Nur ein richtiges Restaurant fehlt, aber davon gibt es in Dänemark ja eh nicht so viele. Der Strand war zumindest Ende Juni wunderbar leer.
      K. Schmidt, Berlin · Juni 2018 in UK33
    • Bjerregård ist ein wunderschön gelegener Ort mit traumhafter Natur - Dünen, Kiefernwäldchen, Heidelandschaft und tollen Wegen, auf denen man stundenlang laufen oder auch Radfahren kann. Zentral gelegen ist der kleine Supermarkt, in dem man absolut alles bekommt, was man zum Leben braucht. Daneben befindet sich eine kleine Fischräucherei, wo man auch sehr lecker essen kann!
      Daniela Schember, Beidenfleth · Juli 2018 in QP53
    • Sehr ruhige Lage mitten in den Dünen direkt hinter der „tollen Kurve" bei Nymindegab. Strand ist schnell erreichbar, kleiner Kaufmann mit Imbiss ebenfalls. Fahrräder können dort oder am Campingplatz ausgeliehen werden. Das Fahren ist in den Dünen aber teilweise etwas anstrengend. Einkaufen über das vom Kaufmann im Ort Angebotene kann man in Nørre Nebel (SuperBrugsen, Netto oder Fakta) oder in Hvide Sande (Spar, Fakta oder Aldi) – in beiden Orten findet man auch Schlachter und Bäcker und weitere Geschäfte, besonders in Hvide Sande bekommt man frischesten Fisch.
      Ron, Lüneburg · Juli 2018 in CJ19
    • Meeresrauschen, Wind und Wellen. Für alle, die gern viel in der Natur sind und eine kräftige Brise nicht verabscheuen, ein wahres Paradies. Kiter und Windsurfer kommen voll auf ihre Kosten und auch Wellenreiten ist, mit ein bisschen Glück, möglich.
      Familie Kolbe, Pirna · Juni 2018 in DF72
    • Der Ort besteht nur aus Ferienhäusern. Es sind viele deutsche Gäste dort. Der Spielplatz und der Supermarkt, samt Imbiss, bietet erstmal das Nötigste. Wenn man z.B. zum Aldi möchte, dann muss man nach Hvide Sande fahren. Dort gibt es auch mehrerer Geschäfte. Ringkøbing ist eine sehr schöne Stadt mit etwas mehr an Einkaufmöglichkeiten und Flair. Rundherum ist viel Natur und Ruhe, aber auch Sportangebote, wie surfen, angeln, etc. Es gibt mehrerer kleine Hallenbäder, die wir jedoch nicht ausprobiert haben.
      Familie Bayer, Rhein Main Gebiet · Juni 2018 in MR45
    • Es ist ein Ferienort mit vielen Ferienhäusern. Es gibt einen kleinen Kaufmannsladen am Camping-Platz oder ein Stück weiter bei der Schlüsselabholung. Der nächstgrößere Ort ist mit dem Auto gut zu erreichen, mit dem Fahrrad ist es schon ein bisschen weiter.
      Torsten, Hamburg · Juni 2018 in DI82
    • Bjerregård ist eine reine Ferienhaus Siedlung, kein gewachsener Ort. Es gibt einen kleinen Kaufmann-Laden, in dem man alles für den täglichen Bedarf und auch frische Backwaren bekommt. Ebenso beim Mini-Markt am Campingplatz. Dort gibt es auch die Kinderspielplätze. Der Aufgang zum Strand ist etwas steiler. Mit Kinderwagen oder Bollerwagen ist ein Zugang zum Strand nicht möglich. Der Weg ist aber mit einer Strickleiter im Sand befestigt.
      Melanie Eickhoff, Erwitte · Juni 2018 in CB54
    • Ein ruhiger Ort, mehr zum Entspannen. Am Eingang der Ferienanlage ist ein gut sortierter Supermarkt und ein Fischgeschäft, welches guten frischen Fisch anbietet und warme Gerichte. Obwohl der Strand nicht bewacht ist, sehr sauber überall, Mülltonnen zum Entsorgen von Kotbeuteln, gestrandeter Müll kommt in große Holzkisten, die an jedem zweiten Aufgang stehen.
      M. Sippel, Hannover · Juni 2018 in NQ80
    • In Bjerregård selbst hat man sehr viele Möglichkeiten der Erholung. Viele Spazierwege, kurze Wege zum tollen Strand oder einfach nur die eigene Terrasse am Haus. Man trifft nicht auf viele Leute und kann so die tolle Natur genießen. Es gibt in wenigen Kilometern Entfernung einen kleinen Laden, in dem man das Nötigste bekommt und auch ein kleiner Imbiss ist dort vorhanden, aber um eine größere Auswahl an Restaurants und anderen Geschäften zu haben, sollte man die Fahrt nach Hvide Sande in Kauf nehmen (ca. 15 km).
      Sven Franke, Duisburg · Juni 2018 in OK55
    • Nachdem wir in 2017 entsetzt von dem dreckigen, plastikvermüllten Strand waren, waren wir dieses Jahr erstaunt über die Sauberkeit. Bjerregård ist eine ruhige Ferienhausgegend. Wenn man Ruhe und Einsamkeit sucht, ist man hier genau richtig. Die Dünen sind ziemlich hoch, so dass die Strandzugänge dementsprechend auch schwer zugänglich sind, wenn man nicht "fit" ist.
      Katharina, Hamburg · Juni 2018 in GE79
    • Das Feriendorf besteht im Großen und Ganzen aus den Ferienhäusern. Dieser Ort hat jedoch das Glück, dass es am Rand einen kleinen Supermarkt gibt, wo man alles Nötige bekommt. Zudem gibt es einen kleinen Imbiss, der in erster Linie Fischgerichte anbietet. Für alles Weitere muss man etwas fahren (15 bis 20 km). Für die Kinder ist am Rand (aber leider an der Hauptverkehrsstraße) ein Luftkissen sowie eine Rutsche aufgebaut. Drumherum finden sich Tische und Bänke für die wartenden Erwachsenen. Insgesamt für einen Erholungsurlaub ist die Lage sehr gut. Alle Ausflugsziele (grade auch bei Regenwetter) liegen etwas ab.
      Reisegruppe Mops, Hannover · Juni 2018 in PS01
    • Seit Jahren der von uns beliebteste aller besuchten Ferienorte an der dänischen Westküste. Sehr breiter Strand und seeehr lang. Der Kaufmann am Beginn des Kirksvej hat alles, was man benötigt. Mit dem Auto können Orte wie Henne Strand, Hvide Sande und Bork Havn am südlichen Ufer des Ringkøbing Fjords in kurzer Zeit erreicht werden; nach Ringkøbing dauert es etwas länger.
      Heinrich XI., Ostholstein · Juni 2018 in NF01
    • Schön gelegen zwischen Fjord und Meer. Kleiner Kaufmannsladen in der Siedlung, fußläufig. Gute Wandermöglichkeiten in beide Richtungen im Dünenhinterland oder an den weitläufigen Stränden. In einer Richtung muss man manchmal einen kleinen Bogen um ein Manövergebiet machen, das aber sonst nicht stört. Im nahen Nymindegab kann man Kanus leihen oder sich aufs Pferd setzten...
      Andreas, Hamburg · Mai 2018 in TR21
    • Die gesamte Gegend ist sehr ruhig und insgesamt wenig bebaut bzw. viel Natur vorhanden. Hier Urlaub zu machen ist für Personen / Familien richtig, die ihre Ruhe haben wollen, nicht um Party zu machen. Super geeignet, wer seinen Hund mit in den Urlaub nehmen möchte. Die Menschen sind sehr gastfreundlich und kontaktfreudig.
      Antje Teuchert, Dresden · Juni 2018 in EI80
    • Bjerregård ist kleines Örtchen mit einem kleinen Einkaufsladen und einer kleinen Imbissbude. Es gibt einen schönen Strand (teilweise etwas viele Steine). Zum Fjord ist es nicht sehr weit und dort gibt es tolle Möglichkeiten für Wassersport und seine Hunde schwimmen zu lassen. Landschaftlich liegt Bjerregård sehr schön mit seinen Dünen und einer ruhigen Umgebung.
      Familie Wilke, Spenge · Juni 2018 in SM32
    • Bjerregård Syd ist ein sehr ruhiges Gebiet, allerdings sollte man immer daran denken, dass die Straße 181 viel befahren ist. Das könnte störend sein. Einkauf ist in ca. zwei Kilometern möglich (kleiner Købmand, hat eigentlich alles, was man braucht). Das haben wir mit dem Fahrrad erledigt, für größere Einkäufe bietet sich Nørre Nebel oder Hvide Sande an. Der Strand ist mit Steinen und Kies mal mehr mal weniger durchsetzt, uns hat es gut gefallen. Trotz Badewetter fanden sich immer ruhige Abschnitte, besonders weiter südlich. Dort befindet sich ein großes Militärgebiet, während unseres Urlaubes fanden dort keine Manöver etc. statt. Der Nordseeradweg führt direkt vor den Dünen vorbei und lädt geradezu zum Radeln ein.
      Familie Zok, Nordhessen · Juni 2018 in AI15
  • Gut Strandurlaub
  • Gut Kinderfreundlich
  • Schlecht Shopping
  • Gut Hundefreundlich
  • Mittel Sport & Spiel
  • Gut Fahrradverleih
  • Mittel Lokale Leckereien
  • Schlecht Kunsthandwerk
  • Gut Wandern

Kathrin von Maltzahn
Seit mehr als 40 Jahren liebe ich die dänische Gemütlichkeit, die wunderbare Natur und die herrlichen Küsten! In meinem Reiseführer Dänemark für Einsteiger verrate ich euch mehr über Bjerregård und die Erlebnisse in den benachbarten Regionen.