Sie sind hier: Startseite > Reise- und Dänemarkinfos > Urlaubsregionen > Nordsee > Klitmøller

Klitmøller: Urlaub im Surferparadies

Im Nationalpark Thy, der an sich schon eine Reise wert ist, liegt das Fischerdorf Klitmøller. Unter Surfern ist es als Cold Hawaii bekannt. Ein Muschelriff vor der Küste sorgt für perfekte Surfwellen und lockt seit Jahren eine bunte Fangemeinde an. Die Ferienhäuser liegen weitläufig in den Dünen, am Strand kann man baden oder Steine sammeln und die gewaltige Nordsee verschlägt einem schon mal den Atem!

Ferienhausurlaub in Klitmøller

Strand-mit-boot
# #

Zum Klettern freigegeben: Altes Fischerboot in Klitmøller

  • Zum Klettern freigegeben: Altes Fischerboot in Klitmøller
  • Die lange Ortsdurchfahrt endet direkt am Meer
  • Die Fischerhütten strahlen mit der Sonne um die Wette
  • Direkt vor den Hütten wird gesurft
  • Die Wellenreiter finden hier die besten Bedingungen
  • Der Nordstrand ist zwar steinig, aber unendlich lang
  • Zwei Surfschulen bieten vor Ort Kurse an
  • Wer mehr Erfahrung, hat paddelt raus zum Kalkriff
  • Ein SUP-Board kann man bei schwachem Wind gut nutzen
  • Südlich von Klitmøller stehen die Häuser weit auseinander

Klitmøller – 10 Bilder

Früher wurden in Klitmøller die Fischerboote mit Motorwinden an den Strand gezogen, doch heute beherrschen Feriengäste und vor allem Surfer die Küste rund um das Ortszentrum. Den Beinamen “Cold Hawaii” verdankt Klitmøller einem fünf Kilometer langen Muschelriff, das die Wellen vor der Küste “ordnet”, wie die Surfer sagen. Egal ob Wind-, Wellen- oder Kitesurfer, hier findet jeder die perfekte Welle!

Seit 2010 wird im September auch ein PWA-Worldcup-Turnier veranstaltet, für das eine große Tribüne zwischen die rot-weißen Fischerhütten und die Kaimauer gebaut wurde. Das Bauwerk fügt sich trotz Beton harmonisch in das Gesamtbild ein. Von oben kann man gut über den Strand schauen. Auch wenn nicht gerade die Weltelite surft, sieht man fast ganzjährig bunte Farbtupfer im blau-grünen Meer bei ihren Kunststücken. Bei Westwind und dem Cold Hawaii Surfcamp werden fast das ganze Jahr über Surfkurse angeboten.

Wer neben dem Surfen auch noch etwas arbeiten muss, kann sich bei Cowork Klitmøller einen temporären Schreibtisch mieten. Auch wenn die meisten Ferienhäuser mit W-Lan ausgestattet sind, ist man hier wahrscheinlich auf der sichereren Internet-Seite.

In den 1990er Jahren, als der Surfboom über Europas Küsten entlangfegte, wurde Klitmøller von den sportlichen Urlaubern fast überrannt. Die permanente Partystimmung war manchem Einwohner schon suspekt. Heute geht es in Klitmøller wieder friedlicher zu. Die Wellenreiter wohnen jetzt nicht mehr in ihren alten Wohnmobilen, sondern in den schönen Ferienhäusern von Klitmøller und bringen ihre Kinder mit, die friedlich im Sand buddeln und Steine sammeln.

Vangså Strand im Süden von Klitmøller ist meist menschenleer

Vangså Strand im Süden von Klitmøller ist meist menschenleer

Steine gibt es hier mehr als genug. Um am Hauptstrand zwischen den Surfern zu liegen, muss man erst einmal ein bisschen Platz schaffen auf dem Sand! Am Südstrand von Klitmøller, hinter dem Campingplatz, wo die grafitti-besprühten Bunker an die wilden Jahre erinnern, ist der Sand feiner und auch zum Baden ist es dort gemütlicher. Noch weiter südlich liegt das Dörfchen Vangså, eigentlich nur ein paar verstreute Häuser in den Dünen. Hier ist der Strand noch breiter und meist menschenleer. Man kann mit dem Auto über den Hvidbakken bis kurz vor den Strand fahren.

Da Surfen hungrig und durstig macht, gibt es natürlich auch Gastronomie vor Ort: Im Cold Hawaii Surfcamp gibt es ein Café, die Klitmøller Røgeri hat ihr Ladenlokal stilecht in einer der rotweißen Fischrhütten am Hafen und das Restaurant Niels Juel serviert Fisch in vielen Variation mit einem leckeren All-you-can-eat-Buffet. Im Sommer öffnen noch zwei weitere Cafés, die Kuchen und deftige Fleischgerichte im Angebot haben.

Videos, die unsere Kunden in Klitmøller und Umgebung aufgenommen haben

  • Sommersonne in Nordjütland

    Video starten

    Eine gefilmte Liebeserklärung an die herrlichen Strände des nördlichen Jütlands in gleißender Sommersonne

    blokhus lokken lonstrup klitmoller nordjutland
  • Ungestörte Natur bei Vorupør

    Video starten

    Vorupör liegt im Nationalpark Thy direkt am Meer. Viel ungestörte Natur und wenig Bebauung. Surfen und Angeln wird großgeschrieben.

    klitmoller vorupor sommer
  • Urlaub mit Hund in Thy

    Video starten

    Spaziergänge mit einem jungen Hund im Nationalpark Thy, ein schönes Ferienhaus in Klitmøller, Vorupør, lecker Fisch und Softeis - hmmm!

    klitmoller vorupor hunde herbst
  • Klitmöller von oben

    Video starten

    Klitmöller heißt auch Cold Hawaii, denn perfekte Wellen und ein paar Lokale am Strand erwarten die Surfer. Doch auch Naturliebhaber, Nordseefreunde und Urlauber, die gern etwas abseit…

    klitmoller sommer von-oben

Wandern, Baden und Spielen im Nationalpark

Im Hinterland von Klitmøller liegt ein weiterer Schatz – Dänemarks erster Nationalpark Thy. Er beginnt in Agger Tange an der Mündung des Limfjords und endet bei Hanstholm. Der Abschnitt zwischen Klitmøller und Hanstholm ist ein Wildreservat in einer weitläufigen Dünenlandschaft, die selbst im dünenverwöhnten Dänemark einmalig ist. Am Strand rauscht das Meer so ungestüm an die Küste, dass Baden hier nicht empfohlen wird. Auf der zehn Kilometer langen Küstenstraße zwischen den beiden Orten muss man immer mal wieder anhalten, um sich zu vergewissern, dass man diese großartige Landschaft nicht nur träumt!

Wildreservat-hanstholm
# #

Die Aussicht von Hanstholm über das Wildreservat

  • Die Aussicht von Hanstholm über das Wildreservat
  • Der große Vandet Sø im Osten von Klitmøller
  • Am Nors Sø gibt es einen schönen Sandbadeplatz
  • Hinter dem Strand gibt es einen Liegewiese

Natur Klitmøller – 4 Bilder

Weit im Osten begrenzen die Dünenwälder von Tved und Visbøl das Gebiet. Den schönsten Rundblick hat man vom Leuchtturm in Hanstholm, aber auch im Reservat stehen Aussichtstürme. Auf verschiedenen Rundwegen kann man das Gebiet durchwandern, mit etwas Glück viele bunte Schmetterlinge, Vögel, einen Dachs oder gar Rotwild beobachten. In der Tvedplantage oberhalb des Dörfchen Sårup hören Sie das Meer noch rauschen und riechen im Wald den Duft der Heidedünen.

Im Spätsommer ist Pilzzeit, und so schwärmen die Kenner mit ihren Körben in den Wäldern aus. Die Tvedplantage soll eine Goldgrube für Sammler sein! In unserem Dänemark.Shop gibt es für Anfänger ein hilfreiches Pilzbuch speziell für Westjütland. Auch Heidelbeeren, Moosbeeren und Moorbeeren kann man in den Wäldern sammeln. Für Marmelade und Kräuterschnäpse muss man sich ein bisschen auskennen, oder man hofft auf einen Straßenverkauf, in dem die Köstlichkeiten schon fertig zubereitet angeboten werden

Wenn im Frühsommer das Meer noch zu kalt ist oder der Wind die Sonnenhungrigen vom Strand vertreibt, bieten sich die Seen Vandet Sø und Norssø an. Am Norssø gibt es eine flache Badestelle mit Picknickbänken, Feuerplatz und sogar Brennholz zur freien Verfügung. Frösche, kleine Fische am Ufer, Kletterbäume und ein Aussichtsturm am See sorgen für gut gelaunte Kinder. Auch bei trübem Wetter kann man sich hier prima Austoben!

Am größeren Vandet Sø gibt es für Urlauber mit Hund einen Hundewald und ebenfalls eine kleine Badestelle.

Allerlei Wissenswertes zur Landschaft und zu den Wanderrouten können Sie in den Faltblättern des Umweltministeriums Naturstyrelsen nachlesen. Einige Faltblätter gibt es auf Deutsch, man bekommt sie vor Ort in den Touristenbüros oder direkt an den Parkplätzen in den Dünen. Weitere Tipps für die Region Thy finden Sie in unserem Artikel Thy/Limfjord.

Einkaufsbummel auf den Spuren der Olsenbande: Thisted

Thisted-strasse
# #

In den Gassen von Thisted gibt es viele Geschäfte

  • In den Gassen von Thisted  gibt es viele Geschäfte
  • Eine kleinen Bahn fährt im Sommer durch die Stadt
  • Am Hafen gibt es Gastronmie mit Aussicht auf die Jachten
  • Die Olsen-Bande wurde in einem Wandgemälde verewigt

Thisted – 4 Bilder

In Klitmøller bekommen Sie das Nötigste im Supermarkt. Auch einen Bäcker und einen guten Schlachter findet man an der Hauptstraße. Für einen gemütlichen Einkaufsbummel lohnt sich die Fahrt nach Thisted, der Haupstadt der Region Thy. Sie liegt am Ufer des Limfjords. Die Fußgängerzone mit vielen Geschäften ist eher von modernen Gebäuden geprägt, was aber der Atmosphäre nicht schadet.

In den Seitenstraßen schlummern noch einige historische Gebäude mit Cafés oder Feinkostläden, z.B. der Wein- und Käsehandel Vin und Ost in der Skovgade. Das Thisted Brauhaus, das man auch besichtigen kann, oder das moderne Café Salto mit Fjordblick sind zwei schöne Seiten einer typisch dänischen Kleinstadt! Im Hafen legen Jachten, Segelschiffe und das ein oder andere Frachtschiff an.

Im Thisted Mininby kann man die Stadt im Miniaturformat besichtigen – etwa 100 kleine Häuser zeigen, wie Thisted um 1950 aussah. Solche Miniaturstädte sind eine typisch dänische Attraktion, man findet sie in vielen Orten. Das Miniby in Thisted ist besonders groß und daher recht sehenswert.

Fans der Olsen Bande werden sich vielleicht an den Film Die Olsen Bande fährt nach Jütland erinnern, der in den frühen 70er Jahren unter anderem in Thisted, an den Bunkern von Hanstholm und auch an der Küste um Klitmøller gedreht wurde.

Autor:
Aktualisiert: Januar 2018
Bewerten Sie diesen Artikel
(0 Bewertungen)

Das sagen unsere Gäste zu Klitmøller