Sie sind hier: Startseite > Reise- und Dänemarkinfos > Urlaubsregionen > Ostsee > Øster Hurup

Øster Hurup - feinster Sand und grüne Heide

Der Badeort Øster Hurup wirbt mit 24 Stunden Aktivprogramm in der Hochsaison, besonders junge Gäste strömen dann an diesen teil der Ostseeküste. Doch in der Nebensaison werden die Bürgersteige hochgeklappt und es kehrt verschlafene Ruhe ein. Wer außerhalb der Ferienzeiten anreist, kann sich kaum vorstellen, dass in diesem abgelgenen Ort jemals Trubel herrscht! Der flache Strand und die guten Einkaufsmöglichkeiten sind im Sommer perfekt für Familien, die Ruhe und Abgeschiedenheit im Frühjahr und Herbst ideal für Erholung und Entspannung.

Weißer Sand und viele Ferienhäuser

Øster Hurup hat eine lange Tradition als Urlaubsort für Familien. Der flache Strand mit seinem feinen, weichen Sand eigenet sich besonders für Kinder zum Baden und Buddeln. Kaum ein Ferienhaus steht mehr als 1.000 Meter vom Meer entfernt, so dass man auch mit kleinen Kindern zu Fuß zum Meer schlendern kann.

Im Sommer sorgen verschiedene Sportprogramme, Straßenmärkte und wechselnde Veranstaltungen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Sollte es doch mal langweilig werden, ist man schnell in Aalborg oder in den kleinen Städten am Ufer des Mariager Fjords. Im Øster Hurup Multihus kann man das Fitnesstudio nutzen oder im Badeland am Feriecenter in der Halle baden.

Nordstrand-ausblick
# #

Der lange, flache Strand ist Øster Hurups größter Trumpf!

  • Der lange, flache Strand ist Øster Hurups größter Trumpf!
  • Der lange Badesteg am Novo Strand
  • Im Touristenbüro bekommt man auch Fahrräder
  • Frischen Fisch gibt es am Jachthafen
  • Auch im Herbst geöffnet: das Hafenrestaurant Neptun
  • Nördlich vom Ort führt ein Weg an der Küste entlang
  • Im Ferienpark gibt es auch ein Schwimmbad
  • Am Campingplatz gibt's Pizza und einen Minigolfplatz

Øster Hurup – 8 Bilder

Die Ostsee ist vor Øster Hurup sehr flach, richtig schwimmen kann wohl man nur hinter der vorgelagerten Sandbank bei Flut. Vom Jachthafen im Ortszentrum zieht sich der Strand einige hundert Meter in beide Richtungen. Je nach Wind- und Wellengang liegt in der Bucht nördlich der Hafenmole viel Treibgut wie Tang, Seegras oder Würmer im Wasser und auf dem Sand. Schöner sind die Strände etwas außerhalb, wo zudem die schützende Sandbank aus dem Wasser ragt. An einigen Stellen ist die Sandbank trockenen Fußes über stabile Holzstege zu erreichen.

Zwei große Strandparkplätze markieren die offiziellen Strandzugänge. Der Novo Strand im Süden und der Strand hinter dem Kattegat Camping im Norden haben je einen großen Parkplatz mit Liegewiesen, Spielgeräten und Sanitäranlagen. Am Novo Strand ist der Zugang nicht barrierefrei, eine kleine Düne trennt den Strand vom Parkplatz.

Der Strandzugang nördlich vom Campingplatz ist flach und damit barrierefrei. Der Parkplatz ist auch ein guter Ausgangspunkt für Spaziergänge durch die Natur und zum barrierefreien Aussichtsturm über das Moor- und Heidegebiet des Lille Vildmose. Am Campingplatz öffnen im Sommer die Minigolfbahn, eine Pizzeria und ein kleiner Lebensmittelladen. Noch etwas weiter nördlich gibt es einen versteckten Badeplatz, der für textilfreies Baden reserviert ist.

Ein Ferienhaus in der Marina hat garantiert Meerblick

Ein Ferienhaus in der Marina hat garantiert Meerblick

An der Hauptstraße und am Hafen gibt es eine große Auswahl an Bars, Eisdielen und kleinen Geschäften. Auch Flohmärkte finden im Sommer regelmäßig statt. Zwei Supermärkte, Tankstellen, das Sportangebot im Multihus und das Hafenrestaurant Neptun haben auch in der Nebensaison geöffnet. Auch der Supermarkt in Als, dem südlichen Nachbarort, hat ganzjährig geöffnet, dort gibt es ebenfalls einen Geldautomaten, einen Metzger und eine Bäckerei.

Zwischen Als und Oster Hurup steht der Hvirvelkærgård mit verschiedenen kleinen Galerien und Kunsthandwerkerläden unter einem Dach. Das Angebot ist überaus vielseitig, selbst ein Faschingskostüm bekommt man hier! Auf dem Parkplatz dürfen Wohnmobile übernachten und die Picknickplätze sind für alle Besucher frei. Wenige Meter weiter beginnt die Ferienhaussiedlung am Haslevgård Bakker. An diesem Strandabschnitt sett der wohl längste Badesteg von Øster Hurup.

Die beste Aussicht auf das Wasser bieten die schwarzen Reihenhäuser rund um den Jachthafen. Man hat war kein großes Grundstück ums Haus, aber den Spielplatz, das Hafenrestaurant und die schaukelnden Boote gleich vor der Tür. Zum Strand und zum Einkaufen sind es auch nur ein paar Meter. Fahrräder bekommt man gleich nebenan in der Touristeninformation. Sie vermietet auch Kajaks für eine Paddeltour in der seichten Ostsee.

Flaches Moor und grüne Hügel

Tier beobachten vom Aussichtsturm am Nordstrand

Tier beobachten vom Aussichtsturm am Nordstrand

Nördlich von Øster Hurup erstreckt sich das größte noch intakte Hochmoor Lille Vildmose mit einer abwechslungsreichen und geschützten Pflanzen- und Tierwelt.

Im Lille Vildmosecentret gibt es eine Ausstellung übe rdie Tiere und Pflanzen des Moores und einen großen Aussichtsturm mit Blick über das Widschweingehege und die angrenzenden Wiesen. Das Gelände des Hochmoores ist ganzjährig frei zugänglich, es gibt an verschiedenen Stellen weitere Aussichtstürme über die Ebenen, in denen sich Tiere in der Dämmerung treffen.

Die Küste zwischen Als Odde und Egense ist nur wenig besiedelt. Strand gibt es nur bei Øster Hurup, die meisten Abschnitte der Küste sind mit Schilf oder Morrgräsern bewachsen. Der schmale Wanderweg an der Küste entlang gehört zum Nordsøstien. Man sollte in der kühleren Jahreszeit wasserfeste Schuhe tragen, denn nach jedem Regen ist der Pfad sehr matschig. Wer berauschende Landschaft erwartet, wird sicher enttäuscht sein, hier ist es vor allem friedlich und erholsam. Angeler schätzen die flache Küste zum Brandungsangeln, wobei es auch selten Brandung gibt.

Der interessanteste Abschnitt der Küste sind die Mulbjerge bei Dokkedal, kurz vor Egense. Ganz unvermittelt ragen hier 30 - 40 Meter hohe, grüne Hügel aus der flachen Küstenlandschaft empor und bildet einen schönen Kontrast zu Wiesen und Moor.

Aussicht von der Als Kirke

Blick auf die Ostseeküste vor der Als Kirke

Die Hügelkette liegt zwischen dem Dorf Dokkedal und der Ostsee. Sie ist etwa zwei Kilometer lang und stellenweise auch bewaldet. Verschiedene Wanderwege führen über die Hügel. Am Meer liegt ein sehr langer Badesteg, der von seiner Spitze den besten Blick auf die Mulbjerge bietet. Die weißen Fischerhütten vor dem Steg stammen aus der Zeit, als Heringe die Ostsee überschwemmten und die Fischer ein gutes Geschäft mit gesalzendem Hering machten. Heute picknicken hier die Freizeitkapitäne.

Nördlich von Dokkedal beginnt das Ferienhausgebiet Egense am Ufer des Limfjords. Mit einer kleinen Fähre von Egense kann man nach Hou / Hals übersetzen und die Strände im Norden erkunden. Mehr zu der Region Dokkedal und Egense steht im Artikel über Nordjütland Ost.

Auch die Kirche von Als südlich von Øster Hurup steht etwas erhöht. Unterhalb der Kirchenmauer gibt es ein lange Mole zum Baden oder Angeln und eine große Wiese mit Picknickbänken. Südlich von Als beginnt das Ferienhausgebiet Helberskov, das sich bis zur Als Odde am Mariager Fjord zieht.

Autor:
Aktualisiert: November 2017
Bewerten Sie diesen Artikel
(19 Bewertungen)

Das sagen unsere Gäste zu Øster Hurup