Fanø – Ferienhäuser in schmucker Umgebung

Ferienhaus auf Fanø suchen
An- / Abreise
Video Vorschaubild

Die Insel Fanø mit ihrem breiten Sandstrand vor der Westküste ist ein kleines Schmuckstück. Malerische Fischerdörfer, viele Ferienhäuser und die herrliche Fanø Klitplantage bilden den Rahmen für unvergessliche Ferien.

Map

Willkommen zum Ferienhausurlaub auf der Insel Fanø!

Inseln für den Urlaub in Dänemark gibt es jede Menge, doch die meisten liegen in der Ostsee oder sind über einen Damm oder eine Brücke mit dem Festland verbunden. Die schöne Nordseeinsel Fanø jedoch erreicht man nur mit einer Fähre. Zwischen der Abfahrt in Esbjerg und der Ankunft im romantischen Inseldorf Nordby liegen Welten, auch wenn die Überfahrt nur zwölf Minuten dauert.

Wer von Nordby direkt zu seinem Ferienhaus auf Fanø weiterfährt, verpasst den wunderbaren ersten Eindruck: Blitzsaubere, kleine Reetdachhäuser mit üppigen Vorgärten und farbigen Holztüren, Kopfsteinpflastergassen mit schmucken Cafés und Kunsthandwerk.

Urlaub ohne Animation

In der Saison tummeln sich Tausende Urlauber und Tagesgäste in den Gassen, am Strand und in den Ferienhausgebieten. Doch kaum ist die Ferienzeit vorbei, kehrt Ruhe ein. Manch ein Urlauber langweilt sich vielleicht, denn viel Entertainment bietet diese dänische Insel nicht.

Zwei kleine Dörfer, Nordby im Nordosten und Sønderho ganz im Süden der Insel sind die einzigen Ortschaften, dazwischen liegen die Ferienhaussiedlungen Fanø Bad und Rindby.

Nordby ist der schönste, kleine Hafenort, den ich kenne. Hier gibt es viele kleine Läden und einen großen Brugsen, der alles hat. Besonders erwähnenswert ist der Røde Kors Genbrug, der von entzückenden, älteren Damen zu wohltätigen Zwecken geführt wird.
Tipp von Kirsten, Hamburg

Fanø Bad: Strandnah wohnen an der Westküste

Das Ferienhausgebiet Fanø Bad grenzt direkt an Nordby. Wenn man aus dem hyggeligen Nordby kommt und sich der Strandzufahrt in Fanø Bad nähert, ist man zunächst etwas enttäuscht. Fanø Bad versprüht nur wenig Charme. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts als mondänes Strandbad gegründet, doch von den alten Villen am Strand stehen nur noch wenige zwischen den neuen Ferienwohnungen.

Die Appartementanlagen aus den 70er und 80er Jahren, die an ihrer Stelle den Strandweg säumen, wirken trotz Renovierungen etwas altbacken. Innen sind die Ferienwohnungen in Fanø Bad aber modern, einige bieten sogar Meerblick.

Eis mit Meerblick

Doch die meisten Gäste zieht es sofort auf den herrlichen Strand, wo in den nächsten Jahren zudem eine neue Attraktion entsteht: Das Lycium, ein kunstvolles Bauwerk zur Geschichte der Natur in Fanø. Bis dahin verwöhnt das kleine Eiscafé direkt am Strand den Gast im Sommer und im Club Fanø wird nicht etwa getanzt, sondern für jedes Alter ein umfassendes Aktivitätspaket rund um Strand und Meer angeboten.

Südlich vom Strandvejen stehen die neueren Ferienhäuser in den Dünen. Die Siedlung zieht sich nahtlos von Fanø Bad bis nach Rindby an der Küste entlang. Auch wenn die Ferienhäuser sehr dicht stehen, ist es eine der schönsten Lagen an der dänischen Nordsee.

Zuletzt bewertet Beliebte Häuser Unsere beliebtesten Ferienhäuser auf Fanø
  • EX34
    • 6 Pers
    • 73 m²
    • Meer 1.050 m
    nicht bewertet
    ab 402 €
  • IP07
    • 6 Pers
    • 71 m²
    • Meer 1.000 m
    nicht bewertet
    ab 394 €
  • OY27
    • 6 Pers
    • 84 m²
    • Meer 400 m
    nicht bewertet
    ab 451 €
  • YE49
    • 6 Pers
    • 99 m²
    • Meer 400 m
    ab 372 €
  • PG07
    • 6 Pers
    • 99 m²
    • Meer 350 m
    ab 603 €
  • QY73
    • 6 Pers
    • 70 m²
    • Meer 1.000 m
    nicht bewertet
    ab 420 €

Das Urlaubszentrum Rindby

Sucht man nach Ferienhäusern in Rindby, bekommt man fast die Hälfte aller Ferienhäuser auf Fanø angeboten. Zwischen der Inselhauptstraße Postvejen und dem Strand findet sicher jeder sein Traumhaus! Sogar einige Ferienhäuser mit Meerblick stehen hier. Durch die vielen Dünen muss man aber bedenken, dass die strandnahen Häuser nicht unbedingt barrierefrei zu erreichen sind.

Ein kleiner Supermarkt mit Fischtresen, ein Eiswagen, ein Restaurant direkt am Strand und zwei Fahrradvermietungen haben in der Sommersaison geöffnet, ebenso wie eine kleine Galerie.

Pirates und Strandflitzer

Zum Campingplatz gehört das abenteuerliche Piraten-Minigolf. Der breite Strand lädt ein zum Blokart fahren, der auch hier vertretene Club Fanø vermietet von Ostern bis Oktober Blokarts und zeigt den Kunden auch, wie man mit diesem Strandflitzer umgeht. Man erkennt den Club am kunterbunten Drachenladen an der Strandzufährt.

Von Fanø Bad ist der Strand bis nach Rindby und Sønderho für Autos freigegeben. Bei Ebbe kann man die etwa acht Kilometer meist problemlos fahren, bei Regen und Hochwasser muss man mit Pfützen und Wasserläufen rechnen.

Wir haben bei der Rindby-Strandgalerie einen Bernsteinschleifnachmittag mitgemacht, das hat nicht nur viel Spaß gemacht, auch haben wir jetzt eine ganz persönliche Erinnerung mit nach Hause genommen. Dazu gibt es in Rindby genial leckeres Softeis vor dem Supermarkt.
Tipp von Monika, Stolberg

Einfach nur schön: Sønderho

Sønderho wurde 2011 zum schönsten Dorf Dänemarks gekürt. Die kleine Schwester Nordby hat vielleicht ein wenig neidisch geguckt, doch Sønderho ist wirklich ein ganz besonderer Ort mit seinen fast baugleichen Reetdachhäusern und schmucken Gärten.

Der versandete Hafen an der Ostküste zählte im 18. Jahrhundert noch zu den wichtigen Häfen an der Nordseeküste, heute erinnert eine Tafel an der schilfbewachsenen Bucht an den lebhaften Schiffsverkehr von damals.

Spazieren auf grünen Pfaden

Im alten Dorfkern gibt es nur wenige befestigte Straßen, grasgrüne Fußwege, grønne stier, verbinden die Häuser wie eh und je. In der Touristeninformation kurz vor dem Fanø Kunstmuseum liegt ein Faltblatt aus für einen Spaziergang durch das Dorf.

Mit dem Rad über die Insel

Der Postvejen von Nordby nach Sønderho wird von einem Radweg begleitet, auch mit Kindern sind die gut zehn Kilometer von Nordby nach Sønderho problemlos zu bewältigen. Auf dem Rad erlebt man die herrliche Natur noch viel intensiver und kann immer wieder Abstecher in die Klitplantage unternehmen.

Ferienhäuser im Schatten der alten Mühle

Am Ortseingang von Sønderho steht seit dem 18. Jahrhundert die Sønderho Mølle. Zu besonderen Festen drehen sich ihre Flügel im Wind. Die Ferienhäuser von Sønderho stehen zwischen der Mühle und dem Strand rund um das Dorf verteilt. Die Grundstücke sind etwas weitläufiger und ebenerdiger als in Rindby.

Auch einige der alten Fischerhäuser in Sønderho werden als Ferienhaus vermietet. Auch wenn man vermutlich den Kopf etwas einziehen muss und die Badezimmer eventuell nicht auf dem allerneusten Stand sind, beschert so eine alte Kate ein ganz besonderes Urlaubserlebnis.

Urlaub unter dem Reetdach

Die schmucken, roten Backsteinferienhäuser am Sønderho Strandvej sind neu gebaut, aber dem Baustil der alten Reetdachkaten nachempfunden.

Die höchste Düne in Sønderho, der Kåverbjerg, wird gekrönt von einem hölzernen Seezeichen. Es ist ein Nachbau, der an den historischen Messpunkt auf dem Kåverbjerg erinnert. Heute kann man von diesem Aussichtspunkt die symmetrische Anordnung der Reetdachhäuser am besten bewundern und auch den Meerblick nach Südwesten genießen.

Sønderho Strand

Der Sønderho Strandvej führt direkt auf den Strand. Nach Norden darf man mit dem Auto fahren. Wer keine Autos auf dem Strand mag, kann nach links um die autofreie, sandige Südspitze bis zum Sønderho Hafen spazieren. Hier stehen auch noch vereinzelte Ferienhäuser zwischen dem Seezeichen und dem Strand in den Dünen. Bei Ebbe kann man auf dem etwa acht Kilometer langen Strandabschnitt Austern, Muscheln und auch Bernstein finden.

Wanderwege in die Dünen

Zwei Fußwege zweigen von diesem langen Strandabschnitt in die Dünen ab. Der südlichere Weg führt zum See Strandsø, im Sommer weiden Rinder direkt am Weg. Weiter nördlich liegt der Nøkkerose Sø und Fanøs höchste Düne, der Pælebjerg. Der Weg vom Strand zum See und zur Düne endet am Hundwald und am Beginn der Mountainbike-Route durch die Klitplantage.

Etwas östlich davon liegt der Waldspielplatz. All diese Ziele erreicht man natürlich auch über die Zufahrtsstraßen von der Klitplantage aus, dort liegt auch der große Parkplatz.

Bei Ebbe das Wattenmeer bei Sonderhø genießen und ganz weit ins Meer gehen. In Ruhe durch die Gassen gehen und die tollen, kleinen Häuser bewundern. Wer gerne Fahrrad fährt, ist hier absolut gut aufgehoben.
Tipp von Familie Pohl, Niedersachsen

Gastronomie und frischer Fisch

Gleich vier Lokale bilden das Zentrum von Sønderho. Das Café Nanas Stue ist für seine Sammlung historischer Wandfliesen berühmt, die den Gastraum schmücken. Im Sønderho Iscafe bekommt man im Sommer köstliches Eis in riesigen Waffeln.

Das Restaurant Fajancen ist ein gehobeneres Restaurant, dessen Einrichtung an die wohlhabenden Kapitäne der alten Seefahrerzeit erinnert. Gegenüber führt ein Pfad zum Sønderho Kro, einem der schönsten Restaurants an der dänischen Westküste. Eis, Sandwich und Getränke gibt es auch bei Tre Søstre am Ortseingangm gegenüber der Kirche.

Die Gastronomie, der Schlachter in Nordby und das Fanø Brauhaus sind nur einige der ambitionierten Unternehmen, die Fanø Jahr für Jahr attraktiver machen, damit auch in der Nebensaison etwas los ist auf Fanø. Im Sommer finden auf Fanø ab und an Konzerte statt. In Nordby gibt es sogar einen Jazzclub, in dem das ganze Jahr über verschiedene Bands auftreten.

Einkaufsmöglichkeiten

Frischen Fisch bekommt man in Sønderho am Fischmobil, das mehrmals in der Woche kommt. Der Brugsen hat das ganze Jahr über geöffnet. Im Sommer verkauft Steens Grønttorv Gemüse, Obst und Honig, auch Fahrräder werden hier vor der Kirche vermietet. Damit die Insulaner auch ein Wochenende haben, wechseln sich Samstag und Sonntag die Öffnungzeiten von Nordby und Sønderho ab.

Kunsthandwerk damals und heute

Die Insel Fanø war schon immer etwas Besonderes. Die Frauen hatten eine eigene Tracht, die bis in die 1970er Jahre noch von älteren Frauen täglich getragen wurde. Heute sind die prächtigen Kleidungsstücke zusammen mit Exponaten der stolzen Seefahrtsgeschichte in der Schifffahrts- und Trachtensammlung in Nordby ausgestellt. Beim Sønderhotag im Juli kann man die Trachten bewundern, denn dann wird ein traditioneller Hochzeitszug nachgestellt.

Glaskunst modernerer Art stellt Charlotte La Cour in ihrer Fanø Glaspusteri her. Sie hat bei Bülow Glas auf Bornholm gelernt und später in einem wunderschönen Haus in Nordby ihre eigene Werkstatt eröffnet.

60 Jahre Kunsthandwerk

Am 7. Mai 1956 wurde Toves Gavebod eröffnet. Die Weberin Tove, Tochter eines Hornschnitzers aus Lemvig, heiratete einen Seemann aus Nordby. Da dieser viel auf den Meeren unterwegs war, überredete ihr Vater sie, ein Geschäft mit dänischem Kunsthandwerk zu eröffnen, um beschäftigt zu sein. Offenbar eine gute Idee, denn sie führt diesen schmucken Ladens bis heute!

Das Strickfestival

Bei der Uldsnedkeren am Ortsrand von Sønderho gibt es Wolle und Zubehöre in allen Farben der Natur. Handarbeitsfreunden sei das alljährliche Strickfestival in Sønderho empfohlen. Strickdesign in herrlichen Farben von Christel Seyfarth gibt es bei Unika Strick in Nordby.

Etwas feiner sind die Kleidungsstücke im Silken in Sønderho. Asiatisch inspirierte Seidenstoffe werden hier zu Blusen, Kleidern und Tüchern verarbeitet.

Handwerkskunst aus frühen Jahren

Die wohlhabenden Insulaner verzierten schon vor 200 Jahren ihre Räume mit Holzschnitzereien und Metallarbeiten. Das schmucke Heim der Seemannswitwe Hanne zeigt, wie die Fischer im 18. Jahrhundert gewohnt haben. Ein Museumsverein pflegt das Haus heute, im Sommer ist es für Besucher geöffnet.

Auch die Kirchen in Nordby und in Sønderho sind kunstvoll verziert. Beide sind aus rotem Backstein gemauert und viel größer, als die typisch weißen Dorfkirchen in Dänemark. Die blauen Holzbänke, die Malereien an der Kanzel und vor allem die zahlreichen Votivschiffe sind sehenswert. In der Sønderho Kirche hängen 15 verschiedene Schiffe an der Decke, in Nordby sind es neun.

Zuletzt bewertet Beliebte Häuser Unsere beliebtesten Ferienhäuser auf Fanø
  • BW65
    • 6 Pers
    • 84 m²
    • Meer 950 m
    ab 391 €
  • QY73
    • 6 Pers
    • 70 m²
    • Meer 1.000 m
    nicht bewertet
    ab 420 €
  • ND35
    • 5 Pers
    • 65 m²
    • Meer 800 m
    nicht bewertet
    ab 391 €
  • EC26
    • 6 Pers
    • 130 m²
    • Meer 250 m
    nicht bewertet
    ab 987 €
  • BX92
    • 6 Pers
    • 126 m²
    • Meer 750 m
    nicht bewertet
    ab 1.570 €
  • ZS14
    • 4 Pers
    • 60 m²
    • Meer 300 m
    nicht bewertet
    ab 339 €

Fanøs Natur: Eine Attraktion für sich

Die Klitplantage zwischen Rindby und Sønderho bedeckt fast ein Viertel der Inselfläche. Bunter Mischwald, heidebedeckte Dünen und grüne Wiesen bieten Platz für stundenlange Wanderungen und Radtouren, bei denen man die reiche Tier- und Vogelwelt hautnah erlebt. Tipps für jede Jahreszeit findet man auf der Website von Fanø Natur.

Die Fanø Fuglekøjer

Rehwild und Kaninchen gibt es erst seit wenigen Jahrzehnten auf Fanø, die Vögel kamen schon immer. Die Entenkolonien am Wattenmeer waren früher ein Segen für die ärmeren Inselbewohner. Mit trickreichen Netzkonstruktionen, den sogenannten Fuglekøjer, wurden die Vögel in die Falle gelockt und bereicherten den Speiseplan in mageren Jahren.

Heute sind zwei Fuglekøjer zu kleinen Freiluftmuseen umgebaut worden. Die Albuen Fuglekøje liegt landschaftlich besonders schön am Fuß des Annesdalbjerg, auf dem es einen Picknickplatz mit Feuerstelle und Schutzhütten mitten in den Dünen gibt.

Der Wald-Spielplatz ist für Familien geradezu ein Muss. Grillgut und Kohle mitbringen, sichere und teils überdachte Grillplätze mit Rost ermöglichen einen Ausflug mit umfangreichem Picknick. Viele Spielmöglichkeiten und ständig Umbauten und Erweiterungen.
Tipp von Martin Kühne, Bayreuth

Waldspielplatz und kunterbunter Drachenhimmel

Unbedingt lohnenswert ist ein Tag auf dem Waldspielplatz mitten in der Fanø Klitplantage. Die Spielgeräte sind aus dem Holz der Plantage gebaut, das weitläufige Terrain ist unterteilt in verschiedene Bereiche, so dass man auch mit kleineren Kindern oder zum Picknick ein ungestörtes Plätzchen findet.

Bollerwagen und Schubkarren für den Picknickkorb und müde Kinderfüße stehen kostenlos am Parkplatz, westlich vom Spielplatz, zur Verfügung, auch der Grillplatz kann kostenlos genutzt werden.

Fanø Drachenfestival

Ein weithin bekanntes Highlight ist das Drachenfestival. Jedes Jahr im Juni findet auf Fanø das größte internationale Kiteflyer-Meeting der Welt statt. Für echte Drachenfans ist es ein Muss und für alle Schaulustigen ein Erlebnis. Das Drachenfest findet offiziell von Donnerstag bis Sonntag zwischen Rindby und Fanø Bad statt.

Versteigerung für einen guten Zweck

Samstags findet eine Versteigerung rund um den Drachen statt, deren Erlös einer Hilfsorganisation für Kinder in Kolumbien zugutekommt.

Die Fähre nach Fanø

Die Fähre nach Fanø startet alle 4 - 20 Minuten von Esbjerg aus. Es gibt drei Fähren, Fenja, Menja und die neue Elektrofähre Grotte, die immer abwechselnd von Fanø und Esbjerg starten.

Fanølinjen betreibt die Fähren, die man nicht vorbestellen kann. Tickets bekommt man direkt am Fährhafen in Esbjerg, sie kosten für einen PKW mit bis zu neun Personen je nach Jahreszeit 35 - 65 Euro, Rückfahrt inklusive. Im Hochsommer sollte man sich am Wochenende auf etwas Wartezeit einstellen, auch wenn bis zu fünf Überfahrten pro Stunde angeboten werden.

Zuletzt bewertet Beliebte Häuser Unsere beliebtesten Ferienhäuser auf Fanø
  • RT30
    • 4 Pers
    • 51 m²
    • Meer 700 m
    nicht bewertet
    ab 560 €
  • JA12
    • 6 Pers
    • 112 m²
    • Meer 950 m
    nicht bewertet
    ab 617 €
  • PG07
    • 6 Pers
    • 99 m²
    • Meer 350 m
    ab 603 €
  • BX92
    • 6 Pers
    • 126 m²
    • Meer 750 m
    nicht bewertet
    ab 1.570 €
  • ZS14
    • 4 Pers
    • 60 m²
    • Meer 300 m
    nicht bewertet
    ab 339 €
  • XY86
    • 6 Pers
    • 78 m²
    • Meer 900 m
    nicht bewertet
    ab 409 €
Das sagen unsere Gäste
    • November 2023
      Susanne und Thomas, Hennigsdorf — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist eine kleine Insel. Wenn man mit der Fähre in Nordby ankommt, wird man bei Ebbe von Robben ( auf der Sandbank) begrüßt. In Nordby und Sønderho findet man viele alte schöne Häuser. Am Strand kann man schöne Spaziergänge machen und mit Glück findet man auch Bernstein.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      Familie Peschel, Handewitt — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Wer Ruhe, Erholung, Weite sucht ist hier richtig. Im Herbst sind Strandabschnitte teilweise durchnässt. Tolle Wander- und Radwegerouten, die Orte sind beschaulich, bieten einige Sehenswürdigkeiten. Aber: wer den Trubel sucht, kann einen kurzen Trip nach Esbjerg unternehmen. In 12 Minuten ist die Fähre drüben.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      Guido, Saarland — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Wer Ruhe und Erholung sucht, ist auf Fanø genau richtig. Aber auch die vielen Ausflugsziele der Insel sind einen Besuch wert. Man kann lange Spaziergänge am Strand unternehmen, die vielen Wanderwege entlang wandern und Museen besuchen. Auch die beiden Kirchen sind einen Besuch wert. Fanøs Natur hat auch sehr viel zu bieten: lange Sandstrände und herrliche Wälder, vielfältige Vogelarten, die man beobachten kann und die Robben. Fanø ist immer eine Reise wert.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Sehr schöne Insel. Ankunft mit der Fähre ist super, man kann die ersten Blicke auf ein paar Robben ergattern. Hundewald ein Traum, Waldspielplatz super für die Kinder. Der breite, kilometerlange Autostrand ist das absolute Highlight.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      Familie Schönberger, Niedersachsen — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Eine sehr schöne Insel, weitläufig mit viel Natur. Toll sind die Hundewälder! Hier können die Vierbeiner klasse spielen und ohne Leine laufen. Insgesamt ein Ort zum
      Wohlfühlen. Wir kommen im Sommer auf jeden Fall wieder, um den tollen Strand auch bei warmen Wetter mal zu genießen.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Außerhalb der Ferien ist es bedeutend leerer, da der Strand aber sehr breit und lang ist, verläuft es sich. Schade, dass am Strand Autos fahren dürfen. Es gibt viel Natur, auch im Wäldchen ist sehr toll auf den Wanderwegen. Die geführte Wattwanderung war informativ. Entspannung und frische Luft pur!
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      fejo-Kunde — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Eine kleine Insel, die perfekt für Leute ist, die Ruhe, Natur und Einsamkeit suchen. Man begegnet wenig Menschen, kann lange Spaziergänge am Meer oder im Wald machen. Bernstein findet man mit etwas Glück auch und die Insel ist sehr hundefreundlich. Es gibt mehrere Hundewälder, wo sie frei laufen und spielen können und der Strand ist riesig. Beim Einkaufen findet man alles, was man braucht und der Erholungswert ist enorm.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      Thomas und Katja, Hamburg — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Wir kennen Fanø bislang nur im Herbst und können daher nur für diese Jahreszeit sprechen. Die Insel bietet viel Natur, die man mit dem Fahrrad erkunden kann oder einfach in stundenlangen Spaziergängen am Strand. Geocacher kommen auf Fanø voll auf ihre Kosten, hier liegen eine ganze Menge davon versteckt. Die Burger der "Burger Boys" in Rindby sind absolut zu empfehlen!
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist eine gemütliche Insel, mit kleinen, hübschen Ortschaften. Der Strand ist toll, ebenso die Plantage. An Regentagen gab es die Möglichkeit Kerzen zu ziehen. Es gab eine Vielzahl toller Lokalitäten. Gemütlich und lecker!
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      fejo-Kunde — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Als mehrjähriger Fanøurlauber bin ich immer wieder begeistert von der Insel. Wie habe ich doch einen Kunden im Blumenladen zu der Verkäuferin sagen hören: "Einmal Fanø, immer Fanø". Die Insel bietet Natur pur. Breite Strände für Spaziergänge, Aktivitäten für die Kinder im Club Fanø, Bernsteinsuchen am Strand usw. Auch der Waldspielplatz ist sehr zu empfehlen.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      fejo-Kunde — zweiter Urlaub in Dänemark
      Sehr breite und lange Sandstrände. Was uns nicht so gefallen hat waren die Autos am Strand, dadurch das wir in der Nebensaison waren waren es zum Glück nicht extrem viele, aber definitiv ein Grund für uns nicht in der Hochsaison zu fahren. In den Klitplantagen kann man wunderschön wandern, auch der Hundewald bei Nordby ist empfehlenswert und bei Sønderho kann man bei Ebbe auch wunderbar laufen.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      fejo-Kunde — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Es gibt zwar in Sønderho einen Supermarkt, aber das Angebot ist doch recht eingeschränkt, sodass man doch nach Nordby fahren muss. Gastronomie in der Nebensaison ist auch kein großes Angebot mehr vorhanden, vieles war schon geschlossen.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      Thorsten, Oelde — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Kann nur für Herbst /Winter sprechen . Verständlicherweise haben einige Veranstalter aufgrund der zu der Zeit geringeren Gästezahlen keine Aktivitäten. Wenn man aber dann Ruhe sucht, findet man die sofort, wenn man die Fähre verlässt. Beschauliches Dorf lädt ein zum Entspannen. Viele Spielmöglichkeiten für kleine Kinder. Und auch als Schatzjäger kann man mit ein wenig Augen auf seinen eigen Bernstein finden.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      S. Sperling, Düsseldorf — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Sehr schöne, dänische Nordseeinsel mit breitem Sandstrand. Die Ferienhäuser sind meist in den Dünen verstreut, man ist der Natur ganz nah. Wir haben Fasane, Rehe und Kaninchen rund um das Haus herum gesehen. Die Insel ist hervorragend geeignet zum Wandern, Vögel beobachten, Drachenfliegen, Radfahren und zum Entspannen. Ein Besuch den pittoresken Dörfern Nordby und Sønderho lohnt sich ebenfalls.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      M.E.C. — mehr als 3 Urlaube in Dänemark
      Wir haben Ruhe gesucht und gefunden. Es gibt entzückende, kleine Ortschaften! Wir sind außerhalb der Saison gefahren. Es war sehr ruhig. Alle! Begegnungen mit Menschen vor Ort waren toll! Freundlich, freudig!
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      k. A.
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      Bettina, Weserbergland — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist immer eine Reise wert. Wir waren zum 3. Mal dort und es gab wieder Neues zu entdecken. Das Fanø-Museum in Nordby ist sehr empfehlenswert. Lange Spaziergänge durchs Sandwatt zu den Robben, Pilze sammeln im Wald, eine Runde über Søren Jessens Sand, es wird nicht langweilig!
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • Oktober 2023
      fejo-Kunde — erster Urlaub in Dänemark
      Fanø ist eine quasi nur aus Düne bestehende Insel in der Nordsee. Abgesehen von dem Orten Nordby, Rindby und Sønderho stehen hier quasi nur Sommerhäuser. Einen Besuch ist auf jeden Fall der Waldspielplatz, nicht nur für kleine Kinder, wert und auch das Brauhaus sollte man besuchen. Dazu kann ich nur empfehlen zu gucken ob der Foodtruck offen hat, oder falls man mit einer Gruppe da ist, hier vorzubestellen. Dann bekommt man sehr leckeres Bier und ebenso köstliches Essen. Ein kleines Abenteuer ist ein Besuch an den diversen Bunkern des Atlantikwalls auf der Insel. Ansonsten gibt es reichlich Strand, der an bestimmten Punkten auch mit dem Auto befahrbar ist, außerdem nette kleine Innenstädte mit Museen und Restaurants sowie kleinen Läden.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • September 2023
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist eine wunderschöne Insel, auf der man sich sehr gut erholen kann. Lange Spaziergänge am Strand oder in den Wäldern, Bernsteinsuche, sowie in der kleinen Stadt zu bummeln, lässt uns immer wiederkommen.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • September 2023
      M. Andersen — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Wir kommen jedes Jahr nach Fanø. Es ist eine bezaubernde, kleine Insel zum Erholen. Minigolf und Fußballgolf gibt's vor Ort und im Sommer auch Ponyreiten. Sonst ist es eher entspannt, zum Bummeln oder einfach zum Seele baumeln lassen super geeignet.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • September 2023
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø bietet eine wunderschöne Natur - Erholung ist garantiert. Auch die Ortschaften sind gemütlich und bieten unterschiedliche kulinarische Genüsse an. Durch die schönen kleinen Läden zu bummeln macht Spaß. Sønderho im Süden der Insel sollte man unbedingt besuchen.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • September 2023
      fejo-Kunde — mehr als 6 Urlaube in Dänemark
      Wer Ruhe sucht, ist auf Fanø gut aufgehoben. Wer in Schuss gehaltene Infrastruktur wie ein Schwimmbad auf Fanø sucht, wird wohl vergeblich suchen. Aber genau das macht die Insel so unverwechselbar schön. Aber ich glaube, diesen Wert wissen die Insulaner nicht zu würdigen. Stichwort: Hotelbau in Rindby. Sollte das Hotel kommen, wird Fanø viel an seinem unverwechselbaren Flair verlieren.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      k. A.
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
      k. A.
    • September 2023
      Patricia, Berlin — erster Urlaub in Dänemark
      Ein erholsamer Urlaub, der von einer frischen Brise begleitet wird. Die nächtliche Stille und das Spazierengehen durch die Dünen waren die schönsten Erlebnisse. Dabei werden Hasen und Rehe wunderschön entdeckt. Alles ist ordentlich und jeder ist überaus hilfsbereit. Hier kann man die Seele baumeln lassen. Das fängt schon bei der Fahrt mit der Fähre an.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
    • September 2023
      Melanie, Melle — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø ist eine ruhige, aber auch abwechslungsreiche Insel. Die Dörfer Nordby und Sønderho sind sehr historisch und schön. Zur Heideblüte verwandeln sich die entsprechenden Gebiete in ein lila Meer von Blüten. Fanø investiert viel in Radwege, sodass man gut und gerne im Urlaub das Auto stehen lassen kann. Wir erkundeten die Insel viel zu Fuß und per Rad. Als Mountainbiker hat uns die ausgewiesene Mountainbikestrecke gut gefallen. Auf der Insel kann man viele Bunker des Atlantikwalls besuchen. Der Strand ist sehr breit und kann an den meisten Stellen mit dem Auto befahren werden.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      k. A.
      Bademöglichkeit
    • September 2023
      fejo-Kunde — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Fanø hat super lange und breite Strände, sodass man entspannt mit Hund am Auto bleiben kann. Für mein persönliches Empfinden, ist es schade, dass angespülter Müll, wie z. B. Paletten nicht entsorgt werden.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
    • August 2023
      Patricia und Martin, Nähe Berlin — mehr als 10 Urlaube in Dänemark
      Wunderschöne Insel, besonders wenn die Heide blüht. Die Ort Sønderho ist eher ruhig, hat einen Supermarkt mit Bäckerabteilung. Es gibt leckeres Eis und einen Geschenkeladen sowie kleine Geschäfte versteckt in den urigen Gassen. Sonntags (in den Sommermonaten) ist Trödelmarkt. Rindby ist eine reine Ferienhäusersiedlung. Nordby ist besonders attraktiv aufgrund seiner langen Geschäftsstraße mit Eiscafé, Restaurants u.v.m. Unbedingt sollte man das Bryghaus besuchen. Gegenüber das Restaurant Dino ist sehr zu empfehlen. Der Ort hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt. Wir reisen seit 11 Jahren im Sommer nach Fanø und haben uns in die Insel verliebt.
      Strand
      Erholungswert
      Ausflugsziele
      Einkaufen
      Restaurants
      Kinderfreundlich
      k. A.
      Hundefreundlich
      Bademöglichkeit
Vorheriges Bild Nächstes Bild
  • Gut Strandurlaub
  • Gut Kinderfreundlich
  • Mittel Shopping
  • Gut Hundefreundlich
  • Mittel Sport & Spiel
  • Gut Fahrradverleih
  • Mittel Lokale Leckereien
  • Gut Kunsthandwerk
  • Gut Wandern

Kathrin von Maltzahn
Seit mehr als 40 Jahren liebe ich die dänische Gemütlichkeit, die wunderbare Natur und die herrlichen Küsten! In meinem Reiseführer Dänemark für Einsteiger verrate ich euch mehr über Fanø und die Erlebnisse in den benachbarten Regionen.

Kundenmeinung zu Fanø: 4,6/5 (301 Bewertungen)