Mors – Ferienhausurlaub auf der Insel im Limfjord

Ferienhaus auf Mors suchen
An- / Abreise
Blick auf den Limfjord im Norden von Mors

Mors ist die größte Insel im Limfjord. Üppig grüne Siedlungen mit Ferienhäusern, eine geologisch interessante Steilküste, das hübsche Städtchen Nykøbing Mors und der Jesperhus Blomsterpark laden zu einem erholsamen Urlaub ein.

Map

Viel Grün und Ruhe: Ferienhausurlaub auf Mors

  1. Sandstrand auf Mors mit einer Spaziergängerin mit Hund
    Die Strände auf Mors erinnern ein wenig an die Naturstrände der Ostseeküste

Die meisten Urlauber wünschen sich für ihren Urlaub in Dänemark ein Ferienhaus an der Nordsee. Die lieblichere Ostseeküste reizt diese Gäste meist weniger. Möchte man mal etwas windstiller wohnen und sanft plätscherndes Wasser erleben, ohne auf die Nordseewellen zu verzichten, bietet sich die Limfjordinsel Mors an.

Mors liegt in der Ferienhausregion Thy / Limfjord, eingerahmt vom Nationalpark Thy und der Halbinsel Salling. Die Strände sind schmal und auch mal steinig oder von weißen Muscheln bedeckt. Die größte Stadt, Nykøbing Mors, liegt an der Ostküste.

Im Norden geht's bergauf

Bis auf ein Wäldchen in der Inselmitte ist die Insel Mors von flachen Feldern und Wiesen geprägt. Ganz im Norden ragt eine Hügelkette auf, die als Steilküste am Limfjord endet. Fast 90 Meter hoch ist der Salgjerhøj, die Klippe Hanklit ragt 62 Meter über dem Wasser auf. Mit etwa 25 Metern Höhe ist der Feggeklit eine Art Hochplateau auf der Nordspitze von Mors.

Mors ist keine Insel für einen ausgiebigen Strandurlaub oder abenteuerliche Wanderungen. Man kann hier wunderbar entspannen und seine Gedanken im sanften Wind, dem Plätschern der Wellen und dem Farbspiel der Landschaft treiben lassen.

Kleine Ferienhaussiedlungen rund um die Insel

Die Ferienhaussiedlungen auf Mors verteilen sich gleichmäßig über die ganze Insel. An der Ostküste gibt es drei Ferienhaussiedlungen mit etwas Sandstrand. Nahe des Jachthafens Sønderby liegt Sillerslev. Vor der Ferienhaussiedlung ist das Ufer sehr steinig, der offizielle Sandstrand am Jachthafen ist recht breit, aber auch von kleinen Steinen übersäht.

Weicher Sand in Skarum Strand

Vor Ejerslev im Norden von Mors liegt ein schmaler Sandstrand, der bis zum kleinen Ejerslev Hafen reicht. In der Dråby Bucht zwischen Nykøbing Mors und Ejerslev liegt der schönen Skarum Strand, allerdings stehen hier keine Ferienhäuser.

Wer es etwas lebhafter mag, kann auch direkt in einem Ferienhaus in Nykøbing Mors wohnen. Im Norden und Süden der Stadt gibt es Badeplätze am Fjord, an denen die Bewohner der Region schwimmen gehen.

Bucht an Bucht entlang der Westküste

Am Thisted Bredning und der Westküste von Mors stehen überall Ferienhäuser. Mal zehn Ferienhäuser an dieser Küste, dann wieder ein paar an der nächsten Bucht, alle umgeben von Feldern und sanft hügeligen Wiesen. Ganz im Süden führt ein Damm zur Insel Agerø, einem flachen Vogelschutzgebiet.

  1. Versteckte Ferienhäuser auf Mors zwischen Wiesen, Büchern und Bäumen
    Viel Grün wie, hier in Sillerslev, garantiert ungestörte Urlaubstage
  2. Badesteg vor einem steinigen Sandstrand
    Sillerslev Strand am Sønderby Havn ist breit, aber auch etwas steinig
  3. Vereinzeltes Ferienhaus hinter einer Wiese
    Die Ferienhäuser in Ejerslev stehen im Norden von Mors
  4. Ruderboot auf einem schmalen Sandstrand
    Skarum an der Dråby Bucht hat einen recht feinen Sandstrand
  5. Einfache Bank am Ufer des Limfjords
    Die Strände an der Westküste von Mors sind sehr schmal und steinig
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/
Landschaftlich wunderschön und alles liebevoll gepflegt. Wer Ruhe und auch bisschen Abgeschiedenheit mag … wird sich wohl fühlen.
Tipp von Familie Eichner, Erzgebirge

Spuren der Eiszeit im Moler Museum

  1. Aussicht vom Moler Museum auf Mors
    Das Moler Museum zeigt versteinerte Pflanzen und Tiere aus der letzten Eiszeit

Imposant ist der Norden von Mors. Die Eiszeit hat hier zwei Steilküsten geformt, die das Ufer am Thisted Bregning prägen. Bis zu 60 Meter fällt der Hanklit zum Fjord hinab. Der Ton, aus dem die Hügel bestehen, heißt Moler. Er ist durchzogen von vulkanischen Aschespuren und sehr reich an fossilen Pflanzen- und Tierresten.

Versteinerte Bäume und andere Fossilien

Auf eigene Faust Fossilien ausgraben darf man nicht, doch das Fossilien- und Moler Museum, eine Zweigstelle des Mors Museums, bietet geführte Touren für alle Altersstufen an.

Im Museum können interessierte Besucher versteinerte Bäume und urzeitliche Tiere bewundern und einiges über die geologischen Besonderheiten der Region erfahren.

Der Moler wird wegen seiner guten Saugfähigkeit abgebaut und zu Katzenstreu oder Ölbindemittel verarbeitet, daher steht unterhalb des Moler Museums eine große Industrieanlage am Fjord.

Mit der Fähre nach Nordjütland

Der Feggesund zwischen Mors und der Ferienhausregion Nordjütland ist nur knapp 1.000 Meter breit. Mit einer kleinen Fähre kann man vom Feggesund nach Tofthuse übersetzen und von dort aus die Jammerbucht erkunden.

Der altmodische Kro am Fähranleger lädt zu einem gemütlichen Mittagessen ein. Dahinter ragt der Feggeklit wie eine vorgelagerte Insel aus dem Wasser empor. Schroffe Steilküste und sanft abfallende Wiesen wechseln sich auf kleinstem Raum ab. Von der 23 Meter hohen Aussichtsplattform kann man den Sund in jede Richtung überblicken.

Traumschön: das Farbspiel der Natur

Fast noch schöner ist aber der Blick auf den Klit von Süden. Die verschiedenen Grün- und Gelbtöne der Felder und Wiesen und das blaugrüne Wasser sind bei strahlendem Himmel ein unvergesslicher Anblick.

Hamlet am Feggeklit

Auf dem Feggeklit soll Hamlet, der in der nordischen Mythologie Amletus heißt, seinen Stiefvater ermordet haben. Shakespeare lässt die Geschichte auf Schloss Kronborg in Helsingør spielen. An den Ursprung der Tragödie auf Mors erinnert ein kleiner Gedenkstein am Klit.

  1. Aussicht auf den bergrücken am Feggesund
    Der Feggesund zwischen Mors und Nordjütland ist nur knapp 100 Meter breit
Zuletzt bewertet Beliebte Häuser Unsere beliebtesten Ferienhäuser auf Mors
  • BW21
    • 6 Pers
    • 79 m²
    • Meer 32 km
    nicht bewertet
    ab 490 €
  • DP83
    • 5 Pers
    • 48 m²
    • Meer 34 km
    nicht bewertet
    ab 537 €
  • BZ45
    • 6 Pers
    • 90 m²
    • Meer 22 km
    ab 477 €
  • XW10
    • 6 Pers
    • 60 m²
    • Meer 23 km
    ab 310 €
  • BX02
    • 8 Pers
    • 97 m²
    • Meer 32 km
    nicht bewertet
    ab 694 €
  • JL95
    • 6 Pers
    • 89 m²
    • Meer 22 km
    nicht bewertet
    ab 443 €

Fisch und Feinkost am Hafen von Nykøbing Mors

  1. Restaurantterrasse am Hafen Nykøbing
    Der gemütliche Jachthafen am ehemaligen Fähranleger
  2. Rote Bachsteinfront eines alten Industriegebäudes
    Das Dansk Støberimuseum in der alten Morssø Gießerei
  3. Fischkutter im Hafenbecken
    Die Fischkutter fangen heute vor allem Schalen- und Krustentiere
  4. Die Skulptur einer übergroßen Austernschale vor dem modernen Museumsgebäude
    Das Dansk Skaldyrcenter bietet im Sommer Führungen zur Fischerei im Limfjord an
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Im 13. Jahrhundert schon bekam Nykøbing auf Mors das Marktrecht zuerkannt. Seitdem darf es sich Stadt nennen und wurde zum Handelszentrum. Historische Gebäude gibt es aber leider nicht mehr viele. Im Touristenbüro am Hafen bekommt man Informationen zur Insel, auch Fahrräder, E-Bikes und Kajaks werden hier vermietet. Im Spätsommer werden Pilzwanderungen angeboten.

Vom Industriehafen zur beschaulichen Urlaubsidylle

Den größten Aufschwung erfuhr Nykøbing mit der Industrialisierung rund um den Hafen im 19. Jahrhundert. Die hoer 1853 gegründete Gießerei Morssø ist durch die gusseisernen Ofenplatten nicht nur in Dänemark bekannt. Die alte Gießerei ist heute ein Museum zur Industriegeschichte. Der Hafen wurde nach dem Bau der Sallingsundbrücke zu einem hübschen Jachthafen umgestaltet.

Fischfang im Fjord

Fischkutter gibt es aber auch noch, der Limfjord ist ein ertragreiches Gewässer für Krusten- und Schalentiere. Das Dansk Skaldyrcenter, ein Forschungs- und Informationscenter an der Hafeneinfahrt von Nykøbing, bietet im Sommer regelmäßig Führungen und Bootsfahrten auf dem Limfjord an.

Das Skaldyrsfestival im Juni zieht Feinschmecker von nah und fern an. Der Eintritt zum Markt ist frei, nur für das köstliche Buffet muss man ein Ticket kaufen.

Ausflugsziele für die ganze Familie

Vor den Toren von Mors liegt der Jesperhus Blomsterpark, ein prächtiger Blumengarten mit einem Kinderzoo, Spielplätzen, Schwimmbad und einer großen Indoorspielhalle. Bastelfreudige Kinder kennen sicher die kleinen, bunten Hama-Perlen, auch als Bügelperlen bekannt.

Die kleinen Steckperlen kommen aus Nykøbing Mors, darum erhalten Kinder beim Eintritt in den Blomsterpark eine kleine Geschenkbox mit dem Maskottchen des Parks zum Stecken. Hoffentlich gibt es im Ferienhaus ein Bügeleisen ;)

Ein bisschen Geschichte

Das älteste Gebäude in Nykøbing Mors ist das Dueholm Kloster aus dem 14. Jahrhundert. Heute beherbergt es das Mors Museum mit Exponaten zur Kulturgeschichte der Stadt und der Kirchen in dieser Region.

Das Mors Museum hat noch zwei weitere Standorte: Über den Beginn der Industrialisierung berichtet das schon erwähnte Dansk Støberimuseum, das sich mit der städtischen Bibliothek die ehemalige Gießerei im Stadzentrum teilt. Die Geschichte der bäuerlichen Kultur zeigt der Skarregård am Stadtrand. Der Hof öffnet von Ostern bis zu den Herbstferien.

  1. Parkanlage mit einer großen Schlange aus Kakteen
    Ein toller Park für die ganze Familie: Jesperhus Blomsterpark
  2. Touristinformation in ein kleines, altes Gebäude mit der dänischen Flagge auf dem Dach
    Die Touristeninformation im Ortszentrum hat weitere Tipps für Ausflüge vorrätig
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Anreise nach Mors

Die Anreise nach Mors ist recht problemlos, denn sowohl von Salling im Osten als auch von Thy im Westen führen Brücken auf die Insel. Die ältere Vilsundbroen ist eine Klappbrücke, die für große Segler ab und an hochgefahren wird, die etwas schmucklose Sallingsundbro verbindet Glyngøre und Nykøbing Mors.

Von Norden erreicht man Mors mit der Feggesundfähre, von Thy verkehrt eine kleine Fähre zwischen Næssund Thy und dem Südwesten von Mors. Einmal monatlich werden in den Abendstunden auf der kleinen Fähre Rundfahrten mit Buffet und Getränken angeboten.

Zuletzt bewertet Beliebte Häuser Unsere beliebtesten Ferienhäuser auf Mors
  • BW21
    • 6 Pers
    • 79 m²
    • Meer 32 km
    nicht bewertet
    ab 490 €
  • JL95
    • 6 Pers
    • 89 m²
    • Meer 22 km
    nicht bewertet
    ab 443 €
  • BW72
    • 6 Pers
    • 50 m²
    • Meer 22 km
    ab 510 €
  • DP83
    • 5 Pers
    • 48 m²
    • Meer 34 km
    nicht bewertet
    ab 537 €
  • ZH98
    • 6 Pers
    • 79 m²
    • Meer 28 km
    ab 551 €
  • UN64
    • 6 Pers
    • 80 m²
    • Meer 22 km
    ab 367 €
Das sagen unsere Gäste
  • Februar 2024
    GC
    Die Einschätzung muss jeder nach seinen Prioritäten machen. Wir waren hier im Februar, um uns zu erholen. Wir sind viel in der Natur unterwegs, auf touristische Attraktionen legen wir keinen Wert, auch haben wir die Gastronomie nicht genutzt. Mors ist eine sehr ruhige Insel.
  • Oktober 2023
    Heidi und Christian, Schneverdingen
    Wer den Limfjord kennt und schätzt, wird hier sicher ein gemütliches Zuhause finden. Die Ruhe, durch die Alleinlage ist hörbar. Der Urlaubswert durch die Nähe der Küste enorm. Die Hundefreundlichkeit ist immer gewährleistet, da nur sehr wenige Menschen am Strand unterwegs sind. Und die Wenigen sind sehr tierlieb. Ausflugsziele sollte sich jeder selbst überlegen. Weiß doch der Einzelne, was er will und sich anschauen möchte… Einkaufen geht in Nykøbing und Thisted ganz hervorragend.
  • Schlecht Strandurlaub
  • Mittel Kinderfreundlich
  • Mittel Shopping
  • Gut Hundefreundlich
  • Mittel Sport & Spiel
  • Mittel Fahrradverleih
  • Gut Lokale Leckereien
  • Mittel Kunsthandwerk
  • Mittel Wandern

Kathrin von Maltzahn
Seit mehr als 40 Jahren liebe ich die dänische Gemütlichkeit, die wunderbare Natur und die herrlichen Küsten! In meinem Reiseführer Dänemark für Kenner verrate ich euch mehr über Mors und die Erlebnisse in den benachbarten Regionen.

Kundenmeinung zu Mors: 4,3/5 (25 Bewertungen)