Tornby – Ferienhäuser im Norden Dänemarks

Ferienhaus in Tornby suchen
An- / Abreise
Video Vorschaubild

Tornby Strand lockt mit Ferienhäusern in einer mächtigen Dünenlandschaft und einem befahrbaren Sandstrand. Die Hafenstadt Hirtshals liegt vor der Haustür und die Tornby Klitplantage beeindruckt mit einem dichten Baumbestand.

Map

Ferienhäuser für Strandurlaub in Tornby

  1. Blick über grüne Dünen zum Meer mit einigen Ferienhäusern
    So möchte man im Urlaub wohnen! Herrliche Dünenlage auf dem Lien in Tornby
  2. Pfad durch eine grüne Hügellandschaft, im Hintergrund ein einzelnen, gelbes Haus
    Die Pfade durch die Tornby Klitplantage machen den Strandweg zum Erlebnis
  3. Rettungswacht mit rot-weißem Turm und viele Badegäste mit Autos am Strand
    Im Hochsommer wird der gut besuchte Strand bewacht
  4. Blick über den Strand in der Abendsonne, im Hintergrund Dünen
    Abendstimmung am breiten Tornby Strand
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Die Hafenstadt Hirtshals trennt die große Jammerbugt von der etwas kleineren Tannisbugt in Nordjütland. Südlich von Hirtshals liegt Tornby Strand, hier stehen die Ferienhäuser von Tornby.

Die strandnahen Ferienhäuser bieten fantastischen Meerblick, denn sie stehen auf bis zu 25 Meter hohen Dünen. Im Gegensatz zur üblichen Heidelandschaft, wie man es von anderen Stränden an der Nordsee in Dänemark ist die Umgebung von Torny Strand üppig grün und dicht bewachsen. Der Küstenstreifen gehört zum Lien, eine von zahlreichen Tälern durchzogenen Inlandsdüne.

Wald vor der Haustür

Südlich der Ferienhäuser beginnt die Tornby Klitplantage. Wenn es am Strand zu windig ist, bietet sich die Plantage für eine Wanderung durch die Dünen an. Zahlreiche Wege sind ausgeschildert, die mal durch bunten Mischwald, mal über die grünen Dünen führen. Auch zum Strand gelangt man mit einem Spaziergang durch die Plantage.

Das Dorf Tornby liegt südlich vom Strand und dem Ferienhausgebiet. Auch wenn es hier einen Supermarkt gibt, sollte man zum Einkaufen nach Hirtshals fahren, dort ist die Auswahl mit zwei Discountern und einem Supermarkt wesentlich größer.

Zuletzt bewertet Beliebte Häuser Unsere beliebtesten Ferienhäuser in Tornby
  • QY74
    • 6 Pers
    • 79 m²
    • Meer 850 m
    ab 572 €
  • GY55
    • 4 Pers
    • 68 m²
    • Meer 550 m
    ab 531 €
  • YR59
    • 6 Pers
    • 82 m²
    • Meer 750 m
    ab 531 €
  • IN00
    • 6 Pers
    • 86 m²
    • Meer 950 m
    ab 683 €
  • TK63
    • 8 Pers
    • 114 m²
    • Meer 1.050 m
    ab 490 €
  • QS83
    • 6 Pers
    • 102 m²
    • Meer 350 m
    ab 1.333 €

Einkaufen und Eis schlecken vor Ort

Frische Brötchen bekommt man im Sommer direkt in Tornby Strand. Der kleine Lebensmittelmarkt am Campingplatz und ein weiterer Lebensmittelmarkt unter Munchs Restaurant öffnen von Ostern bis zu den Herbstferien. Munchs Restaurant und die Aussicht von der Terrasse kann man im Sommerhalbjahr und zu Feiertagen genießen.

Mit dem Auto auf den Nordseestrand

Der breite Strand ist für Autos freigegeben. Nach Norden und Süden sind jeweils einige hundert Meter befahrbar, bevor Wasserläufe die Strandfahrt beenden. Hat man sein Ferienhaus in Dänemark in den Dünen zwischen Tornby und Hirtshals gebucht, findet man auch in den Dünen immer einen Pfad zum Meer.

Eis schlecken mit Aussicht

An der Strandzufahrt verkauft das Tornby Ishus leckeres Softeis und Getränke. Von der höchsten Düne am Strandvejen, der Kanonudsigt, kann man das Eis mit herrlichem Meerblick genießen. Kaffee und Kuchen serviert während der Sommersaison ein nostalgisches Café am Strandvejen.

  1. Haus mit einem Geschäft unten und im Obergeschoss ein Restaurant mit weißer Terrassenbrüstung
    Munchs Restaurant betreibt einen kleinen Kaufladen direkt am Strand
  2. Kleine Holzhütte mit einer Eisdiele, davor eine große Eistüte als Aufsteller
    Softeis direkt am Strand verspricht das kleine Tornby Ishus
  3. Straße zwischen zwei hohen, grünen Dünen
    Der Weg zum Strand führt durch eins der imposanten Täler im Lien
  4. Picknickplatz auf einem Hügel mit Aussicht auf Dünen und Meer
    Kanonudsigt heißt dieser Aussichtspunkt auf der höchsten Düne am Strandvej
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Die Hafenstadt Hirtshals

  1. Hinweisschild zu Angeltouren am Hirtshals Hafen
    Hirtshals ist ein beliebter Startpunkt für Angeltouren auf der Nordsee
  2. Gelbes Haus mit einem Café, Dannebrog und Holzbänke vor der Tür
    Im Zentrum der Stadt gibt es viel Gastronomie
  3. Hirtshals Kro, ein gelbes Gasthaus mit Hafenblick
    Der alte Hirtshals Kro hat die beste Aussicht auf das Hafentreiben
  4. Runder Dorfplatz mit schuppenförmigem Pflaster, dahinter kleine weiße Fischerhäuser
    Ein bisschen Straßenkunst gibt es auch, dieser Platz wird von unten beleuchtet
  5. Trawler liegt an der Mole im Hafen
    Im Hafen warten zahlreiche Ausflugsboote auf Hochseeangler
  6. Ansicht eines Fischgeschäftes, Picknickplätze vor den Schaufenstern
    Gardboe's Fiskehandel ist ein alteingesessenes Fischgeschäft am Norgekajen
  7. Weißer Bauernhof mit einer Restaurantterrasse und Dannebrog vor der Tür
    Bei Fishermans House im Vorort Åbyen kann man Fisch im Grünen essen
  8. Glastresen mit verschiedenen Fischangeboten, dahinter der Verkäufer
    Kim Holger hat sich mit diesem Fischlokal einen Lebenstraum verwirklicht
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Der Fischereihafen von Hirtshals ist der zweitgrößte Hafen an der dänischen Nordsee. In der Innenstadt öffnen im Sommer einige Boutiquen mit Kleidung und Souveniers. Die Norwegenfähren und aktive Fischerei bilden die wirtschaftliche Grundlage der Stadt.

Gastronomie und Fischgeschäfte

Es gibt wesentlich mehr Lokale als Geschäfte, sowohl rund um die Hafenbecken als auch im Stadtzentrum. Die Preise sind selbst für dänische Verhältnisse recht hoch, da lohnt ein gut gefüllter Kühlschrank im Ferienhaus!

Das beliebte Fischgeschäft Gaardboe's Fiskehandel versteckt sich am Norgeskajen, neben den Norwegenfähren. Im Nachbarort Åbyen gibt es eine weitere Fischräucherei mit Restaurant: Fisherman's House.

Angeltouren oder ein Ausflug nach Norwegen

Am Sydvestkajen kann man Angeltouren zum Gelben Riff buchen und Angelzubehör kaufen. Für einen Kurztrip nach Norwegen bietet das Fährbüro ein Paket mit Übernachtung in Kristiansand an. Die Hin- und Rückfahrt an einem Tag gibt der Fahrplan leider nicht her.

Besonders erwähnenswert für Fischliebhaber ist Gaardboe's Fiskehandel in Hirtshals am Hafen sowie direkt daneben der Imbiss Hyttefadet Hirtshals.
Tina und Torsten, Frankfurt am Main

Hirtshals Museum

Hirtshals ist nicht unbedingt hyggelig, aber wer Hafenatmosphäre mag, wird sich wohlfühlen. Die Aussicht von den Bänken oberhalb des Fischereihafens lohnt auf jeden Fall den Besuch. Hinter der Kaimauer beginnt der Strand, der am Hirtshals Fyr vorbei bis nach Tornby führt.

Mehr über die Geschichte der Stadt erfährt man im hübschen Hirtshals Museum, das zum Museum Vendsyssel gehört. Das ursprüngliche Gebäude war das Wohnhaus einer Fischerfamilie, das nach dem Tod der letzten Bewohnerin dem Museum überlassen wurde.

Geschichten aus der Stadtkultur

Im Anbau sind natürlich Exponate zur Seefahrt in Hirtshals zu sehen, aber auch eine recht amüsante Dokumentation von Sportfesten und anderen wichtigen Terminen aus den 1970er Jahren bis heute.

Bjesk als Mitbringsel

Wer eine Flasche weißen Schnaps oder Wodka mitbringt, kann sich einen Bjesk mit Aromen aus Kräutern der Region mischen. Die Kräuterextrakte werden jedes Jahr neu angesetzt, man kann also aus einer großen Anzahl verschiedener Geschmacksrichtungen wählen.

  1. Aussicht über den Hafen und eine Treppe nach unten von der Steilküste
    Das Stadtzentrum liegt auf einer Anhöhe über dem großen Hafen
  2. Kleines Fischerhaus mit Anbau, das als Museum genutzt wird
    Das Hirtshals Museum in einem ehemaligen Fischerhäuschen
  3. Alte Schreibstube in einem Museum
    In dem schmucken Fischerhaus wohnten vor 100 Jahren recht wohlhabende Fischer
  4. Ausstellungshalle mit Ruderboot und Fischerhütte im Museum
    Die Ausstellung zur Stadtgeschichte hat natürlich auch mit der Fischerei zu tun
  5. Regal mit zahlreichen Flaschen mit Aufdruck Bjesk
    Im Laboratorium des Museums wird Kräuterschnaps gemischt
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Ein Leuchtturm und ein Bunkermuseum

  1. Weißer Leuchtturm mit zwei identischen Nebengebäuden
    Hirtshals Fyr ist ein besonders schöner Leuchtturm auf einer Anhöhe
  2. Weißes Gebäude mit einem Schild zur Kaffeestube
    Im Sommer öffnet die Kaffeestube im Nebengebäude
  3. Senkrechter Blick nach unten vom Leuchtturm auf den Vorplatz
    Für die Aussicht vom Turm sollte man schwindelfrei sein
  4. Aussicht vom Leuchtturm auf Hirtshals und den Hafen
    Im Norden sieht man die Stadt und den Hafen
  5. Blick von oben auf eine Hotelanlage an der grünen Steilküste
    Im Süden ragen Bunkerreste aus dem Grün der Dünenlandschaft
  6. Strand unterhalb von hohen Dünen mit bemalten Bunkern
    Am Strand unter dem Leuchtturm haben Sprayer die Bunker verziert
  7. Aussichtspunkt mit einem Gedenkstein
    Der Grabhügel Hellehøj im Hinterland bietet aus 89 Metern Höhe eine schöne Aussicht
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Der Leuchtturm Hirtshals Fyr ist einer der schönsten Türme in Nordjütland. Strahlend weiß steht er auf einer 22 Meter hohen Steilküste. Unter der Küste versinken zwei bunt bemalte Bunker im steinigen Sand. Der Turm wurde 1863 in Betrieb genommen. Im Sommer öffnet eine Kaffeestube, mehrmals im Jahr finden Kunstausstellungen statt. Die 144 Stufen zur Plattform darf man ganzjährig erklimmen, wenn die Wetterlage es zulässt.

Drei Aussichtspunkte, auch im Umland

Aus 57 Metern Höhe bietet sich eine wunderbare Aussicht über die raue Küste von Nordjütland. Auch im Hinterland von Hirtshals gibt es zwei Aussichtspunkte: Den 89 Meter hohen Grabhügel Hellehøj zwischen Bjerge und Åbyen und den wesentlich kleineren Stendyssehøj am Ortsrand von Horne.

Das Hirtshals Bunkermuseum

Rund um den Leuchtturm wurden zahlreiche Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg freigelegt. Sie waren Teil des Nord-Atlantikwalls und können frei besichtigt werden, im Sommer werden kostenpflichtige Führungen angeboten.

Zuletzt bewertet Beliebte Häuser Unsere beliebtesten Ferienhäuser in Tornby
  • TK63
    • 8 Pers
    • 114 m²
    • Meer 1.050 m
    ab 490 €
  • HZ38
    • 4 Pers
    • 73 m²
    • Meer 950 m
    ab 559 €
  • QS53
    • 6 Pers
    • 82 m²
    • Meer 600 m
    ab 709 €
  • HZ94
    • 6 Pers
    • 102 m²
    • Meer 500 m
    ab 748 €
  • YM72
    • 8 Pers
    • 96 m²
    • Meer 650 m
    ab 514 €
  • QY74
    • 6 Pers
    • 79 m²
    • Meer 850 m
    ab 572 €

Das Nordsøen Oceanarium

Am Rande der Hafenanlage steht ein Publikumsmagnet: das Nordsøen Oceanarium. Es ist das größte Meerwasseraquarium in Nordeuropa. Schwerpunkt der Ausstellung sind natürlich die Nordsee und das Leben unter Wasser sowie die Geschichte der Fischerei im Laufe der Jahre.

Neues Leben im Wrack

Schon im Eingangsbereich fühlt sich der Besucher direkt ins Meer versetzt. Ein gesunkener Fischkutter dient als Rahmenhandlung der Ausstellung, die Fische schwimmen munter durch das Wrack, Schaukästen und Videofilme berichten von dem fiktiven Schiffsunglück.

Heute bin ich Kapitän

Über dem Becken kann man sich als Kapitän auf einem modernen Trawler in der dänischen Nordsee versuchen. Eine Windmaschine lässt fühlen, wie das Schiff gegen Monsterwellen ankämpfen muss! Hinterher ist man sicher froh, doch auf festem Boden zu stehen.

  1. Der Vorplatz zum Aquarium mit drei Fahnenmasten und einer Steinplastik
    Das Oceanarium Hirtshals ist eines der größten Meeresaquarien im Norden

Kuriose Bewohner auf Augenhöhe

  1. Glasfront des großen Wasserbeckens mit Mondfischen
    Die Mondfische sind die wohl spektakulärsten Bewohner des Oceanariums
  2. Taucher füttert einen Mondfische unter Wasser
    Die Fische werden von den Tauchern vor den Augen der Gäste gefüttert
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Weiße Mondfische ziehen in einem riesigen Glaszylinder weiter hinten im Gebäude ihre Bahnen, einer dieser ungewöhnlichen Fische stammt sogar aus dem Meer vor Thyborøn in Westjütland. Er hatte sich in ein Fischernetz verirrt und wurde im Aquarium aufgepäppelt. Kleine Haie und allerlei andere Nordseebewohner teilen sich das gigantische Becken mit den Mondfischen.

Für die Zuschauer gibt es viele Sitzplätze, von denen man die Fische und ab und an auch den Tierpflegern im Becken bestaunen kann. Im benachbarten Meeresobservatorium schwimmen kleine Kuriositäten wie Seenadeln oder Anemonen auf Kinderaugenhöhe.

Seehundfütterung für jeden

Das Außengelände ist mit einem offenen Seehundbecken, einem Spielplatz und einem begehbaren Walskelett ebenfalls sehr kindgerecht gestaltet.

Die Seehunde dürfen sogar gefüttert werden, allerdings nicht mit dem Pausenbrot, sondern mit speziellem Tierfutter aus dem Automaten. Das Aquarium wird jedes Jahr erweitert, es lohnt sich also, auch bei nächsten Urlaub in Dänemark hier vorbeizuschauen.

Spaß und Spiel für Familien

Eine Wanderung durch den Wald finden Kinder manchmal eher langweilig, aber nicht, wenn sich darin spannende Erlebnisse verbergen. Im Fun Park Hirtshals hat bestimmt die ganze Familie Spaß an einem der vielen Angeboten des Parks. Ponys, Ziegen, Esel und Rotwild möchten gefüttert und gestreichelt werden, kleine Schweinchen wühlen im Matsch und in den Volieren zwitschern allerlei Vogelarten.

Lehrreiches aus der Landwirtschaft

Eigentlich ist es ein landwirtschaftlicher Schaubetrieb, der wie ein Freizeitpark aufgebaut ist. Natürlich gibt es, typisch dänisch, nicht nur ein Café, sondern auch einen Grillplatz und Picknickbänke für mitgebrachte Speisen. Allerlei Spielgeräte unter den Bäumen runden das Angebot ab. Geöffnet ist von April bis Ende September.

Baden und Bowlen

Am Ortsrand von Hirtshals steht es eine große Bowlingbahn, die an manchen Tagen bis Mitternacht geöffnet hat. Auch Billardtische und Spielautomaten gehören zum Angebot.

Im Idrætcenter am Ortsrand Richtung Tornby kann man auch schwimmen, das Hallenbad mit 25-Meter-Bahn und Sauna hat abends und im Hochsommer auch ab und an vormittags geöffnet.

  1. Hängematte im Wald zwischen zwei Bäumen
    Spiel und Spaß im Grünen verspricht der Fun Park
  2. Kleiner Zug mit Fahrgästen
    Die Minibahn dreht eine Runde durch den Park
  3. Nasenbär in einem vergitterten Gehege
    Ein recht ungewöhnlicher Bewohner ist der Nasenbär
  4. Spielplatz am Parkplatz vor einem Park
    Auf dem Spielplatz am Eingang ist viel Platz zum Toben
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/
Der gamle Kobmandsgård mit Kaffeestube ist immer einen Besuch wert. Der Hofladen Orkidegården bietet frisches regionales Obst und Gemüse und Spezialitäten. Die Töpferin in der alten Schule in Tornby hat spannende und ungewöhnliche Produkte, sogar zu einem Friedensprojekt mit Flüchtlingen.
Susanne und Cordula aus Münster

Einkaufen wie zu Omas Zeiten

  1. Verkaufstresen mit viel Kleinkram in den Regalen und an der Theke
    Einkaufen wie früher im Købmandsgård in Tornby
  2. Grüne Holzregale mit Dosen und Geschirr
    Bunte Dosen, altes Spielzeug und viel kleiner Schnickschnack stehen zum Verkauf
  3. Kaffeestube mit altmodisch gedeckten Tischen
    In der Kaffeestube gibt es selbstgebackenen Kuchen
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Spielanregungen für drinnen finden Kinder vielleicht im Tornby Købmandsgård, einem alten Kaufmann für Fischereibedarf am südlichen Ortseingang.

Bis vor 25 Jahren war der Hof ein privates, altmodisches Kolonialwarengeschäft. Vor einigen Jahren übernahm ein Bürgerverein das große Anwesen und baute den Hof zu einem stimmungsvollen Museumsladen um.

Das Sortiment umfasst eine Mischung aus lokaler Feinkost und Naturspielzeug. Leckere Wurst und bunte Bonbons liegen neben Puppenkleidern und Holzautos, alles im Originalambiente des 19. Jahrhunderts.

Kaffeestube und Museum

Am Wochenende öffnet im Hinterhof eine Kaffeestube mit hausgebackenem Kuchen, auch ein kleines Museum ist hier eingerichtet.

Tornby Klitplantage

Das Besondere an der in den 1930 Jahren angepflanzten Tornby Klitplantage sind die dunklen, hohen Nadelbäume und die zahlreichen Furchen und Anhöhen in der Landschaft. Durch Verschiebungen in der Landschaft während der Eiszeiten wurde der Meeresboden in Nordjütland angehoben, die frühere Steilküste zieht sich heute als Höhenzug Lien von Slettestrand bis nach Hirtshals an der Nordsee entlang.

Die Plantage liegt zwischen Tornby Strand und der Bach Liver Å, der am abgelegenen Kærsgård Strand in die Nordsee mündet. Auf dem Rævskærvej darf man mit dem Auto durch den Wald fahren, am Ende des Weges wartet ein Parkplatz mit herrlicher Aussicht und Picknickbänken.

Kærsgård Strand

Der Weg zum Kærsgård Strand lohnt sich, wenn man einsame Naturstrände liebt. Zum Baden gibt es schönere Ecken, doch für einen langen Spaziergang, auch mit Hunden, ist der Ort perfekt. Der Zugang über die hohen Dünen ist recht abenteuerlich, einen etwas flacheren Zugang findet man an der Brücke über die Liver Å. Im Frühjahr und Herbst rasten hier Stare, ihre Flugkünste sind auch als Sort Sol bekannt.

Urlaub mit Hund in Tornby

Verbringt man seinen Urlaub mit Hund in Dänemark, wird man den herrlichen Hundewald mitten in der Plantage lieben. Er ist umzäunt, am Parkplatz Horsebækken gibt es Toiletten und einen Wasserhahn.

  1. Picknickplatz und eine Infotafel vor dem Wald im Abendlicht
    Windzerzaust sind die Bäume am Rand der Tornby Klitplantage
  2. Dünen am Waldrand, darüber ein Abendhimmel mit gefärbten Wolken
    Der Rastplatz am Ende des Ræfskærvej ist ein herrlicher Ort in der Natur
  3. Eingang zu einem umzäunten Waldstück, davor Picknickplatz
    Am Parkplatz Horsebækken geht es in den Hundewald
  4. Drei schwarzweiße Hunde laufen auf einem Waldweg
    Die Hunde fühlen sich hier offenbar sehr wohl!
  5. Blick auf eine grüne Landschaft mit Ferienhäuser vereinzelt verstreut
    Am abgelegenen Kærsgård Strand stehen sogar einige Ferienhäuser
  6. Wiesenlandschaft mit Dünen und einem Bachlauf
    Die Liver Å mündet hier ins Meer
  7. Regelrechte Schlucht zwischen zwei Sanddünen
    Wind und Meer haben dem Zugang zum Strand schon mächtig zugesetzt!
  8. Strand mit eingien Steinen und eienr Dünenkette im Abendlicht
    Auf dem Kærsgård Strand findet man viele Steine, aber selten andere Besucher
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Das Waldprojekt Yxengaard

  1. Blick durch ein Holztor auf Mitarbeiter eines Naturprojektes
    Der Yxengaard ist ein privates Wikingerdorf in der Tornby Plantage
  2. Geschnitzte Figuren in einem Waldstück
    Geschnitzte Figuren erinnern an die Mythen der Wikingerzeit
  3. Kleines Fachwerkhaus mit Holzdach im Wald
    Ganze Häuser entstehen während eines Seminars mit Schulklassen
Vorheriges Bild Nächstes Bild
/

Gegenüber vom Parkplatz Horsebækken liegt das Wikingerdorf Yxengaard. Es ist kein Museum, sondern ein pädagogisches Projekt, in dem Schulklassen und Jugendgruppen unter Anleitung kreative und soziale Kompetenzen erlernen. Die Gebäude und Skulpturen auf dem Gelände wurden in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen errichtet.

Gäste sind willkommen

Claus, der Gründer des Yxengaards, organisiert und leitet die Gruppen. Wenn kein Seminar stattfindet, steht das Gelände auch für eigene Projekte zur Verfügung. Mehr Infos und eine Kontaktadresse findet man auf der Website. Jeder ist herzlich willkommen, das Gelände zu besuchen, Fragen zu stellen oder sich inspirieren zu lassen, aber es ist kein Spielplatz, sondern ein privates Gelände.

Der Dolmen Tornby Dyssen

Am Ortsrand von Tornby, auf einem Feld am Hovedvejen, steht Dänemarks nördlichster Dolmen, der Tornby Dyssen. Dieses steinzeitliche Grabmal steht seit 140 Jahren unter Schutz, es stammt aus dem 4. Jahrtausend vor Christus.

Zuletzt bewertet Beliebte Häuser Unsere beliebtesten Ferienhäuser in Tornby
  • YR59
    • 6 Pers
    • 82 m²
    • Meer 750 m
    ab 531 €
  • QS83
    • 6 Pers
    • 102 m²
    • Meer 350 m
    ab 1.333 €
  • JT93
    • 6 Pers
    • 93 m²
    • Meer 800 m
    ab 394 €
  • NC16
    • 4 Pers
    • 68 m²
    • Meer 600 m
    ab 463 €
  • KW56
    • 6 Pers
    • 68 m²
    • Meer 200 m
    ab 662 €
  • MI83
    • 6 Pers
    • 90 m²
    • Meer 1.000 m
    ab 389 €
Das sagen unsere Gäste
  • Januar 2024
    AKV, Ahrensbök
    Tornby selbst hat 2 Supermärkte (Brugsen, mit Tankstelle) und Munch (im Winter geschlossen) direkt am Strand... und einen alten Kaufmannsladen, Tornby gamle Købmandsgård, 200 Jahre alt! Unbedingt besuchen! Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt es natürlich in Hirtshals, aber der Brugsen in Tornby reicht völlig aus. Tornby Strand ist für mich der schönste in Dänemark. Am Strand gibt es leckeres Eis im Tornby Ishuset oder man speist gut im Restaurant Munch.
  • Januar 2024
    Steve, Schwalbach
    Tornby ist ein schöner Ort, die Häuser sind gemütlich in den Dünen verstreut und es lädt dazu ein einen schönen Spaziergang zu unternehmen. Der Leuchtturm ist immer einen Besuch wert. Hirtshals ist nur einige Gehminuten entfernt und bietet Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und einige kleine Läden.
  • Gut Strandurlaub
  • Mittel Kinderfreundlich
  • Mittel Shopping
  • Gut Hundefreundlich
  • Mittel Sport & Spiel
  • Gut Fahrradverleih
  • Gut Lokale Leckereien
  • Schlecht Kunsthandwerk
  • Gut Wandern

Kathrin von Maltzahn
Seit mehr als 40 Jahren liebe ich die dänische Gemütlichkeit, die wunderbare Natur und die herrlichen Küsten! In meinem Reiseführer Dänemark für Einsteiger verrate ich euch mehr über Tornby und die Erlebnisse in den benachbarten Regionen.

Kundenmeinung zu Tornby: 4,6/5 (103 Bewertungen)